© APA/AFP/BERTRAND GUAY

Chronik Österreich
07/20/2021

Wien bleibt bei Maskenpflicht + Frankreich verschärft auch für Touristen

Lesen Sie nationale wie internationale Entwicklungen zur Corona-Pandemie in unserem Live-Ticker.

von Kevin Kada

  • 316 Neuinfektionen in Österreich (mehr)
  • Wien: Maskenpflicht wird weiter im Handel verpflichtend sein (mehr)
  • Frankreich verschärft Corona-Maßnahmen auch für Touristen (mehr)
  • Kroatische Küste auf Orange: Sorgen um Tourismussaison (mehr)
  • Antikörper bleiben mindestens neun Monate (mehr)
  • Europa durchbrach als erste Region die 50-Millionen-Marke bei Infektionen (mehr)
  • Neun weitere Fälle bei Olympischen Spielen in Tokio (mehr)
  • Über 50 Infizierte in Salzburger-Nachtlokal-Cluster (mehr)
  • Wiener Neustadt bietet Impfen ohne Anmeldung für alle unter 30 an (mehr)
  • Gericht bestätigt vorerst Impfpflicht an US-Universität (mehr)
  • Jeder Fünfte mit Corona-Langzeitfolgen hat Organschäden (mehr)
  • Neuartiges Coronavirus bei britischen Fledermäusen entdeckt (mehr)
  • Wo man ohne Impfung nicht mit den Öffis fahren darf (mehr)

Scrollen Sie für aktuelle Corona-Zahlen und -Grafiken zum Artikel-Ende

Live-Bericht zur Corona-Pandemie

  • 08/03/2021, 11:40 PM

    Israel erlässt neue Beschränkungen

    Wegen der wieder rapide steigenden Coronazahlen hat Israel neue Beschränkungen erlassen. So gilt wieder eine Maskenpflicht bei Events im Freien mit mehr als 100 Teilnehmern, beschloss das Corona-Kabinett bei einer Sitzung am Dienstagabend. Selbst Veranstaltungen mit weniger als 100 Teilnehmern dürfen nur noch Geimpfte, Genesene oder Menschen mit negativem Corona-Testergebnis besuchen. Auch Kinder müssen zudem nun beim Eintritt ein negatives Corona-Testergebnis vorzeigen.

    Die neuen Vorschriften sollen am Sonntag in Kraft treten. Bereits vor der Sitzung des Kabinetts hatte die Regierung auch neue Reisebeschränkungen beschlossen. So müssen Israelis, die unter anderem aus Deutschland einreisen, für mindestens sieben Tage in Quarantäne - selbst wenn sie vollständig geimpft sind. Die Regelungen gelten ab dem 11. August. Für österreichische und andere ausländische Touristen gilt unterdessen weiterhin ein Einreiseverbot nach Israel.

    Israels Verteidigungsminister Benny Gantz schwor die Bürger zudem auf einen Lockdown im September ein, sollten die Zahlen nicht rückläufig sein. Da im nächsten Monat mehrere jüdische Feiertage anstehen, sei ein Lockdown hier aus ökonomischer Sicht weniger schädigend, sagte Gantz dem Corona-Kabinett.

  • 08/03/2021, 05:37 PM

    Infektionszahlen in Niederlanden sinken stark

    In den Niederlanden ist die Zahl der Neuinfektionen in der zweiten Woche in Folge drastisch gesunken. In den vergangenen sieben Tagen wurden rund 21.000 Fälle gemeldet, etwa 44 Prozent weniger als in der Vorwoche, wie das Institut für Gesundheit und Umwelt RIVM am Dienstag mitteilte. Die Zahl der Patienten in den Krankenhäusern nimmt den Angaben zufolge nur noch leicht zu.

    Die Sieben-Tages-Inzidenz lag den Angaben zufolge bei 121. Anfang Juli waren die Infektionen explosionsartig angestiegen mit Inzidenz-Werten von über 400.

  • 08/03/2021, 05:27 PM

    Künftig Impfnachweise für Restaurants in New York

    Für Aktivitäten in öffentlichen Innenräumen - etwa Restaurants, Fitnessstudios oder Kultureinrichtungen - muss in der Millionenmetropole New York künftig ein Impfnachweis erbracht werden. Das gelte ab Ende des Monats und auch für Mitarbeiter dieser Einrichtungen, teilte Bürgermeister Bill de Blasio am Dienstag mit.

    Mit der Maßnahme sollen die weitere Ausbreitung der Delta-Variante des Coronavirus eingedämmt und zudem weitere Menschen dazu gebracht werden, sich impfen zu lassen. Rund zwei Drittel der Erwachsenen in der Metropole mit rund 8,5 Millionen Einwohnern sind bisher vollständig geimpft.

  • 08/03/2021, 05:18 PM

    So stehen die Parteien im Parlament zur Impfpflicht

    ÖVP verweist auf frühere Aussagen zum Thema. Die SPÖ ist in der Impfdebatte offenbar gespalten.

  • 08/03/2021, 04:58 PM

    NÖ erweitert Kampagne um Pop-up-Impfaktionen und Impfbusse

    Das Land Niederösterreich erweitert nach Angaben vom Dienstagnachmittag seine Corona-Impfkampagne um Pop-up-Impfaktionen und Impfbusse. Den Stich gebe es ohne Anmeldung zudem auch an den letzten Öffnungstagen in den NÖ Impfzentren, informierten LHStv. Stephan Pernkopf (ÖVP) und Landesrätin Ulrike Königsberger-Ludwig (SPÖ).

       Die Impfkampagne des Landes laufe sehr erfolgreich, wurde betont. Aktuell hätten mehr als 70 Prozent aller Niederösterreicherinnen und Niederösterreicher ab zwölf Jahren mindestens die erste Impfdosis erhalten, 63,4 Prozent seien bereits vollimmunisiert. Pop-up-Impfaktionen und Impfbusse sollen helfen, die Durchimpfungsrate weiter zu steigen.
     

  • 08/03/2021, 04:31 PM

    Schottland hebt Großteil der Beschränkungen am 9. August auf

    Nach England will auch Schottland den Großteil seiner verbleibenden Corona-Beschränkungen am kommenden Montag aufheben. Das gab Regierungschefin Nicola Sturgeon am Dienstag in Edinburgh bekannt. So muss etwa in Pubs, Restaurants oder bei Konzerten ab dem 9. August kein verpflichtender Abstand mehr gehalten werden, sodass Kapazitäten wieder voll ausgeschöpft werden können.

    Vollständig Geimpfte müssen nicht mehr in Quarantäne, wenn sie mit einem Infizierten in Kontakt gekommen sind. Auch Kontaktbeschränkungen wird es keine mehr geben.

  • 08/03/2021, 04:16 PM

    Erneut mehr Infizierte nach kroatischem Festival in OÖ

     Die Zahl der Coronafälle, die auf das Festival "Austria goes Zrce" auf der kroatischen Insel Pag zurückzuführen sind, ist in Oberösterreich weiter gestiegen. Am Dienstag waren es 98 Fälle (Stand: 14.30 Uhr), teilten die oberösterreichischen Gesundheitsbehörden mit. Am vergangenen Samstag waren noch 88 Infizierte im Zusammenhang mit dem Festival registriert worden. Österreichweit waren es vor dem Wochenende über 300 Personen.

       Den Teilnehmern des Festivals wird weiterhin empfohlen, einen Covid-Test durchzuführen. Das Kontaktpersonenmanagement und die weiteren Erhebungen laufen. Insgesamt gab es in Oberösterreich von Montag auf Dienstag 69 Neuinfektionen, die Zahl der aktiven Fälle betrug 646.

  • 08/03/2021, 03:55 PM

    LH Kaiser zu Pandemiebewältigung: "Seit Mai kein Kontakt zum Kanzler"

    Kärntens Landeshauptmann über die Funkstille zwischen Bund und Ländern, die Diskussionen um die Impfpflicht und den Frieden in der SPÖ.

  • 08/03/2021, 03:54 PM

    Platter fordert Klarheit vom Bund für dritten Stich

     Tirols Landeshauptmann Günther Platter (ÖVP), derzeit auch Vorsitzender der Landeshauptleutekonferenz, hat am Dienstag Klarheit vom Bund bezüglich einer dritten Teilimpfung der Covid-Schutzimpfung gefordert. Denn vor allem bei älteren Menschen, die in den Alten- und Pflegeheimen geimpft wurden, liege die Immunisierung bereits bis zu acht Monate zurück.

       "Es braucht eine rasche Klarstellung des Bundes, ob und wenn ja wann und für wen ein dritter Stich mit der Covid-Schutzimpfung notwendig ist", so Platter in einer Aussendung. In anderen Ländern wie Israel oder Deutschland sei diese Entscheidung bereits getroffen werden. Daher sei es an der Zeit, auch in Österreich diese Frage zu klären.

       Ziel müsse es sein, dass für die Geimpften die Vollimmunisierung weiter aufrecht bleibe. "Viele vor allem ältere Menschen sind in Österreich bereits zu Jahresbeginn geimpft worden", sagte der Landeshauptmann. Er forderte eine rasche Entscheidung auf Bundesebene ein, damit sich die Bundesländer und auch die Gemeinden auf allfällige Impfaktionen für den dritten Stich vorbereiten können.
     

  • 08/03/2021, 03:28 PM

    Hotelkette Motel One leidet unter Coronakrise und expandiert weiter

    Corona macht auch der Münchener Hotelgruppe Motel One schwer zu schaffen, die in Österreich mit aktuell sieben Häusern vertreten ist. Die Auslastung der derzeit insgesamt 77 Hotels mit 21.847 Zimmern hat sich heuer im ersten Halbjahr gegenüber der Vorjahresperiode von 31 auf 12 Prozent mehr als halbiert. Der Umsatz sackte von 119,7 auf 42,5 Mio. Euro um fast zwei Drittel ab. Der Nettoverlust wurde aber von 51,3 auf 31,9 Mio. Euro eingedämmt, wie das Unternehmen bekanntgab.

       Vor Zinsen Steuern und Abschreibungen vervielfachte sich der Verlust (EBITDA) der Budget-Design-Hotelgruppe mit Hauptsitz in München gegenüber dem ersten von der Pandemie nur zur Hälfte geprägten Halbjahr 2020 von 14,1 auf 60,9 Mio. Euro. Doch für das zweite Halbjahr 2021 rechnet Motel One mit etwas besseren Geschäften. Die Auslastung soll sich weiter verbessern, erwartet das Management. Immerhin waren die Hotels im zweiten Quartal 2021 mit durchschnittlich 16 Prozent bereits etwas stärker gebucht als im Quartal davor.
     

  • 08/03/2021, 03:26 PM

    Forscher werteten weltweite Sterbedaten in der Pandemie aus

     Ein deutsch-israelisches Forscherteam hat die Sterbedaten während der Corona-Pandemie von rund 100 Ländern in vergleichbarer Form aufbereitet. Ein Ergebnis: Die Übersterblichkeit - die Zahl der Toten über die gewöhnlich zu erwartende Sterblichkeit hinaus - lag in Österreich unter jener in anderen europäischen Staaten, aber deutlich höher als in Deutschland.

       Mit rund 50 zusätzlichen Toten pro 100 000 Einwohnern habe Deutschland in der Pandemie eine viel geringere Übersterblichkeit erfahren als umliegende europäische Länder (Niederlande: 110; Belgien: 140; Frankreich: 110; Schweiz: 100; Österreich: 110, Tschechien: 320; Polen: 310) - ausgenommen Dänemark, das keine Übersterblichkeit verzeichnet habe. Die Ergebnisse des Forscherteams von der Universität Tübingen und der Hebräischen Universität Jerusalem wurden online im Fachjournal "eLife" veröffentlicht.

  • 08/03/2021, 12:55 PM

    Impfen: Es geht nur zäh voran

    Aufholbedarf gibt es dabei vor allem bei den jüngeren Bevölkerungsgruppen, wo der Anteil der Geimpften teils deutlich unter dem Österreich-Schnitt liegt.

  • 08/03/2021, 12:30 PM

    Dritte Corona-Impfung ab September - Deutschland macht Tempo

    "Wir gehen vorbereitet in den Herbst", heißt es aus Berlin. Was bedeutet der Vorstoß für das Pandemie-Management anderer Länder?

  • 08/03/2021, 11:57 AM

    Wien: Schüler können sich ohne Termin impfen lassen

    Das Angebot gilt ab kommender Woche auch für Lehrerinnen und Lehrer. Das Programm soll den ganzen August laufen.

  • 08/03/2021, 11:51 AM

    Was hinter dem Verlust des Geruchssinn bei Covid-19 stecken kann

    Wie hoch die Rate von Riechstörungen bei Patienten mit Covid-19 ist, ist nicht bekannt: Schätzungen gehen davon, dass jeder Zweite oder sogar drei Viertel aller Erkrankten von der Beeinträchtigung des Geruchssinns betroffen sind.

  • 08/03/2021, 11:10 AM

    Offene Corona-Impftermine in Wiener Neustadt und Baden

    Immunisierung für alle Altersgruppen in der Arena Nova. Baden impft 12- bis 18-Jährige ohne Anmeldung.

  • 08/03/2021, 11:00 AM

    Kein Impfzwang: Kickl fordert vom Kanzler eine Garantie

    Kurz müsse "ein für allemal klarstellen", so der FPÖ-Chef, dass es "keinen wie auch immer gearteten Impfzwang" geben werde.

  • 08/03/2021, 10:53 AM

    Wiener Pflegeheime: Dritte Impfung im Herbst geplant

    Laut Gesundheitsministerium plant man nach etwa neun Monaten Auffrischungen durchzuführen.

  • 08/03/2021, 10:48 AM

    Tourismus in Spanien erholt sich allmählich

    Der Tourismus in Spanien zieht allmählich wieder an. Die Zahl der ausländischen Urlauber nahm im Juni auf 2,2 Millionen zu, wie das nationale Statistikamt INE am Dienstag mitteilte. Das sind rund zehnmal so viele Gäste wie vor Jahresfrist, als der Tourismus wegen der strengen Lockdown-Maßnahmen und der Reisebeschränkungen massiv eingebrochen war.

    Allerdings lag die Zahl der Touristen im Juni dieses Jahres immer noch um rund 75 Prozent niedriger als im gleichen Monat im Vorkrisenjahr 2019. Für das Mittelmeerland ist der Tourismus eine Schlüsselbranche. Bei den Deutschen ist Spanien das beliebteste Reiseziel im Ausland.

  • 08/03/2021, 10:27 AM

    Mehr als 3.800 Neuinfektionen in Israel

    In Israel ist die Zahl der registrierten Neuinfektionen binnen eines Tages um 3.818 gestiegen. Insgesamt gibt es in Israel derzeit 22.345 Covid-Patienten, 221 von ihnen sind den Angaben zufolge schwer krank.

    Fast 5,4 Millionen der rund 9,3 Millionen Israelis sind vollständig geimpft. Vor kurzem hatte das Gesundheitsministerium Zahlen vorgelegt, nach denen die Effektivität der in Israel verwendeten Biontech/Pfizer-Impfung seit Anfang Juni stark nachgelassen hat. Nach Angaben des Ministeriums verhindert die Impfung eine Corona-Infektion nur noch zu 39 Prozent und schwere Erkrankungen zu 91 Prozent. Gleichzeitig verbreite sich im Land die ansteckendere Delta-Variante, hieß es.

    Angesichts steigender Infektionszahlen hat Israel in der vergangenen Woche damit begonnen, 60-Jährigen und älteren Jahrgängen eine dritte Impfung gegen das Coronavirus zu verabreichen. Sie ist für Menschen vorgesehen, die ihre zweite Impfdosis vor mindestens fünf Monaten erhalten haben.

Aktuelle Zahlen aus Österreich

  • 654.314 bestätigte Fälle, 3.754 aktiv Infizierte (Stand 20.7.2021, 10:00 Uhr)
  • 639.831 Genesene, 10.729 Todesfälle (Stand 20.7.2021, 10:00 Uhr)

Interaktive Grafiken: Klicken Sie auf "weiter", um noch mehr Grafiken zu sehen

  • 3G in Gastronomie: Verschärfte Kontrollen kommen (mehr)
  • Reisen für fast ein Drittel aller Infektionen verantwortlich (mehr)
    • Delta: Fünf schlechte und drei gute Nachrichten (mehr)
    • Wie Fitness-Uhren dabei helfen können, Long-Covid-Effekte zu erkennen (mehr)
    • Corona könnte Verursacher für Entzündungskrankheit bei Kindern sein (mehr)
    • Impfen ohne Anmeldung: Neue Angebote in Wien (mehr)
    • Linz startet nun mit Gratis-PCR-Gurgeltests (mehr)
    • Sicherheitsmängel bei Grüner-Pass-App (mehr auf futurezone.at)
      • Medizin-Mythen: Kann grüner Tee das Coronavirus hemmen? (mehr)
      • "Zwischenetappe": Vier Millionen in Ö vollimmunisiert (mehr)
      • Italien erwägt Corona-Nachweis für Restaurantbesuch (mehr)
      • England hebt fast alle Corona-Maßnahmen auf (mehr)
        • Tag der Freiheit - für die Menschen oder das Virus? (mehr)
      • Eine halbe Million Briten könnte an Long Covid erkranken (mehr)
      • Niederlande und Griechenland für Berlin nun Risikogebiete (mehr)
      • Premier Johnson macht Rückzieher, geht doch in Quarantäne (mehr)
        • Britischer Gesundheitsminister trotz Impfung erkrankt (mehr)
      • Bei Coronavirus-Hotline der österreichischen Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit (AGES) können Sie alle Fragen zum Coronavirus stellen. Sie steht rund um die Uhr unter der kostenlosen Telefonnummer 0800 555 621 zur Verfügung.
      • Liegt ein Verdachtsfall vor, zeigen Sie Symptome (u.a. Fieber, Husten) oder hatten Sie Kontakt mit einer infizierten Person, dann melden Sie sich bei der Gesundheitshotline 1450
      eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

      Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

      Jederzeit und überall top-informiert

      Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.