Eine Person hält eine FFP2-Maske.

© APA - Austria Presse Agentur

Politik Inland
07/17/2021

Mehrheit bei Wegfall der Maskenpflicht besorgt

52 Prozent der Befragten sind gegen Lockerungen. Einen deutlichen Unterschied gibt es bei der Parteienpräferenz.

Laut einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Unique research im Autrag der Zeitschrift „profil“, sind Lockerungen bei der Maskenpflicht relativ unpopulär. Eine Mehrheit von 52 Prozent der Befragten sieht sie mit Sorge. 45 Prozent haben hingegen keine Bedenken, sollte die Maskenpflicht mit 22. Juli mit Ausnahme von Supermärkten, öffentlichen Verkehrsmitteln und Apotheken fallen.

Dabei zeigt sich ein deutlicher Unterschied nach Parteienpräferenz. Während 59 Prozent der befragten ÖVP-Wähler und 55 Prozent der befragten SPÖ-Wähler skeptisch sind, was die Lockerungen angeht, teilen diese Bedenken nur 23 Prozent der FPÖ-Wähler. Über Wähler der Grünen und der Neos lassen sich aufgrund der geringen Stichprobengröße von 500 Befragten keine Aussagen treffen. Die Schwankungsbreite der Umfrage liegt bei +/- 4,4 Prozent.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.