Sport | Bundesliga
26.02.2018

Podcast: Die Wiener Austria nach Fink

Nach etwas mehr zweieinhalb Jahren endete am Sonntag die Amtszeit von Thorsten Fink bei der Wiener Austria. Sein Nachfolger dürfte bereits morgen präsentiert werden.

Das Kapitel Thorsten Fink bei der Wiener Austria ist beendet. Nach etwas mehr als zweieinhalb Jahren wurde der Deutsche am vergangenen Wochenende entlassen. Der 50-Jährige und sein Assistent wurden von "allen Aufgaben entbunden", hieß es von Vereinsseite. Die 1:2-Niederlage gegen die Admira war eine zu viel.

Als Nachfolger ist aktuell vor allem Finks Landsmann, Thomas Letsch, im Gespräch. Wie der KURIER berichtete hat sich der Verein deshalb bereits am Sonntag mit Letsch getroffen. Der 49-Jährige soll Kurier-Informationen zufolge morgen Mittag präsentiert werden und am Nachmittag bereits das Training leiten. Letsch kennt die Liga, war von 2012 bis 2017 Trainer beim Nachwuchs der Salzburger und in Liefering. Mehr dazu lesen Sie morgen auf kurier.at.

Moderator Stefan Berndl und Kurier-Sportredakteur Alexander Strecha analysieren die aktuelle Situation der Austria, wer als Nachfolger in Frage kommt und wie die Bilanz der Ära Fink ausfällt.