APA12641304 - 07052013 - HELSINKI - FINNLAND: IIHF EISHOCKEY-WELTMEISTERSCHAFT GRUPPE H - (v.l.) Erik Johnson (USA) wirft sich in einen Schuss von Sergei Mozyakin (RUS) am Dienstag, 7. Mai 2013, während der Begegnung zwischen Russland und den USA in der Hartwall-Arena in Helsinki. +++EDITORIAL USE ONLY+++ APA-FOTO: HELMUT FOHRINGER

© APA/HELMUT FOHRINGER

Eishockey-WM
05/07/2013

Russland schlägt auch die USA

Der Titelverteidiger behält damit seine weiße Weste.

Titelverteidiger Russland ist in der Helsinki-Gruppe der Eishockey-WM weiter ohne Punkteverlust. Der Weltmeister setzte sich am Dienstag gegen die USA zum Jubel Tausender russischer Fans in der Hartwall-Arena mit 5:3 (2:2,1:1,2:0) durch. Jewgeni Medwedew (54.) und Alexander Radulow (56./PP) entschieden in der Schlussphase mit zwei Treffern die Partie.

Anton Below brachte die Russen in der 6. Minute in Führung, die USA schlugen durch zwei Treffer von Kapitän Paul Stastny zurück (11., 14./PP). Die US-Führung währte aber nur 36 Sekunden, Ilja Kowaltschuk gelang mit seinem bereits fünften Turniertreffer der Ausgleich. Matt Hunwick (28.) gelang noch einmal eine Führung für die Amerikaner, die Alexej Tereschenko ausglich (32.).

Kantersieg

Kanada hat auf die überraschende Niederlage gegen die Schweiz bei der Eishockey-WM mit einem Kantersieg geantwortet. Die Ahornblätter schossen Norwegen am Dienstagabend mit 7:1 (4:0,1:1,2:0) vom Eis. Der 24-fache Weltmeister übernahm in Gruppe S in Stockholm damit Platz zwei hinter der Schweiz, Norwegen ist nach der ersten Niederlage im dritten Spiel nun Vierter.

Tabellen und Ergebnisse

Modus: 3 Punkte für einen Sieg, 2 Punkte für einen Sieg in Overtime oder Penaltyschießen, 1 Punkt für eine Niederlage in Overtime oder Penaltyschießen.

Die ersten vier jeder Gruppe steigen ins Viertelfinale auf, die Plätze fünf und sechs schaffen den Klassenerhalt, die beiden Gruppenletzten steigen ab. Sollte Weißrussland als Ausrichter der WM 2014 Letzter der Gruppe Stockholm werden, dann steigen jene zwei Teams mit den wenigsten Punkten ab. Diese könnten dann auch aus einer der beiden Achtergruppen kommen.

Das Viertelfinale wird innerhalb der Vorrunden-Gruppe gespielt, die Mannschaften bleiben also in der jeweiligen Stadt.

Gruppe Helsinki

Tabelle:
1. Russland 3 3 0* 0** 0 15:4 9
2. Finnland 3 2 1* 0** 0 9:4 8
3. USA 3 2 0* 0** 1 12:9 6
4. Slowakei 3 2 0* 0** 1 9:6 6
5. Frankreich 3 1 0* 0** 2 6:10 3
6. Österreich 3 1 0* 0** 2 10:11 3
7. Deutschland 3 0 0* 1** 2 6:11 1
8. Lettland 3 0 0* 0** 3 4:16 0

Freitag, 3. Mai:
Frankreich - Slowakei 2:6
Finnland - Deutschland 4:3 n.V

Samstag, 4. Mai:
USA - Österreich 5:3
Russland - Lettland 6:0
Finnland - Slowakei 2:0

Sonntag, 5. Mai:
Frankreich - Österreich 3:1
Deutschland - Russland 1:4
Lettland - USA 1:4

Montag, 6. Mai:
Deutschland - Slowakei 2:3
Finnland - Frankreich 3:1

Dienstag, 7. Mai:
Österreich - Lettland 6:3
Russland - USA 5:3

Mittwoch, 8. Mai:
Österreich - Deutschland (15:15)
USA - Finnland (19:15)

Donnerstag, 9. Mai:
Russland - Frankreich (15:15)
Slowakei - Lettland (19:15)

Freitag, 10. Mai:
Slowakei - Österreich (15:15)
Russland - Finnland (19:15)

Samstag, 11. Mai:
USA - Frankreich (11:15)
Finnland - Österreich (15:15)
Deutschland - Lettland (19:15)

Sonntag, 12. Mai:
USA - Deutschland (15:15)
Slowakei - Russland (19:15)

Montag, 13. Mai:
Lettland - Frankreich (15:15)
Österreich - Russland (19:15)

Dienstag, 14. Mai:
Slowakei - USA (11:15)
Frankreich - Deutschland (15:15)
Lettland - Finnland (19:15)

Gruppe Stockholm

Tabelle:
1. Schweiz 3 2 1* 0** 0 11:6 8
2. Kanada 3 2 0* 1** 0 12:5 7
3. Schweden 3 2 0* 0** 1 6:5 6
4. Norwegen 3 2 0* 0** 1 7:10 6
5. Tschechien 3 1 0* 0** 2 5:7 3
6. Weißrussland 3 1 0* 0** 2 5:7 3
7. Dänemark 3 0 1* 0** 2 6:8 2
8. Slowenien 3 0 0* 1** 2 6:10 1

Freitag, 3. Mai:
Tschechien - Weißrussland 2:0
Schweden - Schweiz 2:3

Samstag, 4. Mai:
Norwegen - Slowenien 3:1
Kanada - Dänemark 3:1
Tschechien - Schweden 1:2

Sonntag, 5. Mai:
Weißrussland - Slowenien 4:3
Schweiz - Kanada 3:2 n.P.
Norwegen - Dänemark 3:2

Montag, 6. Mai:
Schweiz - Tschechien 5:2
Schweden - Weißrussland 2:1

Dienstag, 7. Mai:
Slowenien - Dänemark 2:3 n.V.
Kanada - Norwegen 7:1

Mittwoch, 8. Mai:
Slowenien - Schweiz (16:15)
Norwegen - Schweden (20:15)

Donnerstag, 9. Mai:
Tschechien - Dänemark (16:15)
Schweden - Kanada (20:15)

Freitag, 10. Mai:
Slowenien - Tschechien (16:15)
Weißrussland - Kanada (20:15)

Samstag, 11. Mai:
Schweiz - Dänemark (12:15)
Schweden - Slowenien (16:15)
Norwegen - Weißrussland (20:15)

Sonntag, 12. Mai:
Kanada - Tschechien (16:15)
Norwegen - Schweiz (20:15)

Montag, 13. Mai:
Dänemark - Weißrussland (16:15)
Kanada - Slowenien (20:15)

Dienstag, 14. Mai:
Weißrussland - Schweiz (12:15)
Tschechien - Norwegen (16:15)
Dänemark - Schweden (20:15)

K.o-Phase

Viertelfinale - Donnerstag, 16. Mai:
1H-4H (12:00)
2H-3H (17:30)

1S-4S (14:45)
2S-3S (20:15)

Halbfinale - Samstag, 18. Mai
Stockholm 15:00 und 19:00

Spiel um Platz 3 - Sonntag, 19. Mai
Stockholm 16:00

Finale - Sonntag, 19. Mai
Stockholm 20:30

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.