Chronik Österreich
04/14/2020

Nachrichten-Überblick: Die wichtigsten Themen des Tages

Handel: Wer heute wieder aufsperrt + Bundesgärten in Wien öffnen + Run auf Kurzarbeit + Sanders wird Biden offiziell unterstützen + Warum es so schwierig ist, auf Distanz zu bleiben + Stermann und Grissemann wieder gemeinsam zurück im Studio

von Josef Siffert

Guten Morgen...

... aus dem KURIER-Newsroom. Wir melden uns an dieser Stelle mit den wichtigsten Themen des Tages. 

Wenn Sie via Newsletter über die wichtigsten Entwicklungen zum Coronavirus informiert bleiben wollen, dann können Sie sich hier anmelden

Was heute wichtig ist 

  • Bundesgärten in Wien öffnen; Anschober: "Dürfen nicht alles Erreichte wieder zunichtemachen“. Tag 31 der Ausgangsbeschränkungen. 14.043 bestätigte Fälle in Österreich. Lesen Sie alle Entwicklungen HIER in unserem LIVE-Ticker.
     
  • Handel: Wer heute wieder aufsperrt. Die stufenweise Öffnung der Geschäfte hat für viel Wirbel und offene Fragen gesorgt. Die wichtigsten Fragen und Antworten (mehr dazu hier).
     
  • Testkapazitäten in Österreich werden mit heute erhöht. Gesundheitsminister Anschober kündigt einen Schwerpunkt in Alters- und Pflegeheimen an (mehr dazu hier).
     
  • Run auf Kurzarbeit: Über 600.000 Anträge. Die Mittel für die Kurzarbeits-Unterstützungen werden aufgrund starker Nachfrage von 3 auf 5 Milliarden Euro aufgestockt (mehr dazu hier).
     
  • US-Präsidentschaftsrennen: Sanders wird Biden offiziell unterstützen. Trump ist für den linken Senator Bernie Sanders der gefährlichste Präsident der jüngeren Geschichte der Vereinigten Staaten (mehr dazu hier).
     
  • Covid-19 im Osten: "Ischgl war wohl nicht ihre erste Wahl.“ Der Wiener Umweltmediziner Hans-Peter Hutter über die Situation bei Österreichs östlichen Nachbarn (mehr dazu hier).
     
  • Heinz Fischer zur Corona-Krise: "Nicht über die Verfassung hinwegsetzen.“ Der Alt-Bundespräsident über die Höhen und Tiefen der SPÖ und wie die Corona-Krise die Demokratie gefährden könnte (mehr dazu hier).
     
  • Corona in Kroatien: "Ich möchte im Juli ans Meer fahren“. Der Zagreber Epidemiologe Branko Kolarić erklärt die Strategie seines Landes – und macht Hoffnung (mehr dazu hier).
     
  • Warum ist es so schwierig, auf Distanz zu bleiben? Psychologe Peter Ruis: "Der Mensch ist ein Herdentier, das Geselligkeit braucht. Er fühlt sich in der Gemeinschaft am wohlsten, sie gibt ihm das Gefühl, lebendig zu sein" (mehr dazu hier).
     
  • Stermann und Grissemann wieder gemeinsam zurück im Studio. Nach Wochen des getrennten Scherzens wegen Corona: Die neue Ausgabe von "Willkommen Österreich" nahm das Duo gemeinsam auf (mehr dazu hier).
     
  • Melanie Gassner übernimmt das Zepter bei der "Miss Earth Austria"-Wahl. "Miss Earth Austria" stellt sich neu auf – Onlinewahl als Quarantäne-Lösung (mehr dazu hier).

Wetter

Kühl und wechselhaft: Eine Kaltfront ist in der Nacht über Österreich gezogen. Entsprechend wechselhaft präsentiert sich das Wetter heute. Am Alpennordrand sowie im Norden und Osten wechseln kurze sonnige Abschnitte und einige dichte Wolken ab. Im Süden und Westen hingegen kann sich recht bald überwiegend freundliches, zumindest zeitweise sonniges Wetter durchsetzen. Der Wind weht mäßig bis lebhaft, am Alpenostrand für einige Stunden kräftig aus Nordwest bis Nord. Frühtemperaturen 0 bis 6 Grad, Tageshöchsttemperaturen 6 bis 12 Grad.

Was über Nacht passiert ist

Aus unserem PLUS-Angebot

Wir wünschen Ihnen einen guten Start in den Tag und halten Sie auf dem Laufenden.

Ihre KURIER-Redaktion

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.