Medical worker collects a swab for nucleic acid testing at a sports centre in Nanjing

© VIA REUTERS / STRINGER

Chronik Österreich
07/21/2021

WHO warnt erneut vor Delta + Apotheken bieten kostenlose PCR-Tests an

Lesen Sie nationale wie internationale Entwicklungen zur Corona-Pandemie in unserem Live-Ticker.

von Daniela Wahl, Karl Oberascher, Kevin Kada

  • Delta-Variante laut neuen WHO-Studien gefährlicher (mehr)
  • Apotheken bieten demnächst kostenlose PCR-Tests an (mehr)
  • Bisher fast 2.700 Delta-Fälle in Österreich (mehr)
  • So sieht der Wiener Corona-Sonderweg aus (mehr)
  • 431 Neuinfektionen in Österreich von Di auf Mi (mehr)
  • Salzburger Festspiele bieten am Wochenende Impfung an (mehr)
  • Booster-Impfung: Johnson&Johnson laut Studie wenig wirksam gegen Delta (mehr)
  • Ab sofort freie Auswahl bei Corona-Impfstoffen in Wien (mehr)
  • Schützen harmlosere Coronaviren vor schweren Verläufen? (mehr)
  • Nach Clustern: Gastronomie-Sprecher fordert Impfpflicht (mehr)
    • Pro & Contra: Soll eine Impfpflicht eingeführt werden? (mehr)
  • Keine 2G-Regel beim Zeltfest (mehr)
  • IHS: Nach Corona-Schock bis 2025 solider Wachstumskurs (mehr)
  • Warum die Zahlen steigen und trotzdem gelockert wird (mehr)
  • Rom: Starker Anstieg der Infektionszahlen nach EM-Feier (mehr)
  • Positive Fälle: Hunderte Flüge in China gestrichen (mehr)
  • Frankreich verschärft Corona-Maßnahmen auch für Touristen (mehr)

Scrollen Sie für aktuelle Corona-Zahlen und -Grafiken zum Artikel-Ende

Live-Bericht zur Corona-Pandemie

  • Heute, 05:51 PM

    Test-Aufruf und Maskenpflicht in Schulen in Berchtesgaden

    Im bayerischen Landkreis Berchtesgadener Land an der Grenze zu Salzburg gilt ab Montag wieder eine Maskenpflicht für Schülerinnen und Schüler ab der fünften Schulstufe. Der Landkreis überschritt den dritten Tag in Folge den Wert über 25, wie das Landratsamt am Sonntag mitteilte. Für Grundschulen und Förderschulen gelte keine Maskenpflicht.

    Mit einer Sieben-Tage-Inzidenz von 35,9 verbuchte der auf drei Seiten von österreichischem Staatsgebiet umgebene Landkreis den höchsten Wert ganz Bayerns. Das Landratsamt hat daher das Testangebot erweitert und rief alle Bürgerinnen und Bürger auf, sich testen zu lassen. "Im Hinblick auf die Delta-Variante richtet sich diese Bitte auch an Geimpfte", hieß es in der Pressemitteilung.

  • Heute, 05:02 PM

    Viele junge Leute nutzten Impfbus in Salzburg

    Im Impfbus, der seit Donnerstag im Bundesland Salzburg unterwegs ist, sind bisher rund 450 Corona-Impfungen durchgeführt worden. Die Station am Sonntag im Rahmen der Salzburger Festspiele gegenüber dem Großen Festspielhaus sei besonders gut angekommen, zog das Land Salzburg Sonntagabend in einer Aussendung Bilanz. Rund 100 Personen seien dort am Sonntag immunisiert worden - darunter viele junge Leute.

    Der Impfbus tourt durch das gesamte Bundesland. Organisatorisch seien zwischen 20 und 25 Impfungen pro Stunde möglich. Daneben gebe es noch die offenen Termine ohne Anmeldung in Impfstraßen und -Praxen. Es fanden und finden noch insgesamt neun offene Impftermine in der Stadt Salzburg und 24 in den Bezirken statt, so weit bis heute, Sonntag, fixiert. Insgesamt hätten bereits mehr als 30 Gemeinden Interesse bekundet.

  • Heute, 04:23 PM

    Student im Kongo wegen fehlender Maske von Polizist erschossen

    Wegen einer fehlenden Schutzmaske hat ein Polizist in der Demokratischen Republik Kongo einen Studenten erschossen. Der Student der Kunstfakultät an der Universität von Kinshasa habe als Teil seines Studiums auf der Straße ein Video gedreht, als ein Polizist ihn zum Maskentragen aufgefordert habe, berichtete ein Freund und Augenzeuge am Sonntag. Obwohl der junge Mann sich gerechtfertigt und auch eine Maske vorgezeigt habe, habe der Beamte ihm Widerstand vorgeworfen und ihn aus nächster Nähe erschossen. Kinshasas Polizeichef Sylvano Kasongo sagte, nach dem flüchtigen Polizisten werde gefahndet. Zwei Kollegen, die bei dem Vorfall anwesend waren, sowie der Chef einer Wache seien festgenommen worden.
  • Heute, 03:07 PM

    Bioethikkommisions-Chefin für erweiterte Impfpflicht

    Die Vorsitzende der Bioethikkommission, Christiane Druml, hat sich für die Ausdehnung der Impfpflicht auf diverse Berufsgruppen ausgesprochen. Der Juristin schwebt eine derartige Pflicht nicht nur im gesamten Bildungs-, Pflege- und Gesundheitsbereich vor (auch Apotheker, 24-Stunden-Pfleger und Hebammen) sondern für alle körpernahen Berufe, wie sie gegenüber der Kleinen Zeitung sagte.

  • Heute, 03:05 PM

    Britischer Gesundheitsminister sorgt für Ärger

    Der neue britische Gesundheitsminister Sajid Javid hat mit einem als "zutiefst unsensibel" kritisierten Tweet für Kritik gesorgt.

    Worum es ging, lesen Sie hier: 

  • Heute, 12:44 PM

    Debatte über Impfpflicht in Deutschland

    "Geimpfte werden definitiv mehr Freiheiten haben als Ungeimpfte": Mit dieser Aussage ließ der deutsche Kanzleramtsminister Helge Braun in der Bild am Sonntag aufhorchen.

    Der Ministerpräsident von Baden-Württemberg, Winfried Kretschmann (Grüne) will indes eine Impfpflicht nicht ausschließen.

    Mehr darüber hier: 

  • Heute, 11:42 AM

    Brasilien: Unmut über Bolsonaros Corona-Politik

    Am Samstag gingen Zehntausende Brasilianer in mehreren Städten des Landes auf die Straßen, um gegen die Corona-Politik des umstrittenen rechten Präsident Jair Bolsonaro zu protestieren.

    Worum es genau geht, lesen Sie hier:

  • Heute, 10:45 AM

    25 Festnahmen bei Anti-Impf-Demo in Athen

    Bei Krawallen auf einer Demo von Impfgegnern hat die griechische Polizei am Samstagabend 25 Menschen vorübergehend festgenommen. Zuvor hatten sich nach Angaben der Behörden mehrere Tausend Menschen auf dem zentralen Athener Syntagma-Platz versammelt, um gegen die teilweise Corona-Impfpflicht zu protestieren, die es in Griechenland inzwischen gibt. Nach einer friedlichen Kundgebung war die Situation eskaliert.

    Demonstranten warfen Brandsätze und Steine auf die Einsatzkräfte und diese setzten Wasserwerfer und Tränengas ein. In Griechenland und auch auf Zypern kommt es derzeit immer wieder zu Demonstrationen gegen die Corona-Impfkampagnen, die zum Teil auch in Gewalt münden. Bei den Impfgegnern handelt es sich zu einem Großteil um religiöse Eiferer und Rechtsextreme.

  • Heute, 10:38 AM

    Corona-Kurzarbeit: Strafen in Höhe von 1,7 Millionen Euro beantragt

    Von April 2020 bis Juni 2021 wurden über 31.000 Arbeitnehmer in mehr als 10.000 Betrieben in Zusammenhang mit der Kurzarbeit kontrolliert, wie Finanzminister Gernot Blümel (ÖVP) heute bekannt gab. Die Finanzpolizei stellte über 850 Strafanträge und beantragte Geldstrafen in der Höhe von knapp 1,7 Mio. Euro.

    Mehr darüber lesen Sie hier: 

  • Heute, 10:02 AM

    Nachtgastronomen klagen gegen Ausnahme für Zeltfeste

    Dass bei Zeltfesten lediglich die 3G-Regel gilt, während in der Nachtgastronomie nur getestete oder geimpfte Personen Eintritt haben, landet nun vor Gericht. Der Verband der österreichischen Nachtgastronomie bringt einen Individualantrag beim Verfassungsgerichtshof (VfGH) ein. Diese Entscheidung hat der Verband am Samstag getroffen, so Verbandssprecher Stefan Ratzenberger zu den "OÖNachrichten".

  • Heute, 08:31 AM

    Impfpflicht für Gesundheitsberufe in Frankreich abgesegnet

    Der französische Senat hat für ein Gesetz mit verschärften Corona-Regeln gestimmt, darunter eine Impfpflicht für Beschäftigte im Gesundheitswesen. Nun müssen sich Senat und Nationalversammlung allerdings noch auf einen gemeinsamen Text einigen.

    Mehr dazu lesen Sie hier: 

  • 07/24/2021, 09:37 PM

    3.650 Impfwillige ohne Anmeldung in Tirol

    In drei öffentlichen Impfzentren in Tirol - in Innsbruck, Kufstein und Kundl - sind am Samstag über 3.650 Personen für eine Erst- oder Zweitimpfung ohne vorherige Anmeldung vorstellig geworden. Über 1.300 Menschen erhielten den ersten Stich, rund 2.350 den zweiten, teilte das Land mit.

    Seit Freitag zählte man im Zuge der derzeit laufenden Aktionen ohne Anmeldung 3.400 Erst- und 3.650 Zweitimpfungen. In Innsbruck und Kufstein verzeichneten die Verantwortlichen am Samstag mehr Zweit- als Erstimpfungen. Bei den Erstimpfungen entschied sich der Großteil der Impfbereiten laut Land einmal mehr für den Impfstoff von Biontech/Pfizer sowie Johnson & Johnson.

  • 07/24/2021, 08:44 PM

    Über 160.000 Menschen protestieren gegen Corona-Regeln in Frankreich

    In Paris und anderen französischen Städten haben rund 161.000 Menschen gegen die Verschärfung der Corona-Regeln demonstriert. Das berichtete der französische Nachrichtensender Franceinfo am Samstag unter Berufung auf das Innenministerium. Allein in Paris seien rund 11.000 Menschen auf die Straße gegangen.

  • 07/24/2021, 07:35 PM

    "Marsch für die Freiheit": Demos gegen Grünen Pass in Italien

    In mehreren italienischen Städten ist es zu Demonstrationen gegen die neuen Anti-Coronamaßnahmen der Regierung gekommen. Der Protest, den die Organisatoren als "Marsch für die Freiheit" bezeichneten, richtete sich gegen die strengere Zutrittsregeln zu Restaurants, Kinos, Museen und Theater im Kampf gegen die Corona-Pandemie. Die Organisatoren der Protestkundgebungen kündigten juristische Schritte gegen den Beschluss an, den Ausnahmezustand bis Ende 2021 zu verlängern.

    Die Protestkundgebungen folgten auf eine Entscheidung der Regierung von Ministerpräsidenten Mario Draghi, angesichts steigender Infektionszahlen die Corona-Regeln zu verschärfen. Ab dem 6. August ist in dem Land unter anderem für Restaurantbesuche im Innenbereich, in Museen, Fitnessstudios und Schwimmbädern ein Impfnachweis, ein 48 Stunden lang gültiger negativer Corona-Test oder ein Genesungsnachweis notwendig. Die erweitere Nutzung des Grünen Passes sei kein willkürlicher Akt, sondern eine Bedingung für Öffnungen, begründete Draghi den Beschluss.

    "Freiheit, Freiheit!", riefen die Demonstranten auf der Piazza del Popolo im Zentrum Roms. Sie skandierten Slogans gegen die "Gesundheitsdiktatur". Sie kritisierten den Grünen Pass als Instrument der Regierung, um auch Menschen zur Impfung zu zwingen, die von dem Vakzin nicht überzeugt seien.

  • 07/24/2021, 06:48 PM

    Brasilianer protestieren gegen Corona-Politik von Präsident Bolsonaro

    Tausende Brasilianer sind gegen die Corona-Politik der Regierung von Präsident Jair Bolsonaro auf die Straße gegangen. Bei Demonstrationen im ganzen Land forderten sie am Samstag ein Amtsenthebungsverfahren gegen den rechten Staatschef, mehr Impfungen gegen das Coronavirus und wirtschaftliche Hilfen in der Pandemie, wie das Nachrichtenportal "G1" berichtete. Zu Protesten kam es in mindestens 13 Provinzhauptstädten, darunter Rio de Janeiro, Recife und Salvador.

    Die Regierung von Präsident Bolsonaro verharmloste die Pandemie von Anfang an und stemmte sich mit Verweis auf die wirtschaftlichen Folgen gegen harte Ausgangsbeschränkungen. Zuletzt zog Bolsonaro auch den Sinn von Impfungen in Zweifel. Mittlerweile prüft ein parlamentarischer Untersuchungsausschuss Bolsonaros Krisenmanagement in der Pandemie.

    In Brasilien sind seit Beginn der landesweiten Impfkampagne im Jänner mehr als 130 Millionen Impfstoffdosen verabreicht worden. Etwa 40 Prozent der erwachsenen Brasilianer haben eine Einzeldosis bekommen, rund 17 Prozent sind vollständig geimpft. Angesichts fehlender Impfdosen setzten die brasilianische Metropole Rio de Janeiro und andere wichtige Städte allerdings zuletzt erneut die Erst-Impfungen gegen das Coronavirus aus.

  • 07/24/2021, 06:31 PM

    Corona-Impfung: Rechter oder linker Arm?

    Alles wird in Österreich in ideologische Schubladen gesteckt. Diese Polarisierung ist nicht nur beim Thema Impfen brandgefährlich.

  • 07/24/2021, 05:30 PM

    Ministerbesuch bei Corona-konformem Ball in Wels

    Ein Corona-konformer Ball geht Samstagabend in Wels über die Bühne. Der Welser Sommernachtsball sei "wahrscheinlich der erste und bisher einzige Ball 2021", meinte Tanzschulchef Christoph Hippmann im Vorfeld. Während der Vorbereitungen stattete sogar Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein (Grüne) der Tanzschule einen Besuch ab und ließ sich von den Tänzern auf die Tanzfläche entführen - wenn auch nur für ein Foto.

    Alle Ballgäste seien angemeldet und registriert mit allen Kontaktdaten, es werde streng die 3G-Regel kontrolliert, erläuterte Hippmann. Indoor habe man nur 50 Prozent der Plätze vergeben, der Großteil der Veranstaltung findet aber im Freien statt. Erwartet werden 750 Besucher, unter "normalen" Bedingungen wären es wohl rund 2.000 gewesen.

  • 07/24/2021, 05:30 PM

    Impf-Bus machte am Pichlinger See in Linz halt

    Der Impfbus in Linz hat Samstagnachmittag zum ersten Mal am Pichlinger See halt gemacht. 36 Impfungen wurden durchgeführt. Es hätten überwiegend Badegäste das Angebot für die Impfung mit dem Vakzin von Johnson & Johnson in Anspruch genommen: "Die meisten Menschen kamen in der Badekleidung zum gut sichtbaren Impfbus", sagte Martin Hofer vom Roten Kreuz Samstagabend zur APA. 

    Die Zahl der verabreichten Impfungen sei im guten Durchschnitt und man werde die Station am Pichlinger See daher bei prognostizierten Badetemperaturen auch zukünftig am Samstagnachmittag beibehalten. Der Impfbus in Linz, in dem mit dem einmal zu verabreichenden Vakzin von Johnson & Johnson gespritzt wird, startete am Montag, 19. Juli. Er hält Montag bis Samstag von 9.00 bis 12.00 und 13.00 bis 17.00 Uhr an sieben fixen und drei optionalen Haltestellen - Interspar Industriezeile, AMS Bulgariplatz, Interspar Salzburger Straße, Maximarkt Neue Heimat, Ebelsberg / Wiener Straße, Einkaufszentrum Aufwiesen, Solar City/Luna Platz und optional Pichlinger See, Parkplatz Schörgenhubbad und Posthof. Geimpft wird von Mitarbeitern des Roten Kreuzes und des Arbeiter-Samariterbunds.

  • 07/24/2021, 05:16 PM

    Top 5: In diesen Ländern haben sich die meisten Urlauber angesteckt

    Deutschland stufte Spanien und die Niederlande bereits als Hochrisiko-Gebiete ein. Aus gutem Grund, wie auch die Statistik in Österreich zeigt.

  • 07/24/2021, 03:49 PM

    Für Einreisende aus diesen Ländern gilt jetzt eine PCR-Testpflicht

    Verpflichtende Gurgeltests bei der Ankunft am Flughafen, aber keine Quarantäne bis zum Erhalt des Ergebnisses.

Aktuelle Zahlen aus Österreich

  • 654.745 bestätigte Fälle, 3.998 aktiv Infizierte (Stand 21.7.2021, 10:00 Uhr)
  • 640.018 Genesene, 10.729 Todesfälle (Stand 21.7.2021, 10:00 Uhr)

Interaktive Grafiken: Klicken Sie auf "weiter", um noch mehr Grafiken zu sehen

  • Wien: Maskenpflicht wird weiter im Handel verpflichtend sein (mehr)
  • Fälle in den vergangenen zehn Tagen verdoppelt (mehr)
  • Über 50 Infizierte in Salzburger-Nachtlokal-Cluster (mehr)
  • Wiener Neustadt bietet Impfen ohne Anmeldung für alle unter 30 an (mehr)
  • 3G in Gastronomie: Verschärfte Kontrollen kommen (mehr)
  • Reisen für fast ein Drittel aller Infektionen verantwortlich (mehr)
    • Delta: Fünf schlechte und drei gute Nachrichten (mehr)
    • Wie Fitness-Uhren dabei helfen können, Long-Covid-Effekte zu erkennen (mehr)
    • Corona könnte Verursacher für Entzündungskrankheit bei Kindern sein (mehr)
    • Impfen ohne Anmeldung: Neue Angebote in Wien (mehr)
    • Linz startet nun mit Gratis-PCR-Gurgeltests (mehr)
    • Kroatische Küste auf Orange: Sorgen um Tourismussaison (mehr)
    • Neun weitere Fälle bei Olympischen Spielen in Tokio (mehr)
    • Europa durchbrach als erste Region die 50-Millionen-Marke bei Infektionen (mehr)
    • Wo man ohne Impfung nicht mit den Öffis fahren darf (mehr)
    • Gericht bestätigt vorerst Impfpflicht an US-Universität (mehr)
    • Jeder Fünfte mit Corona-Langzeitfolgen hat Organschäden (mehr)
    • Neuartiges Coronavirus bei britischen Fledermäusen entdeckt (mehr)
    • Antikörper bleiben mindestens neun Monate (mehr)
    • Italien erwägt Corona-Nachweis für Restaurantbesuch (mehr)
    • England hebt fast alle Corona-Maßnahmen auf (mehr)
      • Tag der Freiheit - für die Menschen oder das Virus? (mehr)
    • Bei Coronavirus-Hotline der österreichischen Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit (AGES) können Sie alle Fragen zum Coronavirus stellen. Sie steht rund um die Uhr unter der kostenlosen Telefonnummer 0800 555 621 zur Verfügung.
    • Liegt ein Verdachtsfall vor, zeigen Sie Symptome (u.a. Fieber, Husten) oder hatten Sie Kontakt mit einer infizierten Person, dann melden Sie sich bei der Gesundheitshotline 1450
    eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

    Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

    Jederzeit und überall top-informiert

    Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.