Zur mobilen Ansicht wechseln »

Achtung, es liegen aktuell Warnungen vor:

zu warnungen

Dicht bewölkten Himmel gibt es erneut an der Alpennordseite und immer wieder fällt hier Regen, vor allem zwischen Salzburg und dem Mostviertel. Die Schneefallgrenze steigt aber auf 1400 bis 2000m. Sonst ist es oft aufgelockert bewölkt, wobei die Wolken im Osten des Landes tagsüber erneut dichter werden. Den meisten Sonnenschein bekommt der Süden ab, denn hier bläst nach wie vor der Föhn. Auf den Bergen sowie im Osten und am Alpenostrand bläst lebhafter, sonst mäßiger Wind aus Nordwest. Frühtemperaturen 1 bis 10 Grad, Tageshöchsttemperaturen 10 bis 17 Grad.


Am Vormittag ziehen nördlich des Alpenhauptkammes sowie im Norden und Osten noch einige dichtere Wolken durch. Regen ist oft aber keiner mehr dabei. Die Sonne kommt zwischendurch heraus, wobei es im Laufe des Nachmittages immer sonniger wird. Der Wind lässt deutlich nach und weht überwiegend schwach bis mäßig aus Südwest bis Nordwest. Frühtemperaturen 1 bis 9 Grad, Tageshöchsttemperaturen 14 bis 21 Grad. Am wärmsten wird es dabei im Westen.

Bitte Javascript aktivieren!