NEUER SK RAPID - PRÄSIDENT: BRUCKNER

© APA/HERBERT PFARRHOFER / HERBERT PFARRHOFER

Podcast
09/26/2021

Rapid-Präsident Bruckner im Interview: Krise, Kühbauer und Corona

KURIER-Nachspielzeit: Martin Bruckner über Rapids Ergebniskrise, Trainer Didi Kühbauer und die neuen Corona-Regeln.

von Stefan Berndl, Alexander Huber

Rapid befindet sich in der Bundesliga weiter im Sturzflug. Zuletzt kassierten die Hütteldorfer eine klare 0:3-Heimniederlage gegen Sturm Graz.  Nach der dritten Meisterschaftspleite in Folge ist man punktegleich mit Schlusslicht WSG Tirol Vorletzter.

Und viel Zeit zu verschnaufen bleibt nicht: Für Rapid geht es am Donnerstag in der Europa League gegen West Ham weiter, danach folgt am Sonntag das Keller-Duell vor eigenem Publikum gegen die WSG Tirol.

Trotz Liga-Krise wurde Trainer Didi Kühbauer zuletzt aber der Rücken gestärkt. Unter anderem auch von Rapid-Präsident Martin Bruckner. Welche Gründe sieht der Rapid-Chef für die schlechten in der Bundesliga? Und was sagt er zur Trainerfrage? 

Das und mehr gibt es in der 54. Episode der Nachspielzeit zu hören. KURIER-Sportredakteur Alexander Huber führte mit Bruckner vor dem Duell mit Sturm Graz ein ausführliches Interview.

>>> Abonnieren: Unsere Kurier-Nachspielzeit ist auch auf iTunes, Spotify und als RSS-Feed zu finden. 

-> Link zur KURIER-Nachspielzeit auf Apple Podcasts

>>> Feedback, Anregungen oder Beschwerden? Schreiben Sie uns.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.