© TVNOW / Stefan Menne

Stars
01/15/2021

Der eigentliche Dschungelcamp-Star: Wer ist Dr. Bob wirklich?

Auf konservative Dschungelcamp-Fans dürften schwere Stunden zukommen. Die Promis leben zwar tatsächlich auf einem Studiogelände, aber es ist eben kein Freiluft-Dschungel.

Das Dschungelcamp, eine Art Urmutter des Trash-TVs, bekommt einen Abkömmling. Das neue Format heißt auch anders: Aus "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" wird "Ich bin ein Star - Die große Dschungelshow". Los geht es am Freitag (15. Jänner, 22.15 Uhr, RTL).

Alles über Dr. Bob

Das Personal drumherum ist vertraut. RTL hat den beliebten Dschungel-Doktor "Dr. Bob" - eigentlich kein Doktor, sondern gelernter Rettungssanitäter - speziell für die Show einfliegen lassen. Kein Wunder - der 70-Jährige ist längst der eigentliche Star der Sendung. Auf ein Lagerfeuer kann man eben mal verzichten, auf Dr. Bob nicht.

Geboren wurde Robert "Bob" McCarron 1950 in London. Mittlerweile lebt er mit seiner Frau in Australien. Seine Karriere in der Film- und TV-Welt begann er 1977 - als Maskenbildner. Unter anderem stellte er Prothesen für Peter Jacksons ("Der Herr der Ringe") Horrorstreifen "Braindead" her. 2000 war Dr. Bob medizinischer Leiter der Eröffnungs- und Abschlussfeier bei den Olympischen Sommerspielen in Sydney.

Kraft in Corona-Zeiten bekomme er durch seinen Sport und ein ausgeglichenes Mindset: "Ich praktiziere seit meinem 13. Lebensjahr Kampfkunst und versuche so gut ich kann, immer das Beste von allem zu denken und positives Denken zu üben", so Dr. Bob gegenüber RTL. "Die Menschen müssen ihre Gefühle mit ihrer Familie und mit Freunden offen und ehrlich teilen oder sich bei Bedarf professionell beraten lassen: Wir alle sind von diesem Virus betroffen, auch wenn wir ihn selbst nie bekommen."

(Fast) alles anders im Dschungencamp 2021

Als Moderatoren sind wie üblich Sonja Zietlow (52) und Daniel Hartwich (42) dabei. Zudem wird es Prüfungen geben, von denen man annehmen kann, dass sie würdige Nachfolger für Disziplinen wie Känguru-Hoden-Verspeisen oder Fleischabfall-Wühlen sein werden.

Weil RTL seine Leute in Pandemie-Zeiten nicht an das andere Ende der Welt schicken will, bleibt das Plumpsklo im fernen Dschungel 2021 eben ungenutzt. Gesendet wird stattdessen aus der Nachbarschaft - aus Deutschland und aus einem Studio.

Die Fakten: In der Show wird im Gegensatz zu den Vorjahren kein "Dschungelkönig" gesucht. Stattdessen vergibt RTL ein "Goldenes Ticket", das seinen Inhaber befähigen soll, 2022 um den Gaga-Titel mitzuspielen. Sprich: Der Gewinner der "Dschungelshow" fährt zum nächsten regulären Dschungelcamp. Folgende Kandidaten und Kandidatinnen kämpfen um den Sieg:

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.