Überwältigend: Christkönigskirche

© Kurier/Gerhard Deutsch

Kultur
04/02/2021

Wiener Entdeckungsreise: die Serie „Kunst in der Kirche“

In den letzten vier Monaten stellte der KURIER insgesamt 16 Kirchen vor - hier gesammelt. Und als Extra: "Kunst in der Oper“

von Thomas Trenkler

Am 30. November 2020 konnten Sie im KURIER lesen: „Die Museen sind geschlossen. Aber die Kirchen stehen offen. Und sie vermögen großartige Kunst zu bieten – vom Mittelalter bis zur Gegenwart. Daher bat der KURIER Fremdenführerinnen, uns interessante Gotteshäuser zu zeigen.“

Die griechisch-orthodoxe Kirche mit der Fassade von Theophil Hansen war das erste Gotteshaus, das wir im Rahmen der Serie „Kunst in der Kirche“ vorgestellt haben. 15 weitere folgten in den letzten vier Monaten: die Ruprechtskirche, rund um die am 2. November der Terroranschlag stattgefunden hat; die gotische Minoritenkirche; die Johann-Nepomuk-Kirche in der Leopoldstadt; die Lichtentaler Kirche, in der Franz Schubert spielte, etc.

Schwerpunkt waren die Kirchen des 20. Jahrhunderts: die Friedhofskirche, die russisch-orthodoxe Kirche, die Christkönigskirche, die Donaucity-Kirche, die Rosenkranzkirche in Hetzendorf, die Pfarrkirche Am Tabor – und die Wotruba-Kirche in Mauer. Ihr widmet das Belvedere ab 15. April eine Ausstellung. Falls die Museen dann wieder geöffnet sein dürfen. Falls nicht: „Die Kirchen stehen offen. Und sie vermögen großartige Kunst zu bieten.“ Alle Teile der Serie finden Sie nun wir gesammelt - samt dem Rundgang durch die Staatsoper.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.