© Kurier/Grafik

Podcasts Nachspielzeit
02/25/2020

Quo vadis Austria? "Rapids Weg sollte ein gutes Omen sein"

Die Wiener Krisen-Saison endet aller Voraussicht nach in der Quali-Gruppe. Was für die Austria auch eine Chance ist.

von Stefan Berndl

Red Bull Salzburg bleibt auf der Suche nach der verloren gegangenen Souveränität. Mit einem 2:2 bei der Wiener Austria gelang am Sonntag auch im dritten Pflichtspiel in Folge kein Sieg. Währenddessen hielten die Violetten zumindest die Minimal-Chance auf die Meistergruppe am Leben.

In der 27. Episode der Nachspielzeit spricht KURIER-Sportredakteur Alexander Strecha über die Situation bei der Austria, den Boykott der Fans und erklärt, warum nach dem Gang in die Quali-Gruppe ausgerechnet Stadtrivale Rapid als Vorbild dienen sollte.

Ebenfalls thematisiert wird der neuerliche Trainerwechsel bei der Admira, der für Sportredakteur Stephan Blumenschein "nicht ganz so überraschend" kam. Auf Klaus Schmidt folgte am Dienstag Zvonimir Soldo. Die Situation ist jedenfalls keine leichte: "Das letzte Mal, als die Admira drei Trainer in einer Saison hatte, ist sie abgestiegen."

>>> Abonnieren: Unsere Kurier-Nachspielzeit ist auch auf iTunes, Spotify und als RSS-Feed zu finden. 

-> Link zur KURIER-Nachspielzeit auf Apple Podcasts

>>> Feedback, Anregungen oder Beschwerden? Schreiben Sie uns.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.