Tests am dritten Tag würden knappe PCR-Kapazitäten weiter belasten

© APA - Austria Presse Agentur

Corona-News
08/06/2022

Biden negativ getestet + Long Covid Symptome auch bei Kindern

Alle nationalen und internationalen Entwicklungen zur Pandemie finden Sie hier.

von Kevin Kada

  • Knapp unter 6.000 Neuinfektionen (mehr)
  • Auch Kinder von schweren Long Covid Symptomen betroffen (mehr)
  • Expertenschätzung: Rund 70 Prozent gegen Covid immun (mehr)
  • Jeder achte Infizierte leidet an Long Covid (mehr)
  • Offener Brief an Polaschek: Quarantäne-Aus an Schulen fahrlässig (mehr)
  • Wieder Corona-positiv trotz Paxlovid: Tabletten sind trotzdem wirksam (mehr)
  • Corona-Ampel auf Gelb gestellt: Hohes Risiko in zwei Bundesländern (mehr)
  • Wie sich Deutschland für den Herbst gegen Corona wappnet (mehr)
  • Wer mit BA.2 infiziert war, ist besser gegen BA.5 geschützt (mehr)
  • Deutscher Gesundheitsminister Lauterbach positiv getestet (mehr)
  • Infiziert in die Arbeit: Unterschiede in den Bundesländern (mehr)
  • Senkt der Booster das Infektionsrisiko? (mehr)
  • Keine genauen Prognosen mehr wegen verzerrter Fallzahlen (mehr)
  • Streit um Corona-Zahlen: Wien meldet ab sofort erweiterte Patientendaten ein (mehr)

Scrollen Sie für aktuelle Corona-Zahlen und -Grafiken zum Artikel-Ende.

Alle Entwicklungen zur Corona-Pandemie

  • Heute, 03:16 PM

    Pfizer-Konzernchef hat Corona

    Der Chef des amerikanischen Corona-Impfstoffherstellers Pfizer, Albert Bourla, ist nach eigenen Angaben positiv getestet worden. Er habe sehr milde Symptome, teilt der 60-Jährige mit. Bourla war vier Mal mit dem von Pfizer und dessen deutschen Partner BioNTech
    entwickelten Vakzin geimpft worden. „Ich bin sehr zuversichtlich, dass ich eine rasche Genesung haben werde“, erklärt der Manager. Er habe sich in Isolation begeben, befolge alle Corona-Regeln und nehme das antivirale Pfizer-Medikament Paxlovid.

  • Heute, 02:15 PM

    Erstes Land genehmigt Omikron-Impfstoff

    Großbritannien hat als erstes Land einen Impfstoff genehmigt, der sowohl gegen das Ursprungs-Coronavirus als auch die Omikron-Variante wirken soll. Das Vakzin des US-Herstellers Moderna könne als Booster für  Erwachsene eingesetzt werden, gibt die britische Gesundheitsbehörde bekannt. Die Entscheidung basiere auf klinischen Studie, die eine „starke Immunantwort“ gezeigt hätten. Die erste Generation der Covid-Impfstoffe böte guten Schutz gegen die Krankheit und rette Leben, sagt Behördenchefin June Raine. „Dieser bivalente Impfstoff ist ein schärferes Instrument, das uns hilft, uns gegen diese Krankheit zu schützen.“

    Mehr dazu hier:

  • Heute, 10:59 AM

    Corona-Beschränkungen bremsen Chinas Industrie

    Chinas Industrieproduktion ist im Juli wegen Corona-Beschränkungen deutlich langsamer gewachsen als erwartet. Die Produktion in der zweitgrößten Volkswirtschaft der Welt verzeichnete im abgelaufenen Monat einen Anstieg um 3,8 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat und verlangsamte sich damit gegenüber dem Anstieg von 3,9 Prozent im Juni, wie aus offiziellen Daten vom Montag hervorgeht. Von Reuters befragte Analysten hatten ein Wachstum von 4,6 Prozent erwartet. Die Einzelhandelsumsätze stiegen um 2,7 Prozent, nachdem sie im Vormonat noch um 3,1 Prozent zugelegt hatten. Damit wurde auch die Prognose der Analysten von einem Wachstum um fünf Prozent verfehlt. Es bestehen weiter Risiken für Chinas Konjunktur, da viele Städte, darunter Produktionszentren und beliebte Touristenorte, im Juli erneut Lockdowns zur Eindämmung eines Omikron-Ausbruchs verhängten.

  • Heute, 10:53 AM

    Knapp über 3.000 Neuinfektionen in Österreich

    Drei neue Todesfälle im Zusammenhang mit einer Covid-19-Infektion.

  • 08/14/2022, 05:24 PM

    Warum sich BA.2.75 durchsetzen könnte

    Bei dem Abkömmling von Omikron handelt es sich um die zweite Generation der BA.2-Variante, die Ende März in Europa eine Welle ausgelöst hat.

  • 08/14/2022, 02:57 PM

    4.825.495 bestätigte SARS-CoV-2-Fälle seit Pandemiebeginn

    Seit Pandemiebeginn hat es in Österreich 4.825.495 bestätigte SARS-CoV-2-Fälle gegeben. Eine oder mehrere Infektionen hinter sich haben 4.729.737 Personen, innerhalb der vergangenen 24 Stunden gelten 4.734 als wieder frei vom Virus. Die Zahl der aktiven Fälle blieb mit 76.484 aktuell Infizierten stabil.

  • 08/14/2022, 12:44 PM

    74 auf Intensivstationen

    In Österreich befinden sich derzeit 1.249 mit dem Coronavirus infizierte Personen in krankenhäuslicher Behandlung. Davon werden 74 auf Intensivstationen betreut.

  • 08/14/2022, 11:12 AM

    Neuinfektionen in den Bundesländern

    • Burgenland: 134
    • Kärnten: 379
    • Niederösterreich: 1.014
    • Oberösterreich: 535
    • Salzburg: 173
    • Steiermark: 542
    • Tirol: 205
    • Vorarlberg: 111
    • Wien: 1.638 
  • 08/14/2022, 10:29 AM

    4.731 Neuinfektionen in Österreich

    Ein neuer Todesfall wurde im Zusammenhang mit einer Covid-19-Infektion gemeldet.

  • 08/14/2022, 09:11 AM

    Impfung mit neuen Impfstoffen für viele in Deutschland kein Thema

    Eine Impfung gegen das Coronavirus mit den voraussichtlich im Herbst zur Verfügung stehenden angepassten Impfstoffen ist für viele Menschen in Deutschland noch kein Thema. In einer YouGov-Umfrage im Auftrag der Deutschen Presse-Agentur antworteten auf eine entsprechende Frage 34 Prozent mit "nein" und 22 Prozent mit "vielleicht". 38 Prozent der Befragten bejahten die Frage. 6 Prozent machten keine Angaben oder antworteten mit "weiß nicht".

    Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach hatte am Freitag berichtet, dass die europäische Zulassung der Impfstoffe gegen die Omikron-Varianten BA.1 und BA.5 im September zu erwarten sei.

  • 08/14/2022, 09:09 AM

    Shanghai: Schulen öffnen am 1. September

    In Chinas Wirtschaftsmetropole Shanghai dürfen Kinder und Jugendliche ab dem 1. September wieder zurück in ihre Schulen und Kindergärten. Lehrer, Erzieher und Kinder müssten sich jedoch täglich auf das Coronavirus testen, bevor sie den Campus verlassen, heißt es in einer Erklärung der Shanghaier Bildungskommission.

    Die Millionenstadt hatte im März vor einem zweimonatigen Lockdown, alle Kindergärten und Schulen geschlossen.

  • 08/14/2022, 08:05 AM

    China meldet höchste Corona-Zahlen seit über drei Monaten

    China hat die höchsten Corona-Infektionszahlen seit über drei Monaten gemeldet. Wie die nationale Gesundheitskommission heute mitteilte, seien mehr als 2.400 Neuansteckungen im Land registriert worden. Das ist der höchste Wert seit dem 12. Mai. Bei drei Viertel der Fälle handle es sich um Infektionen, bei denen die Betroffenen keine Symptome zeigten.

    Nach wie vor hält die chinesische Regierung an ihrer rigiden "Null Covid"-Strategie fest, bei der selbst kleine Ausbrüche mit Massentests und Lockdowns eingedämmt werden sollen. Die Maßnahmen sorgten zwar seit dem zweiten Halbjahr 2020 dafür, dass das Virus vorübergehend unter Kontrolle gebracht und sich die Volkswirtschaft rasch erholen konnte. Doch spätestens mit Verbreitung der hochinfektiösen Omikron-Variante stößt die chinesische Strategie an ihre Grenzen.

  • 08/14/2022, 08:04 AM

    Guten Morgen!

    An dieser Stelle informieren wir Sie heute wieder über die aktuellsten Entwicklungen rund um das Coronavirus.

    Haben Sie einen guten Start in den Sonntag!

  • 08/13/2022, 05:20 PM

    Shanghai verlängerte Testpflicht bis Ende September

    Wie es in einer offiziellen Stellungnahme hieß, bekommen bis dahin sämtliche Bewohner, die nicht mindestens alle sieben Tage einen negativen PCR-Test vorweisen können, ihren sogenannten Gesundheitscode von grün auf gelb umgestellt. Der Gesundheitscode bestimmt über die Bewegungsfreiheit eines jeden Bürgers. Ein gelber Code bedeutet, dass man die meisten öffentlichen Gebäude, etwa Einkaufszentren oder Büros, nicht mehr betreten kann.

    Zwar haben die Gesundheitsbehörden am Samstag in der wichtigsten Finanzmetropole des Landes lediglich einen einzigen Corona-Fall entdeckt. Doch nach wie vor verfolgt die Volksrepublik China eine rigide "Null Covid"-Strategie, bei der selbst kleine Ausbrüche mit Massentests und Lockdowns eingedämmt werden sollen. Zuletzt wurde Shanghai im Frühjahr für zwei Monate nahezu vollständig abgeriegelt.

  • 08/13/2022, 03:29 PM

    Wie lange man ansteckend bleibt

    Das US-amerikanische Center for Disease Control and Prevention (CDC) hat seine Empfehlungen aktualisiert. Die Experten raten Infizierten, sich fünf Tage zu isolieren, Erkrankte brauchen aber keinen negativen Test, um das Haus verlassen zu dürfen.

  • 08/13/2022, 02:22 PM

    Was weiß man über Nebenwirkungen und Impfschäden?

    Schwere Folgen der Corona-Schutzimpfungen kann es geben, aber sehr selten. Häufig sind Impfreaktionen - die zehn häufigsten Symptome. (plus)

  • 08/13/2022, 11:48 AM

    72 auf Intensivstationen

    In den Spitälern lagen am Freitag noch 1.270 infizierte Personen, das sind 52 weniger als am Vortag - allerdings betrifft der Rückgang nur Wien, alle anderen Bundesländer meldeten wie an den vergangenen Wochenenden die gleiche Auslastung wie am Freitag.

    72 Corona-Patientinnen und -Patienten wurden auf Intensivstationen betreut.

  • 08/13/2022, 10:47 AM

    Neuinfektionen in den Bundesländern

    • Burgenland: 163
    • Kärnten: 437
    • Niederösterreich: 1.194
    • Oberösterreich: 713
    • Salzburg: 194
    • Steiermark: 577
    • Tirol: 294
    • Vorarlberg: 159
    • Wien: 1.747 
  • 08/13/2022, 10:37 AM

    5.478 Neuinfektionen in Österreich

    Es gibt 16 neue Todesfälle im Zusammenhang mit einer Covid-19-Infektion.

  • 08/13/2022, 10:20 AM

    Guten Vormittag!

    An dieser Stelle informieren wir Sie wieder über die aktuellsten Entwicklungen rund um das Coronavirus.

    Haben Sie einen guten Start ins lange Wochenende!

Aktuelle Zahlen aus Österreich

  • 4.782.740 bestätigte Fälle, 85.380 aktiv Infizierte (Stand 06.08.2022, 11:00 Uhr)
  • 4.678.166 Genesene​​​, 19.194 Todesfälle (Stand 06.08.2022, 11:00 Uhr)

Interaktive Grafiken: Klicken Sie auf "weiter", um noch mehr Grafiken zu sehen

  • Deutschland entwickelt Impfstoff für Nasenspray (mehr)
  • Lebensmittelhandel lässt auch Infizierte arbeiten (mehr)
  • Omikron ließ Hospitalisierungsrate sinken (mehr)
  • Warum jetzt ein Krebsmedikament Hoffnung gibt (mehr)
  • Booster mit Moderna schützte besser vor Krankenhausaufenthalten (mehr)
  • Verwirrung um telefonische Krankschreibung (mehr)
  • Positiver PCR-Test: Darf ich trotzdem auf Urlaub fliegen? (mehr)
  • Wie die neuen Regeln kontrolliert werden und welche Strafen drohen (mehr)
  • Sorge vor Varianten: Sollen angepasste Impfstoffe rascher zugelassen werden? (mehr)
  • Beamte wehren sich gegen "unreflektiertes Einprügeln" nach Quarantäne-Aus (mehr)
  • Bei Coronavirus-Hotline der österreichischen Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit (AGES) können Sie alle Fragen zum Coronavirus stellen. Sie steht rund um die Uhr unter der kostenlosen Telefonnummer 0800 555 621 zur Verfügung.
  • Liegt ein Verdachtsfall vor, zeigen Sie Symptome (u.a. Fieber, Husten) oder hatten Sie Kontakt mit einer infizierten Person, dann melden Sie sich bei der Gesundheitshotline 1450

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare