© EPA/MORRY GASH / POOL

Chronik √Ėsterreich

CoV-Impfungen starten in den USA; Deutschland ab 15. Dezember "einsatzbereit"

Lesen Sie nationale wie internationale Entwicklungen zur Corona-Pandemie in unserem Live-Ticker.

von Marie North, Ulrike Botzenhart, Stefan Hofer

12/13/2020, 09:33 PM

  • 2.641 Neuinfektionen in √Ėsterreich (mehr dazu)
  • Deutschland: Harter Lockdown kommt ab Mittwoch (mehr dazu)
  • Steiermark: Sch√ľtzenhofer f√ľr Impfpflicht (mehr dazu)
  • Rendi-Wagner: √Ėsterreich vor "einer der historisch gr√∂√üten Impfaktionen" (mehr dazu)
  • Corona-Innovation: Antik√∂rper-Schnelltest √ľbers Handy (mehr dazu)
  • Massentests: Teilnehmerquote in Wien nur knapp √ľber zehn Prozent (mehr dazu)
  • Neue Umfrage: Nur 17 Prozent wollen sich "ganz sicher" impfen lassen (mehr dazu)
  • Kurz bef√ľrchtet dritte Welle: Jetzt kommen Lockmittel, damit mehr Leute testen (mehr dazu hier)
  • Die Feiertags-Ma√ünahmen: Keine Silvesterpartys, bundesweiter Massentest, Maske auch im B√ľro (mehr dazu)
    • Verpflichtende Tests f√ľr k√∂rpernahe Berufsgruppen im neuen Jahr (mehr dazu)
  • Gesundheitsministerium rechnet mit Impfstart im J√§nner (mehr dazu)

Aktuelle Zahlen

  • 322.463 best√§tigte F√§lle (Stand 13.12.2020, 10:00 Uhr)
  • 281.106 Genesene, 4.473 Todesf√§lle (Stand 13.12.2020, 10:00 Uhr)
  • Weltweit 71.708.243 best√§tigte F√§lle, 46.857.548 Genesene (Stand 13.12.2020, 08:00 Uhr)

Die Entwicklungen rund um Corona im Liveticker

  • 12/22/2020, 12:49 PM

    AUA in Vorbereitung f√ľr Transport von Impfstoff

    Corona-Impfstoff k√∂nnte auch von Austrian Airlines nach √Ėsterreich transportiert werden. Entsprechende Vorbereitungen seien im Gang, sagte Christian Steyer, bei der AUA f√ľr Fracht verantwortlich, am Dienstag im Gespr√§ch mit der APA. Als Herausforderung bezeichnete er die K√ľhlung mit Trockeneis. Impfstoff-Transport w√ľrde ausschlie√ülich im Frachtraum von Maschinen erfolgen.

    Trockeneis (der Pfizer/Biontech-Impfstoff muss bei minus 70 Grad gelagert werden, Anm.) gehe aufgrund seiner physikalischen Eigenschaften direkt vom festen in gasf√∂rmigen Zustand √ľber und setze Kohlendioxid frei, erl√§uterte Steyer. Diese sogenannte Sublimation limitiere die Menge, die mittransportiert werden d√ľrfe.

  • 12/22/2020, 12:49 PM

    Impfstart in Vorarlberg erfolgt in erster Jänner-Hälfte

    In Vorarlberg wird der Start der Corona-Impfung in der ersten J√§nner-H√§lfte erfolgen. Das hat Gesundheitslandesr√§tin Martina R√ľscher (√ĖVP) am Dienstag in einer Pressekonferenz bekr√§ftigt. Ein fr√ľherer Impfstart mache aufgrund der bis dahin nur geringen verf√ľgbaren Impfstoffmenge keinen Sinn, sagte sie. Vorarlberg werde im J√§nner und Februar gen√ľgend Impfstoff f√ľr zumindest 27.000 Personen erhalten, so die Landesr√§tin. Laut R√ľscher sollen die Impfungen in Vorarlberg in drei Phasen ausgerollt werden. In der ersten Phase (J√§nner und Februar) sind die Bewohner und Mitarbeiter der Alters- und Pflegeheime sowie das Gesundheitspersonal zur Impfung aufgerufen. Daf√ľr liegen nach Angaben der Gesundheitslandesr√§tin bereits rund 11.000 Anmeldungen vor. In weiterer Folge (Februar bis April) sind Impfungen im Sicherheits- und im Bildungsbereich vorgesehen. Ab April soll schlie√ülich in der Fl√§che geimpft werden, zun√§chst mit einem Schwerpunkt bei den Personen √ľber 65 Jahren. W√§hrend in den ersten beiden Phasen √ľber mobile Teams und in Impfzentren geimpft wird, werden ab Phase drei die niedergelassenen √Ąrzte die Impfungen vornehmen.
  • 12/22/2020, 12:01 PM

    Corona-Teststraßen in Wien ausgebucht

    Wiens Teststra√üen sind vor Weihnachten nun endg√ľltig ausgebucht. Wer vor dem Heiligen Abend noch einen Termin f√ľr einen Schnelltest - solche werden bei den Teststra√üen im Austria Center und beim Happel-Stadion vergeben - reservieren m√∂chte, geht leer aus. Die n√§chsten Slots gibt es erst am wieder am 25. Dezember, allerdings auch dort nur vereinzelt, wie ein Sprecher von Gesundheitsstadtrat Peter Hacker (SP√Ė) der APA auf Anfrage erl√§uterte.

    Mehr Termine sind erst wieder ab 26. Dezember verf√ľgbar, wurde betont. Wo Sie sich jetzt doch noch testen lassen k√∂nnen, lesen Sie hier: 

  • 12/22/2020, 11:48 AM

    Drosten √ľber Virus-Mutation: "Das sieht nicht gut aus"

    Die neue Variante in Gro√übritannien macht neuen Untersuchungen zufolge das Coronavirus sehr wahrscheinlich leichter √ľbertragbar. Zu diesem Schluss kommen Experten der englischen Gesundheitsbeh√∂rde Public Health England (PHS). Sie verweisen dabei auf Erbgut-Untersuchungen der neuen Variante und auf Modellrechnungen zur Ausbreitung. Eine der rund 20 Mutationen der neuen Variante B.1.1.7 d√ľrfte insbesondere dazu beitragen, dass das Virus leichter √ľbertragen werden k√∂nne.

    Der deutsche Virologe Christian Drosten schrieb zu den PHS-Daten: "Das sieht leider nicht gut aus." Positiv sei aber, dass B.1.1.7-Fälle bisher nur in Gebieten zugenommen haben, wo die Gesamtinzidenz hoch oder ansteigend war. "Kontaktreduktion wirkt also auch gegen die Verbreitung der Mutante", schreibt Drosten.

    Den PHS-Forschern macht insbesondere eine Mutation mit der Bezeichnung N501Y Sorgen. Sie k√∂nnte den Daten zufolge daf√ľr sorgen, dass das Virus besser an Zielzellen andocken kann. Zudem liege die Mutation an einer Stelle, an der auch bestimmte Antik√∂rper des Menschen angreifen, um das Virus auszuschalten. "Deshalb ist es m√∂glich, dass solche Varianten die Wirksamkeit beim Neutralisieren des Virus beeinflussen."

  • 12/22/2020, 11:47 AM

    17 weitere Todesfälle in Wien

    In Wien sind von Montag auf Dienstag 17 weitere Menschen im Zusammenhang mit dem Coronavirus gestorben. Damit haben bis dato 991 Personen die Infektion nicht √ľberlebt, teilte der medizinische Krisenstab der Stadt mit. In den vergangenen 24 Stunden sind 358 neue Covid-F√§lle eingemeldet worden.

    Damit liegt die Summe der best√§tigten positiven Tests bei inzwischen 69.869. In Wien gibt es derzeit 5.440 aktiv Infizierte. 63.438 Menschen sind inzwischen wieder genesen. Am Montag wurden in der Bundeshauptstadt 15.529 Corona-Tests vorgenommen.

  • 12/22/2020, 11:46 AM

    Elf weitere Todesf√§lle und 220 Neuinfektionen in N√Ė

    In Nieder√∂sterreich ist die Zahl der Todesf√§lle im Zusammenhang mit dem Coronavirus am Dienstag um elf auf 767 angestiegen. 220 Neuinfektionen wurden nach Angaben aus dem B√ľro von Gesundheitslandesr√§tin Ulrike K√∂nigsberger-Ludwig (SP√Ė) im Bundesland binnen 24 Stunden registriert. 12.413 Kontaktpersonen befanden sich in h√§uslicher Quarant√§ne, am Montag waren noch 12.514 gez√§hlt worden.

  • 12/22/2020, 11:45 AM

    Zahl der aktiven Fälle in Vorarlberg um 533 gesunken

    In Vorarlberg ist die Zahl der aktiv mit dem Coronavirus Infizierten am Montag um 533 auf 1.219 gesunken. 62 Neuinfektionen standen 595 Genesungen gegen√ľber. Niemand ist am Montag im Land am oder mit dem Coronavirus gestorben, die Zahl der Todesopfer in Vorarlberg blieb damit bei 200. Die Situation in den Krankenh√§usern des Landes war weiterhin stabil.

    Von den landesweit 64 Intensivbetten waren 16 von Corona-Patienten belegt. Damit waren am Dienstagvormittag 30 Intensivbetten f√ľr alle Patientengruppen verf√ľgbar. Insgesamt wurden in den Spit√§lern 82 Corona-Erkrankte station√§r betreut. Nur geringf√ľgig ver√§ndert hat sich die Zahl der infizierten Krankenhaus-Mitarbeiter (58, zwei mehr als zuletzt) und jene der Mitarbeiter (16, f√ľnf mehr als zuletzt), die sich als Kontaktpersonen in Quarant√§ne befanden.

  • 12/22/2020, 11:44 AM

    Schweiz sucht 10.000 eingereiste Briten

    Wegen der mutierten Coronavirus-Variante in Gro√übritannien l√§uft in der Schweiz die Suche nach einigen Tausend j√ľngst angereisten Briten auf Hochtouren. Bereits am Montag hatten die Beh√∂rden r√ľckwirkend Quarant√§ne angeordnet, um die Ausbreitung der neuen Variante in der Schweiz m√∂glichst zu verhindern. Jeder, der seit dem 14. Dezember aus Gro√übritannien eingereist ist, muss bis zum 10. Tag nach der Ankunft in Quarant√§ne. Das betrifft auch Tausende Skiurlauber.

    Nach Angaben der Beh√∂rden kamen seit dem 14. Dezember bis zur Einstellung der Fl√ľge am Sonntagabend 92 Flugzeuge aus Gro√übritannien an. Allein am Genfer Flughafen waren es am vergangenen Wochenende etwa 3.500 Passagiere. Die Beh√∂rden gehen von insgesamt etwa 10.000 Flugg√§sten aus.

  • 12/22/2020, 11:43 AM

    Burgenland startet im Jänner

    Das Burgenland beginnt voraussichtlich im Jänner mit ersten Impfungen gegen das Coronavirus. Geplant sei eine erste Tranche mit rund 5.800 Impfdosen, teilte der Koordinationsstab Coronavirus des Landes mit. Zunächst sollen vorrangig Personen der Risikogruppe geimpft werden. Die ersten Impfungen werden laut Koordinationsstab im Bereich der Alters- und Pflegeheime sowie der Sozialeinrichtungen erfolgen.

    Erst danach sollen auch Personen au√üerhalb der Risikogruppe geimpft werden. Ein konkreter Termin f√ľr den Impfstart war am Dienstag noch nicht bekannt.

  • 12/22/2020, 11:42 AM

    Starker R√ľckgang an Spitalspatienten in Tirol

    Die Tiroler Krankenh√§user verzeichnen einen starken R√ľckgang an Corona-Patienten. Am Dienstag waren dort 181 Infizierte untergebracht - um 41 weniger als am Tag zuvor. 48 davon ben√∂tigten intensivmedizinische Behandlung - um drei weniger als am Montag. In Tirol waren mit Stand Dienstagvormittag 1.806 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Seit Montag kamen 231 positive Testergebnisse hinzu, gleichzeitig waren im selben Zeitraum 227 Menschen vom Virus genesen.

    Indes gab es sechs weitere Todesfälle. Zunächst lagen laut Land Informationen zu zwei Personen vor: Zu einer 76-Jährigen aus dem Bezirk Imst sowie einer 83-Jährigen aus dem Bezirk Lienz. Abklärungen zu etwaigen Vorerkrankungen waren im Gange.

    Die meisten Covid-F√§lle wies nach wie vor der Bezirk Innsbruck-Land mit 388 auf. Dahinter folgte die Landeshauptstadt Innsbruck mit 259 und der Bezirk Imst mit 222. Im Bundesland wurden bisher 445.765 Testungen durchgef√ľhrt.

  • 12/22/2020, 11:41 AM

    Vakzin gegen neue Virusvariante binnen sechs Wochen möglich

    Der Corona-Impfstoffhersteller Biontech w√§re nach eigenen Angaben prinzipiell binnen sechs Wochen in der Lage, auch ein Pr√§parat gegen die in Gro√übritannien aufgetauchte Mutation des Virus herzustellen. "Das ist aber eine rein technische √úberlegung", sagte Biontech-Chef Ugur Sahin am Dienstag.

    Es gehe dabei nicht nur um technische Fragen, sondern auch darum, wie etwa die Zulassungsbeh√∂rden dieses Pr√§parat bewerten w√ľrden. Es sei aber sehr wahrscheinlich, dass der bereits hergestellte Impfstoff auch gegen die neue Variante wirke.

    Mehr dazu hier:

  • 12/22/2020, 11:40 AM

    Wiens Teststra√üen sind vor Weihnachten nun endg√ľltig ausgebucht

    Wer vor dem Heiligen Abend noch einen Termin f√ľr einen Schnelltest - solche werden bei den Teststra√üen im Austria Center und beim Happel-Stadion vergeben - reservieren m√∂chte, geht leer aus. Die n√§chsten Slots gibt es erst am wieder am 25. Dezember, allerdings auch dort nur vereinzelt, wie ein Sprecher von Gesundheitsstadtrat Peter Hacker (SP√Ė) der APA auf Anfrage erl√§uterte.

  • 12/22/2020, 11:40 AM

    Bereits 100 Infizierte in Pflegeheim im Bezirk Baden

    Die Zahl der Corona-Infizierten im Pflege- und Betreuungszentrum Berndorf (Bezirk Baden) ist auf 100 angestiegen. 69 der 108 Bewohner und 31 Mitarbeiter wurden positiv getestet, teilte ein Sprecher von Gesundheitslandesr√§tin Ulrike K√∂nigsberger-Ludwig (SP√Ė) am Dienstag mit.

    Die Einrichtung sei weiterhin beh√∂rdlich geschlossen, berichtete Bernhard Jany von der N√Ė Landesgesundheitsagentur. Die Bewohner w√ľrden regelm√§√üig √§rztlich visitiert, alle bisher nicht Infizierten w√ľrden t√§glich einem Antigentest unterzogen. Das Personal mache zudem dreimal w√∂chentlich PCR-Tests, die den Bewohnern auch auf freiwilliger Basis zur Verf√ľgung st√ľnden.

  • 12/22/2020, 10:32 AM

    13 Tote und 183 Neuinfektionen in Kärnten

    In K√§rnten sind in den vergangenen 24 Stunden 13 Personen an oder mit dem Coronavirus gestorben. Wie der Landespressedienst am Dienstag mitteilte, wurden 145 Neuinfektionen mittels PCR-Test best√§tigt, dazu kommen 38 positive Antigentests. Weiter zur√ľckgegangen ist die Zahl der Coronapatienten in den Krankenh√§usern: Mit 221 waren es am Dienstag 35 weniger als noch am Tag zuvor, 15 Personen mussten auf Intensivstationen behandelt werden.
  • 12/22/2020, 10:32 AM

    1.853 Neuinfektionen österreichweit

    Derzeit befinden sich 2.922 Personen aufgrund des Corona-Virus in krankenh√§uslicher Behandlung und davon 487 der Erkrankten auf Intensivstationen. Bisher gab es in √Ėsterreich 342.226 positive Testergebnisse. Mit heutigem Stand sind √∂sterreichweit 5.540 Personen an den Folgen des Corona-Virus verstorben und 309.595 sind wieder genesen.

  • 12/22/2020, 09:28 AM

    Antik√∂rper auch neun Monate nach Erkrankung nachgewiesen

    Antik√∂rper gegen das Coronavirus sind auch neun Monate nach einer Infektion noch bei ehemals Erkrankten festgestellt worden. Im Rahmen der "Wachau-Studie" wurden am 10. und 11. Dezember 152 vormals angesteckte Personen wieder untersucht. "Bei knapp 84 Prozent derjenigen, die im M√§rz infiziert waren, sind nach wie vor Antik√∂rper (IgG) nachweisbar", berichtete Robert Wagner, Wissenschaftsdirektor von der Danube Private University Krems (DPU).

    Mehr dazu hier:

  • 12/22/2020, 09:03 AM

    30 Neuinfektionen im Burgenland

    Im Burgenland sind am Dienstag 30 Neuinfektionen mit dem Coronavirus gemeldet worden. Seit Montag sind 35 Personen neu genesen. Die Zahl der aktiven F√§lle sank damit um f√ľnf auf 680, teilte der Koordinationsstab Coronavirus mit. In den burgenl√§ndischen Spit√§lern werden derzeit 63 Covid-19-Patienten behandelt, neun davon intensivmedizinisch. 936 Personen befinden sich unter beh√∂rdlich angeordneter Quarant√§ne. Das sind 56 weniger als am Vortag.

    Insgesamt wurden im Burgenland bisher 9.057 Menschen positiv auf das Coronavirus getestet. 8.217 gelten als genesen. Seit Beginn der Pandemie starben 160 Personen mit oder an Covid-19.

  • 12/22/2020, 09:03 AM

    Wien beginnt am 27. Dezember mit Impfungen

    Wien wird am 27. Dezember damit beginnen, Risikogruppen gegen das Coronavirus zu impfen. Die ersten Immunisierungen werden in einem Pflegewohnhaus und auf der Covid-Station in der Klinik Favoriten verabreicht. Erreichen wolle man zuerst die Hochrisikogruppe. Der Wiener Gesundheitsstadtrat Peter Hacker (SP√Ė) zeigte sich im Gespr√§ch mit dem √Ė1-Morgenjournal optimistisch, dass die Impfbereitschaft nach ersten Erfahrungsberichten steigen werde.

    In einer ersten Tranche werden in √Ėsterreich kurz nach Weihnachten 10.000 Dosen der Impfung eintreffen, dann folgen noch einmal 270.000 und Ende M√§rz sollen insgesamt eine Million Impfungen zur Verf√ľgung stehen. Mit diesen Chargen sollen vor allem die prim√§ren Hochrisikogruppen geimpft werden - also Bewohner von Alterheimen, Pflegebed√ľrftige und Gesundheitspersonal. In Wien d√ľrfte diese "Phase eins" im ersten Quartal des Jahres 2021 abgeschlossen sein, so Hacker.

  • 12/22/2020, 09:03 AM

    Mehr als 190.000 neue Fälle an einem Tag in den USA

    In den USA haben sich mehr als 190.000 Menschen binnen 24 Stunden mit dem Coronavirus infiziert. F√ľr Montag wurden 190.519 Neuinfektionen gemeldet, etwas mehr als am Vortag. Das geht aus Daten der Johns-Hopkins-Universit√§t (JHU) in Baltimore von Dienstag fr√ľh (MEZ) hervor. Der bisher h√∂chste Wert war am Freitag mit 249.709 Neuinfektionen binnen 24 Stunden verzeichnet worden.

    Die Zahl der erfassten infizierten Toten binnen 24 Stunden lag am Montag bei 1.696 nach 1.509 am Vortag. Der Höchstwert war am Mittwoch vergangener Woche mit 3.668 Toten registriert worden.

  • 12/22/2020, 07:53 AM

    Zahl der Neuinfektionen in Israel √ľbersteigt 3.500

    Die Anzahl der Corona-Neuinfektionen in Israel hat erstmals seit Oktober wieder 3.500 √ľberstiegen. Das Gesundheitsministerium teilte am Dienstag mit, binnen 24 Stunden seien 3.594 neue F√§lle gemeldet worden. Insgesamt wurden in dem Neun-Millionen-Einwohner-Land seit Beginn der Pandemie 380.095 Ansteckungen registriert. Die Zahl der Toten liegt bei 3.111.

    Zum Vergleich: In Deutschland leben etwa neunmal so viele Menschen wie in Israel. Dort meldeten die Gesundheitsämter nach Angaben vom Dienstag 19 528 neue Corona-Infektionen binnen 24 Stunden.

Interaktive Grafiken: Klicken Sie auf "weiter", um noch mehr Grafiken zu sehen

eine 23degrees Grafik Platzhalter.

Wir w√ľrden hier gerne eine 23degrees Grafik zeigen. Leider haben Sie uns hierf√ľr keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte 23Degrees zu.

  • Massentests starten in Nieder√∂sterreich und Steiermark (mehr dazu)
  • 7-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner in √Ėsterreich auf 213 gerutscht (mehr dazu)
  • Studie: Masken verringern Infektionsrisiko um 45 Prozent (mehr dazu)
  • Kurz: Impfstoff Anfang 2021 "nur sehr beschr√§nkt" verf√ľgbar (mehr dazu)
  • √Ėsterreicher wollen sich Silvester nicht verderben lassen (mehr dazu)
  • Reproduktionszahl in √Ėsterreich bei 0,79 (mehr dazu)
  • Finale 2020: Neue Gesetze gegen das Virus (mehr dazu)
  • Corona-Ampel: Auslastung der Intensivstationen sank unter 30 Prozent (mehr dazu)
  • Antik√∂rperstudie: Rund 349.000 Personen bis Oktober infiziert (mehr dazu)
  • Fitnesscenter wollen im J√§nner √∂ffnen (mehr dazu)
  • Registrierung in Gastro, Sportst√§tten, Spit√§lern kommt (mehr dazu)
  • Salzburg: Lange Schlangen bei Massentests (mehr dazu)
  • Corona-Ampel steht die f√ľnfte Woche auf Rot (mehr dazu)
  • Polizei darf doch nicht in Privatwohnungen (mehr dazu)
  • 8 von 10 √Ėsterreicher rechnen mit drittem Lockdown (mehr dazu)
  • Check: √úbertragen Weihnachtsgeschenke Viren? (mehr dazu)
  • Impfstoff von Biontech und Pfizer erh√§lt US-Notfallzulassung (mehr dazu)
  • Impfstoff: R√ľckschlag f√ľr Sanofi und GlaxoSmithKline (mehr dazu)
  • Schweiz verl√§sst den Mittelweg in Richtung Lockdown (mehr dazu)
  • Impfstoff: Warum es in der EU l√§nger dauert (mehr dazu)
  • Corona schon seit Herbst 2019 in Norditalien (mehr dazu)
  • Weihnachten in Europa: Wo welche Corona-Regeln gelten (mehr)
  • Kampf gegen Corona: EZB feuert weitere 500 Mrd. ab (mehr dazu)
  • Europa: Pandemie k√∂nnte Lebenserwartung dr√ľcken (mehr dazu)
  • Hackerangriff: BioNTech-Impfstoffdaten abgegriffen (mehr dazu)
  • Slowakei: Lockdown trotz Massentests (mehr dazu)
  • "Kreuzfahrt ohne Ziel": 1.700 Passagiere in Quarant√§ne (mehr dazu)
  • Corona-Impfung: Russland mahnt zu Alkoholabstinenz (mehr dazu)
  • GB: Erstes westliches Land begann Corona-Impfungen (mehr dazu)
  • Bei Coronavirus-Hotline der √∂sterreichischen Agentur f√ľr Gesundheit und Ern√§hrungssicherheit (AGES) k√∂nnen Sie alle Fragen zum Coronavirus stellen. Sie steht rund um die Uhr unter der kostenlosen Telefonnummer 0800 555 621 zur Verf√ľgung.
  • Liegt ein Verdachtsfall vor, zeigen Sie Symptome (u.a. Fieber, Husten) oder hatten Sie Kontakt mit einer infizierten Person, dann melden Sie sich bei der Gesundheitshotline 1450

Jederzeit und √ľberall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare

Kurier.tvMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat