Politik | Inland
05/26/2019

Der ÖH Wahl-Überblick: Diese Fraktionen und Kandidaten treten an

Was wird gewählt, wer sind die Fraktionen und wie sieht ein Wahlkampftag der Spitzenkandidaten aus?

Unmittelbar nach der EU Wahl findet am Montag für alle Studenten in Österreich auch die ÖH-Wahl statt. Wählen können alle Studierende die an einer Universität, Fachhochschule (FH), Pädagogischen Hochschule (PH) oder Privatuniversität studieren. Von Montag bis Mittwoch (27. bis 29.) Mai können die Studierenden ihre Stimme abgeben.

Was wird gewählt?

Gewählt wird einerseits die Bundesvertretung aber auch die jeweilige Hochschul- und Studienvertretungen, die jeweils auf eine Dauer von zwei Jahren gewählt werden.

Beim Wahlgang werden gleichzeitig drei Ebenen gewählt. Auf Bundesebene kann eine Fraktion gewählt werden, während man sich auf der Hochschulebene für einen Spitzenkandidat entscheiden muss. Bei der Studienvertretung hingegen können je nach Größe des Studiengangs 3-5 Personen gewählt werden. Die gewählten Vertreter sollen die Studierenden bei Gesprächen mit Ministerien oder Universitätsgremien vertreten beziehungsweise deren Interessen wahren.

Bei der letzten ÖH-Wahl 2017 war die Wahlbeteiligung sehr gering, lediglich 24,5 Prozent aller Studierenden traten den Gang zur Urne an. Dieses Jahr dürfte die Beteiligung trotz Feiertagswoche und EU-Wahl wieder steigen, allein bei den Wahlkarten konnte eine Verdreifachung der Anträge verzeichnet werden. Das Ergebnis soll bereits am Mittwochabend ausgezählt sein.

Die Fraktionen und Spitzenkandidaten

Wie schaut denn eigentlich so ein Tag im Wahlkampf der ÖH-Kandidaten aus? Um das herauszufinden, haben wir die Kandidaten gebeten, einen Wahlkampftag mit dem Handy für uns zu dokumentieren. Das kam dabei raus: