Lokales

Zwei Männer sollen im Freibad von Traiskirchen (Bezirk Baden) mehrere Unmündige sexuell belästigt haben. Die Beschuldigten im Alter von 29 und 30 Jahren wurden festgenommen und in die Justizanstalt Wiener Neustadt eingeliefert. 

Staatsanwaltschaft ermittelt

Es handelt sich um zwei Asylwerber, bestätigte die Landespolizeidirektion Niederösterreich am Freitag einen Heute-Onlinebericht. Bisher seien sechs Opfer ausgeforscht worden.

Eine Anzeige in der Causa war am Dienstagabend vom Betreiber des Bades erstattet worden, hieß es seitens der Polizei. Weitere Ermittlungen waren am Freitag noch im Gange. Bei den Opfern soll es sich um fünf Mädchen und einen Buben handeln.

Ein österreichischer Bergsteiger ist am Donnerstagnachmittag bei einem Sturz von der Cima Grande di Lavaredo in der Dolomiten-Gegend von Belluno in Norditalien ums Leben gekommen.

Bergunfall: 20-jähriger Österreicher stürze ab

Der 20-Jährige war mit seinen Eltern auf 2.600 Meter Höhe unterwegs, als er etwa 50 Meter in die Tiefe stürzte und sich in einem Seil verfing, wie die Alpinrettung bestätigte. Die Eltern schlugen Alarm.

Ein Hubschrauber der Alpinrettung startete aus der Ortschaft Pieve di Cadore und landete in der Nähe des Unglücksorts. Das Rettungsteam barg die Leiche des Bergsteigers, nahm die geschockten Eltern an Bord und brachte sie ins Tal. Über die nähere Herkunft des Toten gab es keine Angaben.

Sommerzeit ist Donauinselfest-Zeit. Von Freitag bis Sonntag wird bei der 41. Ausgabe des größten Open-Airs Europas bei freiem Eintritt wieder gefeiert. Das Festival lockt jährlich rund drei Millionen Besucherinnen und Besucher an. 

Rahmenprogramm auf der Insel

Neben dem musikalischen Bühnenprogramm erstreckt sich auch großes Sport- und Tanzprogramm über alle drei Festivaltage und will Bewegungsspaß für alle Generationen bieten: Yoga, Flunkyball, Basketball, Beachvolleyball, Tanz-Workshops und weitere sportliche Aktivitäten und Mitmachstationen warten.

Das Festivalgelände beläuft sich auf 4,5 Kilometer, von der Nordbrücke im Westen bis zur Reichsbrücke im Osten der Insel. Insgesamt 700 Stunden Programm werden in vier Areas und auf 14 Bühnen geboten. 

Im Wiener Landesgericht ist am Freitag der Prozess gegen eine Jugendbande zu Ende gegangen, die im September 2023 im Zusammenhang mit Schutzgeld-Erpressungen drei Brandanschläge auf ein Handy-Geschäft in Meidling und zahlreiche weitere Straftaten verübt haben soll.

Die Hauptangeklagten im Alter von 17 und 19 Jahren wurden zu unbedingten Freiheitsstrafen von vier bzw. fünf Jahren verurteilt.

Politik

Sein Rücktritt wurde bereits seit Längerem gefordert. Am Freitagvormittag war er trotzdem ein Knalleffekt.

Klagenfurts Vizebürgermeister Philipp Liesnig (SPÖ) tritt zurück, wie er in einer Aussendung mitteilte.

Zuletzt war der gebürtige Bleiburger immer stärker unter Druck geraten. Vor allem auch wegen der sogenannten Chat-Affäre.

Das "Peoples' Climate Vote 2024" ist die weltweit größte unabhängige Meinungsumfrage zum Klimawandel. Diese Umfrage wurde von dem Entwicklungsprogramm der Vereinten Nationen (UNDP) in Zusammenarbeit mit der Universität Oxford durchgeführt. Es handelt sich um die zweite Ausgabe dieser globalen Umfrage, die erstmals 2021 durchgeführt wurde.  

Österreich wird in der Studie nicht hervorgehoben, da der Fokus auf globalen Trends und Meinungen liegt. Die Ergebnisse sind dennoch auch für Österreich erkenntnisreich.

Auf die Schnelle: Was kommt bei der Studie heraus?

Es ist wie eine Pressekonferenz – nur anders herum: Nicht der Politiker stellt sich hin und referiert ein Thema, sondern die Journalisten bestimmen mit ihren Fragen das Thema. 

Bei der Reihe „Offen gefragt“ im Presseclub Concordia war am Donnerstag Nationalratspräsident Wolfgang Sobotka (ÖVP) zu Gast – und ihm schien diese Art von Kontrollverlust zu gefallen. Gleich mehrere Themen wurden angeschnitten, die Sobotka gut gelaunt beantwortete.

Sein Temperament machte sich nur beim Thema Korruptionsermittlungen bemerkbar. Dass ihm sein Sager: „Für jedes Inserat gibt es ein Gegengeschäft“ als Geständnis ausgelegt wurde, sei eine „böswillige Unterstellung“ gewesen. Alle Ermittlungen gegen ihn seien eingestellt worden. Worüber er sonst noch sprach:

Zwölf Tage nach der Wahl zum Europäischen Parlament startet am Freitag in Wien am Bezirksgericht Innere Stadt die gerichtliche Auseinandersetzung zwischen der Grünen Spitzenkandidatin und Ex-Klimaaktivistin Lena Schilling und dem Ehepaar Bohrn Mena.

Veronika und Sebastian Bohrn Mena haben Schilling auf öffentlichen Widerruf mehrerer Aussagen geklagt, die sie als "tatsachenwidrig", "ehrenbeleidigend" und "kreditschädigend" bezeichnen. Der Streitwert beträgt 12.000 Euro.

Wer sich schon einmal durch die vielen, hyperstrengen Zutrittskontrollen des NATO-Hauptgebäudes bei Brüssel gequält hat, weiß: Hier kommt niemand mit einem Fahrrad hinein – nicht einmal der designierte Generalsekretär des Militärbündnisses.

Mark Rutte, den man in Den Haag oft entspannt in sein Regierungsbüro radeln sah, wird künftig auf den Dienstwagen umsteigen müssen.

Mit dem Rückzug des rumänischen Präsidenten Klaus Iohannis gibt es keinen Gegenkandidaten mehr. Damit steht seit Donnerstag fest: Rutte, der langjährige niederländische Premier, wird neuer ziviler Chef des mächtigsten Militärbündnisses der Welt.

Weitere Meldungen

Ein Kind aus Tschechien ist im Kroatien-Urlaub mit seiner Familie bei einer Explosion eines Sprengsatzes im Auto ums Leben gekommen.

Wie das Außenministerium in Prag bestätigte, wurde der Vater des etwa neun Jahre alten Kindes festgenommen. Die kroatische Polizei teilte am Freitag mit, dem 46-Jährigen werde unter anderem das Begehen einer schweren Straftat gegen die allgemeine Sicherheit vorgeworfen.

Mit Trauer und Anteilnahme haben Stars auf den Tod des kanadischen Schauspielers Donald Sutherland reagiert.

"Mein Herz ist gebrochen", schrieb Oscar-Preisträgerin Jane Fonda (86), die mit Sutherland den Psychothriller "Klute" (1971) gedreht hatte, auf Instagram. "Donald war ein brillanter Schauspieler und ein vielschichtiger Mensch."

Ex-Weltmeister Per Mertesacker hat sich für die Verwendung des Begriffes „Spielermaterial“ bei der EM-Übertragung des ZDF eine Ermahnung von Moderator Jochen Breyer eingehandelt. Damit sorgte der Journalist rund um das Vorrundenspiel von Spanien gegen Italien (1:0) am Donnerstagabend für eine Debatte im Netz.

Mertesacker erwähnte in seiner Analyse vor der Partie, dass die Spanier einen veränderten Stil hätten, „weil sie auch nicht mehr so das Spielermaterial haben, jetzt nur auf Ballbesitz zu gehen“. Darauf sagte Breyer an Mertesacker und Christoph Kramer als weiteren Experten gerichtet: „Spielermaterial - weil ihr beide den Begriff öfter verwendet. Ich weiß, das wird bei einigen Fans zu Hause kritisch gesehen, weil Menschen kein Material sind. Vielleicht sagen wir einfach in Zukunft Kader oder das Spielerpotenzial.“ Die beiden Weltmeister von 2014 schauten sich an, schmunzelten und antworteten: „Okay“.

Nach einer Explosion in einer Fabrik in der Südtiroler Landeshauptstadt Bozen in der Nacht auf Freitag haben sich vier Personen in Lebensgefahr befunden.

Insgesamt wurden laut italienischen Medienberichten acht Personen verletzt, fünf davon schwer. Sie waren demnach Arbeiter der Fabrik. Die Explosion hatte sich gegen Mitternacht in der Lagerhalle der Fabrik, die sich in der Bozner Industriezone befindet, ereignet. Einige Mitarbeiter wurden von den Flammen erfasst.

Frage des Tages

Unsere Newsletter

Michael Pammesberger

Auch heuer wieder: Hitze-Tipps!

21.6.2024

Kanzler Nehammer renaturiert heftig

20.6.2024

Renaturiert

19.6.2024

Lücke gefunden.

18.6.2024

Immer wieder, immer wieder?

Immer wieder, immer wieder?

16.6.2024

Herbertokratie

15.6.2024

Ode an Europa

14.6.2024

Und so geht das jetzt bis 29. September...

13.6.2024

Blick in die Zukunft

12.6.2024

Zu früh gemalt?

11.06.2024

Pfffffffffff!

10.6.2024

„L’EU – c’est moi!“

09.06.2024

Ja eh. Man kann nicht immer glühen.

08.06.2024

Vilimsky – ein Politikertyp, der schon – na ja … polarisiert.

Vilimsky – ein Politikertyp, der schon – na ja … polarisiert.

07.06.2024

Was macht Wolfgang Sobotka nach der Politik?

06.06.2024

Koalitions-Nachbarn

05.06.2024

Autogipfel für Verbrenner

04.06.2024

Vorübergehend beerdigt.

Vorübergehend beerdigt.

03.06.2024

Seine Heiligkeit neigt angeblich zu Kraftausdrücken etc.

Seine Heiligkeit neigt angeblich zu Kraftausdrücken etc.

02.06.2024

Das Wetter bleibt anhaltend . . . stormy.

Das Wetter bleibt anhaltend . . . stormy.

1.6.2024

Karriere

Gesellschaft

Klima