Zur mobilen Ansicht wechseln »


Vielerorts gibt es trübes Wetter und nur zeitweise etwas Sonnenschein. Sehr regnerisch ist es im Südwesten, mit einem Regenschwerpunkt zwischen Lienz und Villach. Allgemein fällt alpensüdseitig immer wieder Niederschlag, nördlich des Alpenhauptkammes ist es nur zeitweise nass. Die trockensten Regionen sind der Osten und Nordosten. Der Wind weht oft mäßig bis lebhaft aus West, alpensüdseitig bleibt es eher windschwach. Frühtemperaturen 8 bis 15 Grad, Tageshöchsttemperaturen 12 bis 19 Grad.


Nach einer Warmfront am Mittwoch folgt bereits am Donnerstag eine Kaltfront. Zunächst scheint aber noch verbreitet die Sonne, nur im Südwesten ist es bereits am Vormittag stärker bewölkt und teils hochnebelig. Ab Mittag ziehen von Nordwesten her dann dichte Wolken und Regenschauer auf. Bis zum Abend weitgehend trocken bleibt es im Südosten sowie im äußersten Osten. Der Wind bläst zunächst noch mäßig bis lebhaft aus Süd, mit der Störungszone kommt dann aber starker bis stürmischer Westwind auf! Frühtemperaturen 7 bis 14 Grad, Tageshöchsttemperaturen 18 bis 27 Grad, am wärmsten ist es ganz im Osten.

Bitte Javascript aktivieren!