APA12696716 - 11052013 - HELSINKI - FINNLAND: IIHF EISHOCKEY-WELTMEISTERSCHAFT GRUPPE H - Team Deutschland jubelt über das 1:0 am Samstag, 11. Mai 2013, während der Begegnung zwischen Deutschland und Lettland in der Hartwall-Arena in Helsinki. +++EDITORIAL USE ONLY+++ APA-FOTO: HELMUT FOHRINGER

© APA/HELMUT FOHRINGER

Eishockey-WM
05/11/2013

Deutschland besiegt Lettland

Die Letten bleiben damit in der Tabelle zwei Punkte hinter Österreich.

Die Abstiegsfrage in der Helsinki-Gruppe der Eishockey-Weltmeisterschaft wird wohl zwischen Österreich und Lettland geklärt. Die Letten verloren am Samstagabend gegen Deutschland durch Tore von Christoph Ullmann (29.) und Patrick Hager (44.) mit 0:2 und sind damit weiter Schlusslicht. Deutschland hat den Klassenerhalt so gut wie sicher. Mit Rekordweltmeister Kanada, Gastgeber Finnland und der Schweiz stehen die ersten Viertelfinalisten fest.

Damit sollten Deutschland (7 Punkte) und Frankreich (6) gerettet sein, das Duell um einen Platz bei der WM 2014 in Minsk lautet Österreich (5) gegen Lettland (3). Die ÖEHV-Auswahl muss dabei auf Schützenhilfe von Frankreich hoffen. Gewinnen die Balten am Montag (15.15 Uhr) gegen Frankreich nach 60 Minuten, überholen sie Österreich, andernfalls bleiben Vanek und Co. vorne.

In den abschließenden Spielen sind sowohl Österreich gegen Russland (Montag, 19.15) als auch Lettland gegen Finnland (Dienstag, 19.15) krasse Außenseiter. Es könnte daher auch sein, dass die Österreicher am Dienstag heimfliegen und erst am Abend vor dem Fernseher miterleben, ob sie den Klassenerhalt geschafft haben oder nicht.

USA vor Aufstieg

Nur noch ein Punkt für den Aufstieg fehlt den USA in Helsinki und Schweden in Stockholm. Die US-Amerikaner besiegten Frankreich mit 4:2. Die Basis dafür legten sie im ersten Drittel durch Tore von Stephen Gionta (8.) und Bobby Butler (18.). Nachdem Kevin Hecquefeuille für die Franzosen verkürzt hatte (29./PP), erhöhten die Amerikaner im letzten Drittel innerhalb von 106 Sekunden auf 4:1 (54.).

In der Gruppe S besiegte Schweden noch ohne die Sedin-Zwillinge Slowenien mit 2:0. Die Gastgeber taten sich schwer und wurden teilweise ausgepfiffen. Sie dominierten zwar die ersten zwei Drittel (34:9 Schüsse), führten allerdings nur 1:0 durch ein Tor von Gabriel Landeskog (26.). Nachdem Frederik Petterson auf 2:0 erhöht hatte (43./PP), drängten die Slowenen, konnten Torhüter Jhonas Enroth von den Buffalo Sabres allerdings nicht bezwingen. Nur ein Sieg am Montag gegen Kanada kann Slowenien vor dem sofortigen Wiederabstieg bewahren.

Tabellen und Ergebnisse

Modus: 3 Punkte für einen Sieg, 2 Punkte für einen Sieg in Overtime oder Penaltyschießen, 1 Punkt für eine Niederlage in Overtime oder Penaltyschießen.

Die ersten vier jeder Gruppe steigen ins Viertelfinale auf, die Plätze fünf und sechs schaffen den Klassenerhalt, die beiden Gruppenletzten steigen ab. Sollte Weißrussland als Ausrichter der WM 2014 Letzter der Gruppe Stockholm werden, dann steigen jene zwei Teams mit den wenigsten Punkten ab. Diese könnten dann auch aus einer der beiden Achtergruppen kommen.

Das Viertelfinale wird innerhalb der Vorrunden-Gruppe gespielt, die Mannschaften bleiben also in der jeweiligen Stadt.

Gruppe Helsinki

Tabelle:
1. Finnland 6 4 1* 0** 1 20:12 14
2. USA 5 4 0* 0** 1 20:12 12
3. Russland 5 3 0* 0** 2 18:9 9
4. Slowakei 5 2 0* 1** 2 13:13 7
5. Deutschland 5 2 0* 1** 2 10:11 7
6. Frankreich 5 2 0* 0** 3 10:15 6
7. Österreich 6 1 1* 0** 4 14:21 5
8. Lettland 5 1 0* 0** 4 9:21 3

* Sieg nach Verlängerung (zwei Punkte)
** Niederlage nach Verlängerung (ein Punkt)

Freitag, 3. Mai:
Frankreich - Slowakei 2:6
Finnland - Deutschland 4:3 n.V

Samstag, 4. Mai:
USA - Österreich 5:3
Russland - Lettland 6:0
Finnland - Slowakei 2:0

Sonntag, 5. Mai:
Frankreich - Österreich 3:1
Deutschland - Russland 1:4
Lettland - USA 1:4

Montag, 6. Mai:
Deutschland - Slowakei 2:3
Finnland - Frankreich 3:1

Dienstag, 7. Mai:
Österreich - Lettland 6:3
Russland - USA 5:3

Mittwoch, 8. Mai:
Österreich - Deutschland 0:2
USA - Finnland 4:1

Donnerstag, 9. Mai:
Russland - Frankreich 1:2
Slowakei - Lettland 3:5

Freitag, 10. Mai:
Slowakei - Österreich 1:2 n.P.
Russland - Finnland 2:3

Samstag, 11. Mai:
USA - Frankreich 4:2
Finnland - Österreich 7:2
Deutschland - Lettland 2:0

Sonntag, 12. Mai:
USA - Deutschland (15:15)
Slowakei - Russland (19:15)

Montag, 13. Mai:
Lettland - Frankreich (15:15)
Österreich - Russland (19:15)

Dienstag, 14. Mai:
Slowakei - USA (11:15)
Frankreich - Deutschland (15:15)
Lettland - Finnland (19:15)

Gruppe Stockholm

Tabelle:
1. Schweiz 5 4 1* 0** 0 22:8 14
2. Kanada 5 4 0* 1** 0 19:6 13
3. Schweden 6 4 0* 0** 2 13:9 12
4. Norwegen 5 3 0* 0** 2 11:16 9
5. Tschechien 5 2 1* 0** 2 11:10 8
6. Dänemark 5 0 1* 1** 3 8:14 3
7. Weißrussland 5 1 0* 0** 4 7:14 3
8. Slowenien 6 0 0* 1** 5 9:23 1

* Sieg nach Verlängerung (zwei Punkte)
** Niederlage nach Verlängerung (ein Punkt)

Freitag, 3. Mai:
Tschechien - Weißrussland 2:0
Schweden - Schweiz 2:3

Samstag, 4. Mai:
Norwegen - Slowenien 3:1
Kanada - Dänemark 3:1
Tschechien - Schweden 1:2

Sonntag, 5. Mai:
Weißrussland - Slowenien 4:3
Schweiz - Kanada 3:2 n.P.
Norwegen - Dänemark 3:2

Montag, 6. Mai:
Schweiz - Tschechien 5:2
Schweden - Weißrussland 2:1

Dienstag, 7. Mai:
Slowenien - Dänemark 2:3 n.V.
Kanada - Norwegen 7:1

Mittwoch, 8. Mai:
Slowenien - Schweiz 1:7
Norwegen - Schweden 1:5

Donnerstag, 9. Mai:
Tschechien - Dänemark 2:1 n.P.
Schweden - Kanada 0:3

Freitag, 10. Mai:
Slowenien - Tschechien 2:4
Weißrussland - Kanada 1:4

Samstag, 11. Mai:
Schweiz - Dänemark 4:1
Schweden - Slowenien 2:0
Norwegen - Weißrussland 3:1

Sonntag, 12. Mai:
Kanada - Tschechien (16:15)
Norwegen - Schweiz (20:15)

Montag, 13. Mai:
Dänemark - Weißrussland (16:15)
Kanada - Slowenien (20:15)

Dienstag, 14. Mai:
Weißrussland - Schweiz (12:15)
Tschechien - Norwegen (16:15)
Dänemark - Schweden (20:15)

K.o-Phase

Viertelfinale - Donnerstag, 16. Mai:
1H-4H (12:00)
2H-3H (17:30)

1S-4S (14:45)
2S-3S (20:15)

Halbfinale - Samstag, 18. Mai
Stockholm 15:00 und 19:00

Spiel um Platz 3 - Sonntag, 19. Mai
Stockholm 16:00

Finale - Sonntag, 19. Mai
Stockholm 20:30

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.