© Kurier/Grafik

Podcasts Nachspielzeit
07/05/2019

Neu geregelt: Wie der Fußball fairer werden soll

KURIER-Nachspielzeit: Die Regeländerungen bringen etwa Karten für Trainer und den Versuch, Handspiele klarer zu machen.

von Stefan Berndl

Der Videobeweis war das Gesprächsthema der letzten Fußball-Saison. Vor allem die Auslegung der Handspiel-Regel sorgte für Unmut und stand heftig in der Kritik. Das International Football Association Board (IFAB) hat deshalb Regeländerungen beschlossen, die seit 1. Juni gelten und den Interpretationsspielraum für Schiedsrichter bei Handspielen verkleinern sollen. Doch nicht nur das: Auch beim Umgang mit den Trainern und Betreuern am Spielfeldrand, bei Auswechslungen und Abstößen gibt es Neuerungen.

KURIER-Sportredakteur Andreas Heidenreich analysiert im Podcast die wichtigsten Regeländerungen und was von diesen zu halten ist. Zudem äußerten sich Ex-Rapid-Trainer Damir Canadi (aktuell beim 1. FC Nürnberg), Israel-Teamchef Andreas Herzog und Neo-Austria-Coach Christian Ilzer zu den Gelben und Roten Karten für Trainer und Betreuer. "Ich glaube es wäre eine gute Idee, wenn man als Trainer nicht nur die Möglichkeit hätte, die Spieler auszutauschen, sondern auch den Schiedsrichter", scherzt Herzog.

>>> Abonnieren: Unsere Kurier-Nachspielzeit ist auch auf iTunes, Spotify und als RSS-Feed zu finden. 

-> Link zum KURIER-Sportpodcast auf Apple Podcasts

>>> Feedback, Anregungen oder Beschwerden? Schreiben Sie uns.