Flughafen Wien

Symbolbild

© Kurier / Gilbert Novy

Chronik Österreich
10/31/2020

Corona: 5.349 Neuinfektionen in Österreich

Starke Zunahme auch bei Hospitalisierungen. Mehr als 100.000 positiv Getestete seit Beginn des Ausbruchs.

Die Zahl der Corona-Neuinfektionen bleibt in Österreich weiterhin auf einem hohen Niveau. Wie Gesundheits- und Innenministerium am Samstag bekannt gaben, wurden innerhalb der vergangenen 24 Stunden 5.349 Neuinfektionen registriert. Stark angestiegen ist die Zahl jener Menschen, die wegen SARS-CoV-2 im Spital behandelt werden müssen. Am Freitag waren es noch 1.803, am Samstag bereits um 64 mehr. 265 Patienten lagen auf der Intensivstation, um zwei mehr als tags zuvor.

Derzeit laborieren 36.590 Menschen an einer Infektion. Seit Beginn der Pandemie haben sich nun über 100.000 Menschen in Österreich - nämlich genau 104.925 - mit dem Coronavirus angesteckt, 1.109 überlebten die Covid-19-Erkrankung nicht. 67.226 haben sich von einer Infektion wieder erholt. Mittlerweile wurden 2.232.735 Tests durchgeführt.

Die größte Zunahme innerhalb eines Tages gab es dieses Mal in Oberösterreich mit 1.074 Fällen, gefolgt von Wien mit 952 Fällen. In Tirol gab es 749, in Niederösterreich 727, in der Steiermark 671, in Vorarlberg 451, in Salzburg 332, in Kärnten 218 und im Burgenland 175 Neuinfektionen. Am späten Nachmittag will die österreichische Regierung eine massive Verschärfung der Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie verkünden.

Wieder neuer Höchstwert in Wien

Die Zahl jener Menschen, die in den vergangenen 24 Stunden ein positives Testresultat bekommen haben und nachweislich Coronavirus-infiziert sind, ist in Wien auf einen neuen Spitzenwert geklettert: Es wurden 952 neue Fälle eingemeldet, wie aus den am Samstag veröffentlichen Daten des medizinischen Krisenstabes der Stadt (Stand: 8.00 Uhr) hervorgeht.

Bisher wurden in Wien insgesamt 31.602 Coronavirus-Infektionen registriert. Überdies sind seit Freitagfrüh vier Menschen im Zusammenhang mit der Erkrankung gestorben. Es handelt sich um einen 82-jährigen Mann und drei Frauen, im Alter von 61 bis 95 Jahren. Damit sind in der Bundeshauptstadt nun 339 Todesfälle aufgrund von Covid-19 erfasst.

Aktiv an der Erkrankung laborieren im Moment 8.874 Menschen. Wieder gesund sind 22.389 Personen. Am gestrigen Freitag wurden 5.712 Tests vorgenommen, die Gesamtzahl liegt bei 627.158.

Mehr dazu in Kürze.

Lockdown ab Dienstag

Eine nächtliche Ausgangssperre ab 20 Uhr, weitgehend geschlossene Gastronomie, kein Sport, keine Kulturveranstaltungen, auch keine Hochzeiten. Dafür bleibt der gesamte Handel geöffnet und die Schulen müssen nicht schließen. So sehen – in Grundzügen – die wichtigsten Punkte der neuen Verordnung aus, die die Regierung am Samstag präsentiert:

eine 23degrees Grafik Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine 23degrees Grafik zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte 23Degree zu.

Spitäler an Kapazitätsgrenzen

Dass die Auslastung der Spitäler und vor allem der Intensivstationen steigt, zeigt die aktuelle Lage in Oberösterreich. Einige Spitäler stoßen dort jetzt schon an ihre Kapazitäsgrenzen. Denn mit 400 Hospitalisierungen von Corona-Patienten am Freitag wurde ein neuer Höchstwert im Bundesland erreicht. Vor allem was die Auslastung der Intensivbetten in den Spitälern betrifft, rechnet man damit, dass sich die Lage weiter verschärft.

eine 23degrees Grafik Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine 23degrees Grafik zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte 23Degree zu.

Aktuelle Entwicklungen

  • Der Fahrplan zum neuen Lockdown ab Dienstag (mehr dazu)
  • Der komplette Entwurf für den Lockdown im Detail (mehr dazu)
  • Warum Kindergärten und Schulen vorerst offen bleiben (mehr dazu)
  • Höchststand: 19.095 Neuinfektionen in Deutschland (mehr dazu)
  • USA verzeichnen Rekordwert an Neuinfektionen (mehr dazu)
  • Proteste gegen Maßnahmen: Krawalle in Barcelona und Florenz (mehr dazu)
  • Auch Großbritannien erwägt landesweiten Lockdown (mehr dazu)
  • Wie China mit Big Brother die Corona-Krise "gewinnt" (mehr dazu)
  • Corona-Hilfen neu: Kommt diesmal Ersatz für entgangenen Umsatz? (mehr dazu)
  • Höchstwert in Ö: 5.627 Neuinfektionen (mehr dazu)
  • Telefonische Krankschreibung kommt wieder (mehr dazu)
  • Warnung vor "Händlersterben historischen Ausmaßes" (mehr dazu)
  • Anti-Corona-Demo wird nicht verboten (mehr dazu)
eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.