Durch den Brexit soll es zu keinen Engpässen kommen

© Getty Images/iStockphoto/MJ_Prototype/iStockphoto

Chronik Österreich
06/03/2021

Antibiotika-Resistenzen als Pandemie-Nebenwirkung + Unter 300 Neuinfektionen in Ö

Lesen Sie nationale wie internationale Entwicklungen zur Corona-Pandemie in unserem Live-Ticker.

von Andreas Puschautz

  • 282 Neuinfektionen in Österreich (mehr)
  • Menschenmassen am Donaukanal: Polizei zurückhaltend (mehr)
  • Pandemie könnte Antibiotika-Resistenzen befeuern (mehr)
  • Mehr als 170 Millionen Infektionen seit Ausbruch der Pandemie (mehr)
  • Rotes Kreuz bietet gratis Antikörpertest bei Blutspende (mehr)
  • 12- bis 15-Jährige werden im Sommer geimpft (mehr
  • Corona-Ampel: Tendenz in Richtung Gelb und Grün (mehr)
  • Vor dem Feiertag staut es sich an den Teststraßen (mehr)
  • 400 neue Corona-Infektionen in Österreich (mehr)
  • Entscheidung über Schulbetrieb im Herbst fällt im August (mehr)
  • OÖ und NÖ starten Impfanmeldung für 12- bis 15-Jährige (mehr)
  • WHO zu Indien-Mutation: "Nur ein Strang besorgniserregend" (mehr)
  • Einreiseregeln: Wie Österreicher derzeit verreisen können (mehr)
  • Impfplan nicht realisierbar: Kanzler war zu optimistisch (mehr)
  • Was Kinderärzte zur Corona-Impfung sagen (mehr)

Scrollen Sie für aktuelle Corona-Zahlen und -Grafiken zum Artikel-Ende

Coronavirus aktuell

  • Heute, 09:21 PM

    Johnson: Delta-Variante in Großbritannien "sehr besorgniserregend"

    Der britische Premier Boris Johnson zweifelt wegen der Ausbreitung der Delta-Variante des Coronavirus, ob er die Corona-Beschränkungen im Vereinigten Königreich wie geplant in wenigen Tagen vollständig aufheben kann. Diese zuerst in Indien aufgetretene Virus-Variante sei ansteckender, sagte Johnson am Samstag dem Sender Sky News am Rande des G7-Gipfels in Cornwall. Es gebe einen Anstieg der Corona-Fallzahlen und der Zahl der Corona-Patienten in den Spitälern.

    Zurzeit werden in Großbritannien täglich mehr als 7000 Neuinfektionen gemeldet - so viele wie zuletzt im Februar. Zwar sei noch unklar, in welchen Maß diese Entwicklung zu einer erhöhten Sterblichkeit führen werde, die derzeitige Lage sei aber "sehr besorgniserregend", betonte Johnson.
     

  • Heute, 08:50 PM

    WHO: Bis nächstes Jahr 70 Prozent der Weltbevölkerung impfen

    Der Chef der Weltgesundheitsorganisation WHO, Tedros Adhanom Ghebreyesus, will mit Hilfe der G7-Staaten innerhalb eines Jahres mindestens 70 Prozent der Weltbevölkerung zu einer Corona-Impfung verhelfen. Dieses Ziel solle bis zum nächsten G7-Gipfel in Deutschland 2022 erreicht werden, sagte der WHO-Chef beim Treffen der führenden westlichen Wirtschaftsmächte im englischen Cornwall bei einer virtuellen Pressekonferenz am Samstag. Dazu seien jedoch weit größere Anstrengungen notwendig als bisher geplant. Er sei aber überzeugt, dass dieses Ziel erreichbar sei, so Tedros weiter. Die Produktionskapazitäten könnten bis dahin entsprechend erhöht werden.

  • Heute, 07:12 PM

    30 Millionen Franzosen mindestens ein Mal geimpft

    Frankreich hat am Samstag die symbolisch bedeutsame Schwelle von 30 Millionen Menschen mit mindestens einer Corona-Impfung überschritten. "Ziel erreicht! Danke an alle, die für die Impfungen mobil machen", twitterte Premierminister Jean Castex. Das Ziel, 30 Millionen der insgesamt rund 67 Millionen Bürger mindestens eine Corona-Impfspritze zu verabreichen, hatte sich die Regierung in Paris für Mitte Juni gesetzt.

  • Heute, 04:14 PM

    Putin zeichnet Entwickler von Sputnik V aus

    Der russische Präsident Wladimir Putin hat die Entwickler des russischen Corona-Impfstoffs Sputnik V ausgezeichnet. Im Kreml in Moskau wurde am Samstag unter anderem der Chef des Gamaleja-Forschungszentrums für Epidemiologie und Mikrobiologie, Alexander Ginzburg, geehrt, wie das Präsidialbüro mitteilte. Der Impfstoff wurde vor zehn Monaten als weltweit erster für eine breite Anwendung in der Bevölkerung freigegeben.

    Putin zufolge haben 18 Millionen Russen mindestens eine Impfung erhalten. In Russland stieg die Zahl der Neuinfektionen zuletzt wieder.

  • Heute, 03:34 PM

    Oberösterreich: Millionste Impfdosis verabreicht

    Am Samstag ist in Oberösterreich die Millionste Impfdosis verabreicht worden, damit haben 51 Prozent der Landsleute über zwölf Jahre zumindest die erste Injektion erhalten. Mehr als 93.000 Menschen bekamen mit Stand Samstagmittag einen Termin zum Erststich, wodurch 58 Prozent der Bevölkerung entweder geimpft oder dafür terminisiert sind. Ein Viertel der impfbaren Menschen in OÖ haben den vollen Impfschutz, berichtete der Krisenstab in einer Presseaussendung.

  • Heute, 03:27 PM

    Mallorca will Öffnung von Diskotheken wieder zulassen

    Auf Mallorca wird das Leben immer normaler: Diskotheken, Pubs und andere Nachtlokale sollen gegen Mitte Juli im Zuge der guten Entwicklung der Corona-Lage sowohl auf Mallorca als auch auf den anderen Balearen-Inseln wieder öffnen dürfen, wie die Zeitung Diario de Mallorca am Samstag unter Berufung auf die Regionalregierung in Palma berichtete. Die Wiedereröffnung der Vergnügungslokale solle nach den Plänen Palmas um den 17. Juli herum passieren. Die endgültige Entscheidung solle aber erst nach einem siebentägigen Pilotprojekt Anfang Juli fallen.

  • Heute, 02:28 PM

    Ruhiger Start ins Wochenende an Wiener Party-Hotspots

    Die Nacht auf Freitag ist an den öffentlichen Party-Hotspots in Wien im Vergleich zur Vorwoche ruhig verlaufen. Wie in den vergangenen Wochen kamen mehrere hundert Personen am Donaukanal, Karls- und Schwedenplatz zusammen. Vereinzelt gab es Einsätze wegen Lärmerregungen, berichtete die Polizei am Samstag. Insgesamt kam es zu zwei Anzeigen nach dem Strafgesetzbuch, eine wegen Körperverletzung und eine nach dem Suchtmittelgesetz, sowie 17 verwaltungsrechtliche Anzeigen.

  • Heute, 01:59 PM

    Wieder deutlich mehr Neuinfektionen in Moskau

    In der russischen Hauptstadt Moskau wächst die Sorge vor weiter steigenden Corona-Zahlen. Am Samstag meldeten die Behörden 6.700 Neuinfektionen - der höchste in diesem Jahr gemessene Wert binnen eines Tages. Bürgermeister Sergej Sobjanin erwartet den Höhepunkt spätestens im Juli. "Viele Moskauer liegen auf der Intensivstation und werden künstlich beatmet", sagte er im Staatsfernsehen. Die Gefahr einer Ansteckung sei groß. Zahlen nannte er nicht.

    Die Behörden in der Zwölf-Millionen-Einwohner-Metropole wollen nun verstärkt kontrollieren, ob etwa Schutzmasken in der U-Bahn oder beim Einkaufen getragen werden. Sobjanin warb einmal mehr für Corona-Impfungen. "Das ist sehr wichtig, besonders für ältere Menschen." Obwohl Russland mit seinen 146 Millionen Einwohner drei eigene Impfstoffe entwickelt hat, wollen sich viele Russen nicht impfen lassen. In Moskau gibt es seit Monaten kaum noch Beschränkungen. Zur Fußball-Europameisterschaft öffnete am Freitag eine Fanzone. Landesweit wurden am Samstag 13.500 Neuinfektionen gemeldet - so viele wie seit Februar nicht mehr.
     

  • Heute, 01:49 PM

    Frankreichs Impf-Kampagne wird zum Click-Hit

    Rund 20 Prozent der französischen Bevölkerung sind bereits zweifach geimpft. Die Kampagne soll die Quote erhöhen und wird derweil zum Hit im Netz.

  • Heute, 01:49 PM

    Saudi-Arabien lässt keine ausländischen Pilger bei Hadsch zu

    Saudi-Arabien plant einem Agenturbericht zufolge Einschränkungen für die diesjährige muslimische Pilgerfahrt Hadsch nach Mekka. Wie Saudi Press Agency meldet, sind nur heimische Bürger zugelassen bis zu einer Höchstzahl von 60.000.

    Teilnehmen dürfen nur Pilger im Alter von 18 bis 65 Jahren, die geimpft sind. Vergangenes Jahr war die Zahl der Teilnehmer wegen Corona auf rund 1000 Einheimische begrenzt worden. Üblicherweise reisen rund zwei Millionen Menschen zu diesem Anlass nach Mekka.

  • Heute, 01:30 PM

    NÖ: Bereits acht Fälle der Delta-Variante

    Drei Personen sind bereits wieder genesen. Es ist möglich, dass noch weitere Fälle dazukommen.

  • Heute, 12:49 PM

    Olympia: Japans Regierungschef verspricht "sichere" Spiele

    Japans Regierungschef Yoshihide Suga hat auf dem Gipfel der G7-Staaten seine Entschlossenheit bekräftigt, ungeachtet der Corona-Pandemie die Olympischen Spiele im Juli in Tokio abzuhalten. "Wir werden Vorbereitungen hinsichtlich sicherer Spiele in Tokio machen und alle Maßnahmen ergreifen, um die Verbreitung des Virus zu verhindern", sagte Suga nach Angaben eines hohen Beamten in der Runde der Staats- und Regierungschefs, wie die Nachrichtenagentur Kyodo berichtete.

    Angesichts des Widerstandes in der japanischen Bevölkerung gegen die Spiele hoffe die japanische Regierung, dass die Gruppe der Sieben in der Abschlusserklärung des Gipfels am Sonntag ihre Unterstützung für die Spiele ausdrücken werde, schrieb Kyodo. Zu den G7 gehören die USA, Großbritannien, Deutschland, Frankreich, Kanada, Italien und Japan. Die um ein Jahr verschobenen Spiele sollen am 23. Juli eröffnet werden.

  • Heute, 12:06 PM

    Maskenpflicht in der Schule fällt ab Dienstag

    Freiwillig kann die Maske freilich weiter getragen werden. Die Pädagogen werden am Montag über das Ende der Maskenpflicht informiert.

  • Heute, 11:38 AM

    Paris: Polizei löste illegale Open-Air-Party auf

    Die Pariser Polizei hat am Freitagabend eine illegale Party unter freiem Himmel mit Hunderten Teilnehmern aufgelöst. Hygiene- und Abstandsregeln seien nicht beachtet worden, so die Pariser Polizeipräfektur. Die Menschen hatten auf der Esplanade vor dem Invalidendom gefeiert. Medien berichteten, es habe zuvor einen Aufruf in sozialen Netzwerken gegeben. Auf Videos war zu sehen, wie zahlreiche junge Menschen ohne Masken und Abstand tanzten.

    Die Polizei griff gegen 23.00 Uhr ein, Berichten nach setzte sie auch Tränengas ein. In Frankreich gilt wegen der Corona-Pandemie ab 23.00 Uhr eine abendliche Ausgangssperre. Dann dürfen sich Menschen nur noch mit triftigem Grund draußen aufhalten. Es dürfen sich im öffentlichen Raum außerdem nicht mehr als zehn Menschen versammeln.

  • Heute, 11:37 AM

    200 Neuinfektionen in Österreich

    Zudem wurden von gestern auf heute vier weitere Todesfälle in Zusammenhang mit Covid-19 gemeldet.

  • Heute, 09:08 AM

    USA: Millionen J&J-Dosen müssen vernichtet werden

    Die FDA ordnet den Wegwurf von Millionen an Johnson&Johnson Impfdosen an, die in einer Fabrik in Baltimore hergestellt wurden.

  • Heute, 08:49 AM

    Mexiko: Ein Viertel der Bevölkerung infiziert

    In Mexiko hat sich nach Schätzungen des Gesundheitsministeriums insgesamt rund ein Viertel der Bevölkerung mit dem Corona-Virus infiziert. Eine landesweite Umfrage habe ergeben, dass sich etwa 31,1 Millionen der 126 Millionen Mexikaner angesteckt haben dürften, auch wenn sie nicht alle Symptome gezeigt hätten, so das Ministerium.

    Die Ergebnisse der Befragung von 2020 bestätigen den bereits zuvor auch von der Regierung geäußerten Verdacht einer sehr hohen Dunkelziffer: Die Zahl der bestätigten Infektionen beläuft sich auf rund 2,5 Millionen. Die offizielle Zahl der Todesopfer liegt bei knapp 230.000. Hier dürfte die tatsächliche Zahl nach früheren Schätzungen der Regierung mindestens 60 Prozent höher sein.

  • Heute, 08:37 AM

     Indien verzeichnet Zwei-Monat-Tiefststand bei Neuinfektionen

    Indien hat am Samstag 84.332 Corona-Neuinfektionen binnen 24 Stunden verzeichnet. Das ist in dem stark von der Pandemie betroffenen Land der niedrigste Wert seit mehr als zwei Monaten, wie aus Daten des Gesundheitsministeriums hervorgeht. Insgesamt wurden bisher 29,4 Millionen Ansteckungsfälle nachgewiesen. 

    In Indien stieg die Zahl der Todesfälle in Zusammenhang mit dem Coronavirus zuletzt um 4.002 auf 367.081. Experten zufolge dürfte die Dunkelziffern allerdings weitaus höher sein.
     

  • Heute, 08:11 AM

    Hohe Impfquote mindert Risiko für junge Ungeimpfte

    Je mehr Erwachsene geimpft sind, umso besser ist es auch für ungeimpfte Jugendliche, zeigen Daten aus Israel.

  • Heute, 07:52 AM

    FPÖ will Prüfung der Spitalauslastung

    Die Spitals-Auslastung war Entscheidungsbasis für Corona-Maßnahmen. Nun soll sie Betten-Belegung vom Rechnungshof geprüft werden.

Aktuelle Zahlen aus Österreich

  • 645.834 bestätigte Fälle, 4.476 aktiv Infizierte (Stand 3.6.2021, 10:00 Uhr)
  • 630.731 Genesene, 10.627 Todesfälle (Stand 3.6.2021, 10:00 Uhr)
  • Weltweit 171.675.856 bestätigte Fälle (Stand 3.6.2021, 09:00 Uhr)

Interaktive Grafiken: Klicken Sie auf "weiter", um noch mehr Grafiken zu sehen

  • Gastro-Cluster: 300 Gäste aus Kärntner Lokal gesucht (mehr)
  • Grüner Pass mit QR-Code verzögert sich um eine Woche (mehr)
  • Keine Quarantäne mehr für Kroatien-Urlauber (mehr)
  • Mehr als 1,5 Millionen Österreicher voll immunisiert (mehr)
  • Tests bleiben den Sommer über gratis (mehr)
  • Hacker: "Feiern uns beim Impfen zu früh ab" (mehr)
  • 12.000 Urlauber in Tirol getestet, Kritik an Kosten (mehr)
  • 50 Milliarden Dollar sollen Corona-Pandemie beenden (mehr)
  • Wo die nächste Pandemie starten könnte (mehr)
  • Peru hebt Zahl der Corona-Todesopfer massiv an (mehr
  • Türkei lockert die Ausgangsbeschränkungen (mehr dazu)
  • EU-Kommission für Reisefreiheit von Geimpften (mehr)
  • Vietnam meldet neue Variante des Coronavirus (mehr)
  • Sputnik V: Ernüchterung nach Exportversprechen (mehr dazu)
  • EU-Zulassung von Sputnik wird nicht vor Herbst erwartet (mehr dazu)
  • Deutscher Virologe glaubt nicht an Herdenimmunität bis Herbst (mehr)
  • Bei Coronavirus-Hotline der österreichischen Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit (AGES) können Sie alle Fragen zum Coronavirus stellen. Sie steht rund um die Uhr unter der kostenlosen Telefonnummer 0800 555 621 zur Verfügung.
  • Liegt ein Verdachtsfall vor, zeigen Sie Symptome (u.a. Fieber, Husten) oder hatten Sie Kontakt mit einer infizierten Person, dann melden Sie sich bei der Gesundheitshotline 1450
eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.