Zur mobilen Ansicht wechseln »

22.

Februar

2017

Na pivo: Auf ein Bier mit Beppo Beyerl

Blog Nr. 1163: Im Moment kann man den Schriftsteller Beppo Beyerl mit einem Bier fotografieren, aber kein Bier trinken sehen. Das hat zum Teil mit seinem neuen Buch Na pivo über seine mährisch-böhmische Bierreise zu tun. Wer Beyerl kennt, weiß: Der Mann recherchiert gründlich und kommt dabei manchmal vom hundertsten zum tausendsten: Thema, nicht Bier. Im einschlägigen Dreieck Brünn – Budweis – Pilsen besuchte er die Stätten des Bierkonsums: Wirtshäuser, Bahnhöfe und Hauptplätze. Der Sohn eines …

15.

Februar

2017

Klein, fein: Buchcafé Melange in Reindorf

Blog Nr. 1162 (aus meiner losen Serie über kleine, feine Buchhandlungen): Vor wenigen Wochen erst hat die Germanistin Romana Ledl ihr Buchcafé Melange in der Reindorfgasse 42 eröffnet. Sie hat sich das lange und auch gut überlegt. Denn ihre direkte Konkurrenz ist nicht im 15. Bezirk zu Hause, ihre direkten Widersacher sind Giganten wie Amazon und auch Thalia. Warum könnte sie es dennoch schaffen? Zunächst: Weil sie ihren kleinen Buchladen zwischen jungen Shops in einem der derzeit …

08.

Februar

2017

Operation Brompton: Beim Radmechaniker

Blog Nr. 1161: Mein Faltrad begleitet mich heuer bereits im elften Jahr durchs Leben. Und ist ein treuer Wegbegleiter: Drei Patschen, ein gebrochenes Pedal, drei getauschte Ketten. Mehr war bisher nicht. Seine Reparaturanfälligkeit hält sich in engen Grenzen. Derzeit weilt es beim Floridsdorfer Fahrradmechaniker-Capo Christian Dorfinger. Der hat damit seine liebe Mühe. Denn die Buchse für die tausende Male betätigte Schwinge steckt derart fest, dass er sie tagelang weder mit Muskelschmalz noch …

01.

Februar

2017

Trügerische Stille auf der Balkanroute

Blog Nr. 1160: Der Schnee knirscht unter den Schuhen, ab und zu ist das Krächzen eines Raben zu hören oder das Brummen eines Wagens, der vom slowenischen Grenzort Dobova in den kroatischen Grenzort Harmica fährt. Oder vice versa. Trügerische Stille am Ortsrand. Kein Mensch ist in dem Auffanglager der Republik Slowenien gleich neben der internationalen Bahnstrecke zu sehen. Kein Flüchtling. Kein Uniformierter. Kein Helfer. Doch die Bilder gehen einem nicht aus dem Kopf: Dobova war noch im …

25.

Jänner

2017

Zur Abschiebung kam auch noch der Hass

Blog Nr. 1159: Hämisch, zynisch, infam, entwertend, abwertend, bewusst oder unbewusst die Fakten verdrehend: So sind die Mehrzahl der geposteten Kommentare zu meinem Artikel über einen jungen Iraker, der vor seiner Abschiebung nach Kroatien in Österreich gut integriert war und der nach seiner Abschiebung seine Familie in Strasshof schmerzlich vermisst. Die Meinungen sind weit entfernt von repräsentativ für die österreichische Seele (es gab auch viele Hoffnung machende Reaktionen). Doch sie …

18.

Jänner

2017

Ein Wiener Winterradler notiert: Danke!

Blog Nr. 1158: Vor Mitternacht hatte es begonnen zu schneien. All die Flocken, die  nachts vom Himmel fielen, sollten Wien am nächsten Morgen kein arges Schneechaos bescheren. Und doch, die Stadt war zum wiederholten Mal in diesem Winter weiß. Und zum wiederholten Mal durften wir Winteradler_innen uns darüber freuen, dass Wiens Radwege ebenso gut vom Schnee befreit waren wie die Straßen. Und weil man auf das Gute gerne vergisst und eher die negativen Erfahrungen hängen bleiben, gilt es an …

11.

Jänner

2017

Junge Flüchtlinge: Nicht alle haben Glück

Blog Nr. 1157: Nachtrag zu meiner Neujahrsgeschichte, in der Menschen zu Wort kamen, die im Jahr 2016 persönlich Glück empfunden haben. Auch der großartige Josef Maleh (siehe Bild). Der junge Mann musste mit 14 von seiner Heimatstadt Damaskus flüchten, weil Granaten vor seiner Schule detonierten und sich zwei schwer bewaffnete Armeen vor seinem Elternhaus gegenseitig niedermetzelten. Er sprach kein Wort Deutsch bei seiner Ankunft in Wien. Nur vier Jahre später hat er maturiert, studiert jetzt …

04.

Jänner

2017

Kunst und Kultur im Wiener Gemeindebau

Blog Nr. 1156: Kunst und Kultur im Gemeindebau, davon handelt ein neues Buch der wohnpartner (Interessierte können es gratis beziehen). Schön zu sehen, was alles angeboten wird: Das Spektrum reicht von Konzerten in einer Waschküche im Margaretener Matteotti-Hof über einen Literatursalon im Reumann-Hof, sehr coole Veranstaltungen des Vereins Mitten in Favoriten, Konzerte und Lesungen in den BewohnerInnenzentren bis hin zum 1. Wiener Gemeindebauchor. Der ist ja mein persönlicher Favorit. Weil …

28.

Dezember

2016

2016: Mein persönlicher Jahresrückblick

Blog Nr. 1155: Mehr als eine Million Menschen sind im Jahr 2016 mit einem Fahrrad an der Zählstation in der Operngasse vorbei gefahren. Gut 100 Punkte habe ich selbst beigetragen. Zeit für einen kurzen Blick in den Rückspiegel: Am Sonntag kommen in der KURIER-Beilage „mein Sonntag“ sechs Menschen zu Wort, die im 16er-Jahr Glück hatten. Auf die Idee zu dieser Geschichte kam ich, weil ich das Jahr 2016, das mit all seinen natürlichen und politischen Erdbeben, mit seinen Kriegen und menschlichen …

21.

Dezember

2016

Radeln im Winter wird in Wien salonfähig

Blog Nr. 1154: Randbemerkung zu meinem Artikel, der am Tag nach der längsten (Winter-)Nacht im KURIER erschienen ist. Es ist jetzt fast auf den Tag dreißig Jahre her, dass ich meinen ersten Zeitungsartikel geschrieben habe. Damals löste ich mit meinem Hinweis, dass die Radwege in Wien nicht geräumt werden, im besten Fall Kopfschütteln aus. Radfahren im Winter? Wer braucht das bei uns? Wer braucht Radwege? Das ist doch eine Sommersportart. Anders heute: Der Sprecher vom Verkehrsclub Österreich, …

14.

Dezember

2016

Zweite Auflage: Wien auf 384 Buchseiten

Blog Nr. 1153: Rechtzeitig vor Weihnachten kommt er in die Buchhandlungen, mein aktualisierter, deutlich erweiterter Wien-Stadtführer! Ein kompakter Buchziegel mit allem, was ich in 50 Jahren an Wien schätzen gelernt habe, auch dorthin führend, wohin keine Touristenschwärme hinschwirren. Verziert mit 25 wunderbaren Essays, unter anderem von Ernst Molden, Ulrich Ladurner, Maria Zimmermann, Franz Zauner, Wolfgang Freitag, Madeleine Napetschnig, Gerald Schmickl, Elisabeth Hundstorfer, Sabine …

07.

Dezember

2016

Berührendes Wien: Das evangelische Wien

Blog Nr. 1152: Im kommenden Jahr feiern die Evangelischen auch in Wien ihren 500. Geburtstag. Martin Luthers Reformation. Mit zahlreichen Veranstaltungen, auch mit einem neuen Buch. Das Buch trägt den Titel So evangelisch ist Wien und kommt in diesen Tagen in die Buchhandlungen. Herausgeberin Martina Schomaker hat mich gebeten, das eine oder andere Porträt für den Sammelband zur Verfügung zu stellen, über Menschen, die in Wien evangelisch sind. Ihre Einladung empfand ich als eine Ehre. …

30.

November

2016

Klein, fein: Libreria Utopia & Stuwerbuch

Blog Nr. 1151: Angenehme Wohnzimmeratmosphäre in der Buchhandlung Libreria Utopia in der Preysinggasse 26 – 28 in Wien 15. Und ein sehr aufmerksames, diskussionsfreudiges Publikum. Somit hat mir die Lesung auf Einladung von Stefanie Klamuth und Pablo Hörtner große Freude bereitet. Auch ihre Idee, alternativ zur Buchmesse Wien eine Lange Nacht des Politischen Buchs (bei freiem Eintritt) anzubieten, gefällt mir. Und auch mein Kompagnon, der Augustin-Verkäufer Hömal, mit dem ich ein Kapitel in …

23.

November

2016

U-u-a-a-r-h! Fußball für Fortgeschrittene

Blog Nr. 1150: Es weht  ein eisiger Wind von der Themse herüber. Zehen, Finger, Nase sind schon extrem kalt. Doch die 12.052 im fast ausverkauften Griffin Park nehmen davon kaum Notiz. Freitagabend im Westen von London. Es ist kein „Derby of Love“, es ist auch kein Spitzenspiel in der Premier League. Und dennoch sind die Menschen hier voller Vorfreude. FC Brentford versus Fulham FC: mit dem Londoner Stadtteilderby in der Championship (zweithöchste Spielklasse)  nimmt ein weiteres …

16.

November

2016

Kupferdachl küsst Feuerpatschen

Blog Nr. 1149: Neulich bei der Eröffnung der Ausstellung Rot von Helmut Mitter in der Wiener Galerie am Park. Natürlich war es ein Schurkenstück: Das Porträtbild von der Wand zu nehmen (ohne weiße Spezialhandschuhe) und dann auch noch zu liebkosen. Doch ich konnte nicht anders. Und natürlich habe ich das nicht nur mit einem Augenzwinkern gemacht. Ich gebe das offen zu: Ich war gerade stolz auf mich. Ein Mal im Leben Model, Teil einer gelungenen Ausstellung sein zu dürfen, das fühlt sich schon …

09.

November

2016

The Bastelgruppe meets Gottfried Gfrerer

Blog Nr. 1148: Seit Mitte September toure ich mit der Veranstaltungsreihe The Sound of Gemeindebau durch Wien. Meine Lesungen wurden bisher von wunderbaren Musiker_innen begleitet: Mika Vember, Marlyn & Stern, The Ghost And The Machine sowie Stringulatur. Der Zucker kommt zuletzt! Am kommenden Mittwoch kommt einer der besten Slide-Gitarristen der Welt zu uns nach Floridsdorf! Gottfried Gfrerer wird das BewohnerInnen-Zentrum in der Ruthnergasse mit seiner Musik beglücken. Und ich werde mich …

02.

November

2016

Kupferdachl – Rostiger – Feuerpatschen

Blog Nr. 1147: Am kommenden Dienstag wird in der Galerie am Park in Wien-Mariahilf die Ausstellung des Wiener Fotografen Helmut Mitter eröffnet. Mitter hat in den vergangenen Monaten unglaublich viele Rothaarige fotografiert, darunter auch zig KURIER-Leser_innen. Er hat uns für eine Sonntagsbeilage im August seine Fotos gratis zur Verfügung gestellt. Als symbolisches Dankeschön werde ich bei der Eröffnung meine Glosse vorlesen, die ich im Sommer über mein Rothaarigen-Dasein veröffentlicht habe.…

26.

Oktober

2016

Karl Czasny über das „Leben in Wien“

Blog Nr. 1146: Karl Czasny ist keiner, der sich gerne in den Vordergrund drängt. Ein Foto von sich in seinem Penzinger Gemeindebau lehnt er ab. Was blieb also anderes übrig, als sein lesenswertes Buch Leben in Wien. Unten, oben und am hinteren Ende auf das Fensterbrett des Kabinetts zu legen? Dort, wo seine Eltern früher einmal ihr Schlafzimmer hatten. Feinfühlig beschreibt der Soziologe im Ruhestand darin Lebenswelten der Stadt, die er selbst durchschritten und erforscht hat. Besonders …

19.

Oktober

2016

Hungerkünstler_innen: Morgen ist Premiere

Blog Nr. 1145: Wir Hungerkünstler_innen! Heute Abend noch Generalprobe, morgen dann Premiere im Theater Brett in der Münzwardeingasse in Wien-Mariahilf. Und ich bin mitten drinnen. Und ja, ich bin schon auch stolz. Denn immerhin heißt ein Kapitel in meinem neuen Buch Die Armen von Wien so wie das Theaterstück. Und außerdem sind ganz großartige Schauspieler_innen und Musiker_innen in das Projekt der Theater Arche involviert. Und nicht zuletzt hat Regisseur Jakub Kavin in den vergangenen zehn …

12.

Oktober

2016

Ridentity: Noch elf Tage bis zur Enthüllung

Blog Nr. 1144: Wien war in der Zeit zwischen den Weltkriegen ein gutes Pflaster für innovative Fahrradbauer. Doch der einstige Wissensvorsprung ging in Zeiten der Globalisierung Tritt für Tritt verloren. Mit einem exklusiven Hightech-Retro-Bike wollen nun zwei junge Wilde an die Vormachtstellung anno dazumal erinnern. Der Grafikdesigner Oliver Toman und der Radmechaniker Daniel Reinhartz lernen in diesen Tagen auch die alte Weisheit kennen, wonach der Teufel im Detail steckt. Noch ist alles im …

Bitte Javascript aktivieren!