Guter Zug: Show-down auf dem Schachbrett

© KURIER/Gerhard Deutsch

ĂĽber das Schachspiel

Bauernopfer beim Schach und im Leben

von Uwe Mauch

03/14/2018, 04:00 AM

Wie im richtigen Leben werden zunächst die kleinen Figuren geopfert.

Mag. Uwe Mauch | ĂĽber das Schachspiel

Blog Nr. 2018: Schachspiel, sagt Jürgen Peter, ist Unterhaltung, ist Wettkampf und auch Krieg. „Ohne dass der Andere dabei stirbt.“ Der gebürtige Hamburger weiß, wovon er spricht. Er liebt das Schachspiel, seit seiner Kindheit, hat in jungen Jahren in der höchsten deutschen Schachliga gespielt. Und kommt heute mittwochs in ein Gasthaus an der Cobenzlstraße in Wien-Grinzing, um sich mit Freunden sportlich zu messen. Und ja, Peters Analogie mit dem Krieg ist nicht so weit hergeholt: wie im richtigen Leben werden zunächst die kleinen Figuren geopfert – die Bauern, als Kanonenfutter.

Jederzeit und ĂĽberall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare

Bauernopfer beim Schach und im Leben | kurier.atMotor.atKurier.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat