Handel Kärntner Straße

© Kurier / Gilbert Novy

Chronik Österreich
10/30/2020

Neuer Höchstwert: 5.627 Neuinfektionen in Österreich

Nach dem gestrigen Rekordwert von erstmals über 4.000 Neuinfektionen, am Freitag waren es schon 5.627 Neuinfektionen innerhalb von 24 Stunden.

Die Situation rund um das Coronavirus spitzt sich am Freitag weiter zu. Von Donnerstag auf Freitag gab es laut KURIER-Informationen 5.627 Neuinfektionen. Das ist ein neuer Höchstwert in Österreich seit Ausbruch der Pandemie. Die meisten Neuinfektionen gab es in Oberösterreich - dort wurden von Donnerstag auf Freitag 1.302 Neuinfektionen gemeldet. An zweiter Stelle liegt Wien mit 906, gefolgt von NÖ mit 876, Salzburg mit 756, die Steiermark mit 650, Tirol mit 521, Vorarlberg mit 342, Kärnten mit 194 und das Burgenland mit 80 Neuinfizierten.

1.621 an Corona Erkrankte sind von Donnerstag auf Freitag wieder genesen - damit sind deutlich weniger Leute genesen als neu infiziert. 26 Todesfälle in Zusammenhang mit dem Coronavirus wurden von Donnerstag auf Freitag gemeldet, die Zahl der in Österreich Verstorbenen stieg damit auf insgesamt 1.082 an. Aktuell Infizierte gibt es laut Innenministerium 33.507. Von gestern auf heute wurden 26.421 Tests durchgeführt.

Regierungsgespräche

Österreichs Regierungsspitze hat sich gestern, Donnerstag, mit einer Experten-Runde über Ressourcen in den Spitälern beraten. Bundeskanzler Sebastian Kurz sagte nach dem Treffen: "Wir haben mit einigen Experten noch einmal kritisch hinterfragt, ob die Zahl von 6.000 Neuinfektionen pro Tag wirklich ein kritischer Schwellenwert ist."

Die Experten hätten ihm das bestätigt. Als Bundesregierung müsse man nun reagieren. Heute, Freitag, finden Gespräche mit den Sozialpartnern statt. Mit den anderen Parteien im Nationalrat wolle man am Samstag sprechen, mit den europäischen Nachbarstaaten sei man im engen Austausch. Am Samstag wird die Regierung die Öffentlichkeit über neue Maßnahmen informieren.

Laut KURIER-Informationen wird unter anderem eine Ausgangssperre ab 20 Uhr gelten. 

Mehr Informationen zu weiteren Maßnahmen finden Sie hier: 

eine 23degrees Grafik Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine 23degrees Grafik zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte 23Degree zu.

Spitäler an Kapazitätsgrenzen

Dass die Auslastung der Spitäler und vor allem der Intensivstationen steigt, zeigt die aktuelle Lage in Oberösterreich. Einige Spitäler stoßen dort jetzt schon an ihre Kapazitäsgrenzen. Denn mit 400 Hospitalisierungen von Corona-Patienten am Freitag wurde ein neuer Höchstwert im Bundesland erreicht. Vor allem was die Auslastung der Intensivbetten in den Spitälern betrifft, rechnet man damit, dass sich die Lage weiter verschärft.

eine 23degrees Grafik Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine 23degrees Grafik zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte 23Degree zu.

Aktuelle Entwicklungen

  • Neuer Höchstwert in Ö: Über 5.000 Neuinfektionen drohen (mehr dazu)
  • OÖ: In einigen Spitälern Kapazitätsgrenzen schon erreicht (mehr dazu)
  • Ö: Nächtliche Ausgangssperre soll von 20 bis 6 Uhr kommen (mehr dazu)
  • Deutschland setzt auch Kärnten auf rote Liste (mehr dazu)
  • Ampelkommission: Ganz Österreich ist jetzt Rot (mehr dazu)
  • 1.800 Intensiv-Betten sind die "Oberkante" (mehr dazu)
  • Aufruf: Thermengast in Tirol positiv (mehr dazu)
  • WHO: Lockwdowns als "Mittel der letzten Wahl" (mehr dazu)
  • Wirtschafts-Erholung 2021 abgesagt (mehr dazu)
  • Positive Fälle: Österreich überholt China (mehr dazu)
  • Verordnungspfusch: Wie Türkis-Grün zur Lockdown-Entscheidung kam (mehr dazu)
  • Luftreiniger: Auf das Innenleben kommt es an (mehr dazu)
  • Neue Maßnahmen erst am Samstag (mehr dazu)
  • Österreich: Reisewarnung für ganz Tschechien (mehr dazu)
  • Tiroler WK fordert Ausgangssperre (mehr dazu)
  • Schweiz: Corona-Omertà in Appenzell (mehr dazu)
  • Aspirin-Wirkstoff wirkt sich mildernd aus (mehr dazu)
  • Rendi-Wagner zu Lockdown: "Jetzt zählt jede Stunde" (mehr dazu)
  • Mindestabstand zwischen Tischen rechtswidrig (mehr dazu)
  • Datenchaos: Wie viele Infizierte gibt es wirklich? (mehr dazu)
eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.