© REUTERS/LEONHARD FOEGER

Podcast
12/09/2021

CL-Sensation: Was Salzburg besser macht als Rapid oder Austria

Mit dem Aufstieg ins Achtelfinale der Champions League schrieb Salzburg österreichische Fußball-Geschichte. Was aber sind die Gründe für den Erfolg?

von Karoline Krause-Sandner, Peter Gutmayer

Salzburg steht in der K.o.-Phase der Champions League. Mit einem 1:0-Sieg gegen Sevilla hat die Jaissle-Elf geschafft, was noch keinem österreichischen Team zuvor gelungen ist. Mit Platz zwei in der Gruppenphase fixierten die Salzburger den Sprung ins Achtelfinale.

Wie aber hat es Salzburg so weit gebracht und warum wird das erfolgreiche System nicht von anderen Vereinen in Österreich - etwa Rapid oder Austria - kopiert?

Einer, der die Geburtsstunde des aktuellen Fußballs von Red Bull miterlebt hat, ist Ex-Profi Florian Klein. Er spielte von 2012 bis 2014 bei den Bullen und war somit dabei, als ein gewisser Ralf Rangnick den Verein umgekrempelt hat. In der 62. Episode der Nachspielzeit analysiert der Ex-Salzburger das System des österreichischen Serienmeisters und den Werdegang der jungen Mannschaft.

KURIER-Sportredakteur Peter Gutmayer spricht zudem von der Stimmung im Salzburger Team und über die Gründe für den historischen Erfolg.

>>> Abonnieren: Unsere Kurier-Nachspielzeit ist auch auf iTunes, Spotify und als RSS-Feed zu finden. 

-> Link zur KURIER-Nachspielzeit auf Apple Podcasts

>>> Feedback, Anregungen oder Beschwerden? Schreiben Sie uns.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.