Zur mobilen Ansicht wechseln »


Am Vormittag scheint im Großteil des Landes noch die Sonne. Von Westen breiten sich im Tagesverlauf allerdings Wolkenfelder Richtung Osten aus. Am Nachmittag und Abend kommt es zunehmend zur Bildung von Quellwolken und es entstehen vor allem im Bergland immer häufiger Regenschauer und auch Gewitter. Bis zum Abend trocken bleibt es am ehesten im Nord- und Südosten. Meist ist es schwach windig, im Nordosten frischt aber Westwind auf. Frühtemperaturen 13 bis 20 Grad, Tageshöchsttemperaturen 25 bis 31 Grad.

Bitte Javascript aktivieren!