© APA - Austria Presse Agentur

Corona-News
07/18/2021

323 Neuinfektionen in Ö + Eine halbe Million Briten könnte jetzt an Long Covid erkranken

Lesen Sie nationale wie internationale Entwicklungen zur Corona-Pandemie in unserem Live-Ticker.

von Marie North, Michael Andrusio

  • 323 Neuinfektionen in Österreich (mehr)
  • Eine halbe Million Briten könnte jetzt an Long Covid erkranken (mehr)
  • Italien erwägt Corona-Nachweis für Restaurantbesuch (mehr)
  • Niederlande und Griechenland für Berlin nun Risikogebiete (mehr)
  • Premier Johnson macht Rückzieher, geht doch in Quarantäne (mehr)
    • Britischer Gesundheitsminister trotz Impfung erkrankt (mehr)
  • "Zwischenetappe": Vier Millionen in Ö vollimmunisiert (mehr)
  • Wie das Strecken von Impfstoffen armen Ländern helfen könnte (mehr)
  • Zwei Corona-Fälle bei Athleten im olympischen Dorf (mehr)
  • Laut Forschern bricht die 4. Welle im Oktober über uns herein (mehr)​​​​​​​

Scrollen Sie für aktuelle Corona-Zahlen und -Grafiken zum Artikel-Ende

Live-Bericht zur Corona-Pandemie

  • Heute, 08:53 AM

    Plötzlich Millionärin: Australierin vergaß im Corona-Lockdown auf Lottoschein

    Millionengewinn erst nach zwei Wochen bemerkt.

  • Heute, 07:54 AM

    Kinder impfen: Lauterbach begrüßt Spahn-Vorschlag

    SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach begrüßt den Vorschlag von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn, eine Impfung auch für Kinder und Jugendliche zu empfehlen.

    "Dass die Politik Fakten schafft, ist richtig“, sagt er im Deutschlandfunk. "Wir wollen verhindern, dass Schulausfall und Krankheit kommen.“ Die Haltung der Ständigen Impfkommission (Stiko), die derzeit keine Impfung von Kindern und Jugendlichen empfiehlt, wertet Lauterbach als Außenseiterposition. International nehme die Zahl der Studien zu, die eine Impfung empfehlen. Gleichwohl würdigt Lauterbach die Arbeit der Stiko, sie sei nicht überflüssig. An diesem Montag beraten die Gesundheitsminister von Bund und Ländern über Spahns Vorschlag.

  • Heute, 06:14 AM

    Lockdown im australischen Queensland verlängert

    Wegen der Ausbreitung der Delta-Variante in Australien gilt jetzt auch im Bundesstaat Queensland ein strikter Lockdown. Die Maßnahmen waren am Wochenende zunächst für drei Tage verhängt worden, sollen nun aber bis mindestens nächsten Sonntag verlängert werden.

    Im Süden der Region ist die Zahl der Infektionen auf 31 gestiegen. Sie hängen alle mit einem positiv getesteten 17-jährigen Schüler zusammen.

    Das 25-Millionen-Einwohner-Land hatte gleich zu Beginn der Pandemie extrem strikte Regeln eingeführt und verhängt schon bei wenigen Dutzend Fällen verschärfte Regeln. Seit der Ausbreitung der Delta-Variante häufen sich aber die Lockdowns. Landesweit wurden rund 34.000 Fälle verzeichnet. Mehr als 920 Menschen sind in Verbindung mit Covid-19 gestorben. Die Grenzen sind schon seit März 2020 geschlossen, viele Australier hängen seither im Ausland fest.

  • Heute, 06:09 AM

    Neue Welle: Impfnachfrage in den USA steigt wieder

    Die Impfkampagne in den USA war seit Juni ins Stocken geraten. Nun lassen sich wieder mehr Menschen impfen.

  • Heute, 05:53 AM

    Israel beginnt als erstes Land mit 3. Impfung für Ältere

    In der Debatte um die Notwendigkeit von Auffrischungsimpfungen gegen das Coronavirus prescht Israel vor: Als erstes Land weltweit ermöglicht es seit Sonntag allen Einwohnerinnen und Einwohnern n ab 60 Jahren, sich ein drittes Mal impfen zu lassen, wenn ihre zweite Impfung mindestens fünf Monate zurückliegt.

    Denn trotz einer intensiven Impfkampagne steigen die Infektionszahlen in Israel wieder rapide an, und die Regierung will scharfe Beschränkungen um jeden Preis vermeiden.
     

  • Heute, 05:53 AM

    Lockdown in Teilen Chinas

    Die Behörden in China haben angesichts des größten Corona-Ausbruchs seit Monaten neue drastische Lockdown-Maßnahmen verhängt. Davon waren am Wochenende landesweit mehrere Millionen Menschen betroffen.

    Die nationale Gesundheitskommission in Peking führt den Anstieg der Infektionsfälle auf die Ausbreitung der hochansteckenden Delta-Variante zurück. Am Sonntag meldeten die Behörden landesweit 75 neue Fälle.

  • Heute, 05:53 AM

    Gurgeln auch in den Bezirken Gmunden und Vöcklabruck

    In Oberösterreich wird am Montag das Angebot von gratis PCR-Gurgeltests auf die Bezirke Gmunden und Vöcklabruck ausgeweitet.

    Bisher gab es diese nur in Linz. Jeweils vier Tests können in 32 Bipa-Filialen der teilnehmenden Bezirke abgeholt werden. Dafür braucht man einen Barcode, der auf www.allesgurgelt.at abgerufen werden kann.

  • Heute, 05:52 AM

    Guten Morgen

    Der Kaffee steht bereit: Kollege Kevin Kada und ich wünschen Ihnen einen schönen guten Morgen.

    Wir starten unseren heutigen Live-Ticker mit News aus Wien: Dort startet heute die nächste Impfaktion. Bis Sonntag kann man sich jeweils von 7.00 bis 19.00 Uhr im Austria Center Vienna unkompliziert gegen das Coronavirus mit allen verfügbaren Impfstoffen - Biontech/Pfizer, Moderna, Astra Zeneca und Johnson & Johnson - impfen lassen. Anmeldung ist keine nötig.

    Kommen Sie gut durch den Tag.

  • 08/01/2021, 10:21 PM

    Wieder Impfaktion mit freier Impfstoffwahl in Wien

     Die Stadt Wien startet am Montag die nächste Impfaktion. Bis Sonntag wird eine Woche lang jeweils von 7.00 bis 19.00 Uhr unkompliziert die Immunisierung gegen das Coronavirus mit allen verfügbaren Impfstoffen - BioNTech/Pfizer, Moderna, AstraZeneca und Johnson & Johnson - im Austria Center Vienna angeboten. Wie bei den bisher stattgefundenen Impfwochen ist auch diese Woche keine Anmeldung notwendig.

    Jeder oder jede, die will, kann während der genannten Öffnungszeiten in das ACV kommen, sich einen Impfstoff auswählen und umstandslos impfen lassen; mitzubringen ist lediglich ein Personalausweis und wenn vorhanden eine E-Card. Mit den Impfstoffen von BioNTech/Pfizer und Moderna können Personen ab zwölf Jahre geimpft werden. AstraZeneca und Johnson & Johnson stehen zudem Personen über 18 Jahren zur Verfügung. Der Abstand zur zweiten Teilimpfung kann man sich je nach Wunsch flexibel vereinbaren. Beim Impfstoff von Johnson & Johnson ist nur ein Stich zur Vollimmunisierung notwendig.

  • 08/01/2021, 09:42 PM

    OÖ weitet Gurgeltests auf Bezirke Gmunden und Vöcklabruck aus

    In Oberösterreich wird das Angebot von gratis PCR-Gurgeltests ab Montag auf die Bezirke Gmunden und Vöcklabruck ausgeweitet. Bisher gab es diese nur in Linz. Jeweils vier Tests können in 32 Bipa-Filialen der teilnehmenden Bezirke abgeholt werden. Dafür braucht man einen Barcode, der auf www.allesgurgelt.at abgerufen werden kann.

    Seit dem Start der Gurgeltests am 19. Juli in Linz wurden in der Landeshauptstadt rund 74.000 Gurgeltests ausgegeben und mehr als 10.380 Tests durchgeführt. 36 davon waren positiv, informierte der Krisenstab des Landes am Sonntag. Bereits am 26. Juli hatte das Land von 79 positiven Fällen gesprochen, nach einer "Anpassung bei den Postleitzahlen kam es zu einer Datenbereinigung", so der Krisenstab. Dies habe zur "Reduktion der positiven Testergebnisse in Oberösterreich" auf besagte 36 geführt. Bisher wurden die Gurgeltests zum größten Teil von den unter 30-Jährigen angenommen. Das wertete LH-Stellvertreterin Christine Haberlander (ÖVP) positiv, da diese Gruppe "derzeit besonders bei den täglichen Neuinfektionen aufschlage und noch dazu die geringste Durchimpfungsrate zeigt".

  • 08/01/2021, 09:19 PM

    Den Impf-Lügen in Kärntner Pfarrbrief soll ein Gespräch folgen

    Der Generalvikar der Diözese Gurk-Klagenfurt kündigte gegenüber dem KURIER an, mit dem Pfarrvorsteher von Preitenegg in Kärnten ein Gespräch führen. Dieser hatte im Pfarrblatt Lügen zum Thema Corona-Impfung verbreitet.

    Mehr dazu hier:

  • 08/01/2021, 07:38 PM

    Deutsche Unionspolitiker wollen Kinder und Jugendliche impfen

    Der deutsche Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) will einem Zeitungsbericht zufolge das umstrittene Impfangebot für Kinder und Jugendliche durchsetzen. Laut Informationen der "Bild am Sonntag" geht diese Absicht aus einem Beschlussentwurf von Spahns Ministerium für die Konferenz des CDU-Politikers mit den Gesundheitsministern der Länder am Montag hervor. Der Zeitung zufolge soll die Möglichkeit geschaffen werden, dass sich Kinder und Jugendliche ab zwölf Jahren in Impfzentren und bei Haus- und Betriebsärzten gegen Covid-19 impfen lassen. Außerdem soll es für bereits zweimal geimpfte ältere Menschen eine Auffrischung geben.

    Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) sagte am Sonntag dem ZDF, es gehe in diese Richtung, doch könne er der Entscheidung nicht vorgreifen. Er dringe seit Wochen darauf, dass Schülern ein stärkeres Angebot gemacht werde, auch wenn die Ständige Impfkommission (Stiko) Corona-Impfungen für Jugendliche nur bei bestimmten Vorerkrankungen empfehle. Wenn sich viele infizierten, sei verstärkte Quarantäne angesagt: "Und dann ist Schule durch die Hintertür zu und das wollen wir nicht."

  • 08/01/2021, 07:13 PM

    Sumatra-Tiger an Covid erkrankt

    Obwohl der Zoo in der indonesischen Hauptstadt Jakarta aufgrund der Corona-Krise seit Juni geschlossen ist, sind zwei Sumatra-Tiger an Covid-19 erkrankt. Wo sich die vom Aussterben bedrohten Raubkatzen angesteckt haben, ist den Behörden ein Rätsel.

    Mehr dazu hier:

  • 08/01/2021, 04:30 PM

    Deutschland: Baldiges Aus für kostenlose Tests möglich

    In Deutschland sieht es immer mehr nach einem baldigen Aus für kostenlose Corona-Tests aus. Politiker von SPD, CDU, Grünen und FDP sprechen sich dafür aus.

    Mehr dazu hier:

  • 08/01/2021, 04:10 PM

    Pfizer und Moderna erhöhen Preise für die EU

    Die Corona-Impfstoffhersteller Pfizer und Moderna haben einem Zeitungsbericht zufolge in den jüngsten Lieferverträgen für die Europäische Union die Preise angehoben. Wie die "Financial Times" unter Berufung auf Vertragsunterlagen berichtet, kostet eine Dosis des Vakzins von Pfizer und BioNTech nun 19,50 Euro statt bisher 15,50 Euro. Der Moderna-Impfstoff kostet demnach je Dosis nun 25,50 Dollar statt bisher 19 Euro (22,55 Dollar).

    Der neue Preis von Moderna liege aber unter dem ursprünglich vereinbarten Betrag von 28,50 Dollar, weil das Auftragsvolumen gestiegen sei. Von beiden Unternehmen waren zunächst keine Stellungnahmen zu erhalten.

  • 08/01/2021, 03:48 PM

    Größter Ausbruch seit Monaten: China verhängt Teil-Lockdown

    Die Behörden in China haben angesichts des größten Corona-Ausbruchs seit Monaten neue drastische Lockdown-Maßnahmen verhängt. Davon waren am Wochenende landesweit mehrere Millionen Menschen betroffen. Die nationale Gesundheitskommission in Peking führt den Anstieg der Infektionsfälle auf die Ausbreitung der hochansteckenden Delta-Variante zurück. Am Sonntag meldeten die Behörden landesweit 75 neue Fälle - unter anderem aus der Hauptstadt Peking, wo es drei Neuinfektionen gab, und der bei Touristen beliebten Insel Hainan im Süden Chinas. Auch die Provinzen Ningxia und Shandong verzeichneten neuen Ansteckungen.

    Der neue Ausbruch geht nach Einschätzung der chinesischen Gesundheitsbehörden auf einen Infektionsherd in der ostchinesischen Metropole Nanjing zurück, wo Einschränkungen für hunderttausende Menschen gelten. Dort waren vor knapp zwei Wochen neun Reinigungskräfte am internationalen Flughafen positiv auf das Coronavirus getestet worden. Seither weitete sich der Ausbruch auf 20 weitere Großstädte in mehr als einem dutzend Provinzen aus.

  • 08/01/2021, 02:18 PM

    Tschechen dürfen in Discos auch wieder auf Tanzfläche

    In Tschechien sind am Sonntag weitere Corona-Lockerungen in Kraft getreten. Wer geimpft, getestet oder von einer Covid-Erkrankung genesen ist, darf in den schon länger wieder geöffneten Diskotheken nun auch wieder auf die Tanzfläche. Bisher war Tanzen wegen des Infektionsrisikos verboten.

    Schwimmbäder dürfen wieder Badegäste ohne Beschränkung der Personenzahl aufnehmen. An Sport- und Kulturveranstaltungen dürfen wieder bis 7.000 Menschen im Freien und 3.000 in Innenräumen teilnehmen, wenn alle einen Covid-Pass haben.

    Auch zahlreiche andere Begrenzungen der Besucherzahlen fallen weg oder werden abgemildert. Das gilt etwa für Ausstellungen sowie Kultur- und Sportveranstaltungen. Nicht in allen Fällen ist ein Covid-Zertifikat als Bedingung für die Lockerungen vorgeschrieben. So sind etwa Besichtigungen von Schlössern oder Führungen durch Zoos auch ohne Nachweis erlaubt, wenn die Teilnehmerzahl die 20 nicht überschreitet.

    Die Regierung begründet die Lockerungen damit, dass sich die Lage stabilisiert habe. Nach Angaben des Europäischen Zentrums für die Prävention und Kontrolle von Krankheiten (ECDC) fiel die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in Tschechien binnen 14 Tagen zum Ende der Woche auf 26,75.
     

  • 08/01/2021, 01:24 PM

    Impfwillige bezahlen: Wie viel Geld braucht es?

    In vielen Ländern hat sich nach dem ersten Run auf die Corona-Vakzine bei der Impfwilligkeit Trägheit eingestellt. In Großbritannien holt man nun Essenslieferdienste und Taxiunternehmen ins Boot. Insbesondere junge Menschen will man dort mit vergünstigten Take-away-Tarifen für Essen oder Taxifahrten ködern.

    Unterdessen prescht Edward Davey, Parteivorsitzender der Liberal Democrats, im Interview mit der Radiostation LBC Radio mit einer anderen Idee vor: Die Regierung solle in Erwägung ziehen, junge Menschen für Impfungen zu bezahlen. In Großbritannien haben jüngsten Zahlen zufolge 66 Prozent der 18- bis 29-Jährigen ihre erste Impf-Dosis erhalten.

    Geld für Stich

    Vorbild seien die USA, wo Präsident Joe Biden diese Woche für eine finanzielle Belohnung von 100 US-Dollar für Impfwillige warb. "Ich weiß, dass das Bezahlen von Impfungen für jene, die sich bereits impfen haben lassen, ungerecht erscheinen mögen“, sagte Biden laut Independent. „Aber es geht um Folgendes: Wenn Anreize uns helfen, dieses Virus zu besiegen, sollten wir sie nutzen.“

    Ab welchem Betrag würden Sie sich umstimmen lassen (wenn man Sie denn umstimmen müsste...):

  • 08/01/2021, 12:05 PM

    Millionen Menschen in den USA droht die Zwangsräumung

    In den USA droht Millionen Menschen seit Sonntag die Obdachlosigkeit: Eine Maßnahme zum Schutz vor Zwangsräumungen während der Corona-Pandemie lief am Samstag um Mitternacht aus, und das US-Repräsentantenhaus konnte sich vor Beginn der Sommerpause nicht mehr auf eine Verlängerung einigen. Nach einer Entscheidung des Obersten Gerichts vom Juni darf die Maßnahme aber nur noch mit Zustimmung des US-Kongresses verlängert werden.

    Vergeblich hatte US-Präsident Joe Biden den Kongress am Donnerstag gedrängt, das Moratorium noch einmal zu verlängern. Bevor sich das Repräsentantenhaus bis Ende August in die Sommerpause verabschiedete, lehnten die Republikaner den Vorschlag der Demokraten geschlossen ab, das Moratorium bis Mitte Oktober weiterlaufen zu lassen. 

  • 08/01/2021, 11:35 AM

    60 Prozent der Bevölkerung in Italien geimpft

    Die Zahl der Italiener, die vollständig gegen das Coronavirus geimpft sind, liegt bei über 32,4 Millionen. Dies entspricht 60 Prozent der Bevölkerung im Alter von über zwölf Jahren, teilte der für die Impfkampagne zuständige Regierungskommissar Francesco Paolo Figliuolo am Sonntag mit. "Wir haben einen Meilenstein erreicht, der die Gültigkeit unseres Impfplans bestätigt", so Figliuolo. In Österreich liegt diese Zahl bei knapp 50 Prozent.

Aktuelle Zahlen aus Österreich

  • 653.735 bestätigte Fälle, 3.433 aktiv Infizierte (Stand 18.7.2021, 13:00 Uhr)
  • 639.573 Genesene, 10.729 Todesfälle (Stand 17.7.2021, 13:00 Uhr)

Interaktive Grafiken: Klicken Sie auf "weiter", um noch mehr Grafiken zu sehen

  • Kolumbianische Corona-Variante ist in Ö angekommen (mehr)
  • Mehrheit bei Wegfall der Maskenpflicht besorgt (mehr)
  • "Alles Gurgelt" kommt für ganz Österreich (mehr)
  • 2-G statt 3-G: Wieso reicht Genesung nicht für den Club? (mehr)
  • Nur mehr mit Impfung oder PCR-Test in den Club (mehr)
  • Jetzt ist es fix: Das Frequency Festival in St. Pölten wird nicht stattfinden (mehr)
    • Veranstalter: "Ein Drama für die Jugend" (mehr)
  • Reisen, Impfen, Restaurants: Was gilt jetzt für Genesene? (mehr)
  • NÖ: Vorstoß für Impfpflicht für neue Pädagogen (mehr)
  • Droht uns eine ähnliche Entwicklung wie im Vorjahr? (mehr)
  • Minister Mückstein an Junge: "Gleich morgen impfen gehen" (mehr)
  • Großbritannien gehen die Impfwilligen aus (mehr)
  • Niederlande: Reproduktionszahl so hoch wie nie zuvor (mehr)
  • Biden: Falschinformationen zu Corona "bringen Menschen um" (mehr)
  • Warnung vor "Pandemie der Ungeimpften" (mehr)
  • WHO drängt bei Suche nach Ursprung auf Labor-Inspektionen (mehr)
  • Erfinderin des Astra-Zeneca-Impfstoffs: Kinderimpfung abwägen (mehr)
  • Geplante Öffnungen in England: "Eine Bedrohung für die Welt" (mehr)
  • Balearen meldeten Rekord an Neuinfektionen (mehr)
  • Infektionen, Hospitalisierungen: Urlaubsländer im Überblick (mehr)
  • Mauritius lässt erstmals wieder Touristen einreisen (mehr)
  • Bei Coronavirus-Hotline der österreichischen Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit (AGES) können Sie alle Fragen zum Coronavirus stellen. Sie steht rund um die Uhr unter der kostenlosen Telefonnummer 0800 555 621 zur Verfügung.
  • Liegt ein Verdachtsfall vor, zeigen Sie Symptome (u.a. Fieber, Husten) oder hatten Sie Kontakt mit einer infizierten Person, dann melden Sie sich bei der Gesundheitshotline 1450
eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.