Zur mobilen Ansicht wechseln »


Mit der nördlichen Höhenströmung schneit es an der Alpennordseite weiterhin anhaltend, im nördlichen Alpenvorland sowie im Mühl- und Waldviertel zeitweise. Im Osten bleibt es weitgehend trocken, auch wenn hier ein paar Wolken durchziehen. Generell wetterbegünstigt und sonnig ist es im Süden. Der Wind weht mäßig bis lebhaft aus West bis Nordwest, im Süden bleibt es schwach windig. Frühtemperaturen minus 7 bis plus 2 Grad, Tageshöchsttemperaturen minus 2 bis plus 4 Grad.


Ein Störungsausläufer bringt viele Wolken und besonders im Westen und Norden zeitweise auch Niederschläge. Die Schneefallgrenze liegt dabei zwischen 500m und tiefen Lagen. Im Osten kommt erst im Tagesverlauf Niederschlag auf, im Süden des Landes überwiegt trockenes Wetter. Oft weht der Wind nur schwach, mit dem im Bergland etwas auflebendem Nordwestwind gehen sich aber an der Alpensüdseite ein paar Sonnenfenster aus. Frühtemperaturen meist minus 8 bis 0 Grad, Tageshöchsttemperaturen minus 2 bis plus 4 Grad.

Bitte Javascript aktivieren!