© AP/Matthias Schrader

Sport
12/27/2019

Das war das Sportjahr 2019, Teil I: Doping-Skandal in Seefeld

Jänner bis März: Die alpine sowie die von einer Razzia überschattete Nordische Ski-WM waren die Highlights des ersten Jahresquartals.

Jänner:

1. Marco Schwarz gewinnt am Neujahrstag mit dem City Event in Oslo sein erstes Weltcuprennen. Bei den Damen triumphiert die Slowakin Petra Vlhova.

1. Der Niederländer Michael van Gerwen sichert sich Gold bei der Darts-WM in London. Mensur Suljovic scheidet in Runde zwei aus.

5./6. Zum fünften Mal heißt der Sieger des Slalom-Klassikers in Zagreb Marcel Hirscher. Auch Mikaela Shiffrin aus den USA siegt.

6. Der Japaner Ryoyu Kobayashi gewinnt bei der 67. Vierschanzentournee alle vier Bewerbe, den Grand Slam haben vor ihm erst Sven Hannawald und Kamil Stoch geschafft. Bester Österreicher wird Daniel Huber als Neunter.

8. Mikaela Shiffrin muss sich in Nachtslalom in Flachau der Slowakin Petra Vlhova geschlagen geben, Katharina Liensberger schafft als Dritte erstmals den Sprung auf das Podest. 

8./9. In Bad Gastein gewinnt die 45-jährige Snowboarderin Claudia Riegler den Parallel-Slalom, Daniela Ulbing und Benjamin Karl sichern sich den Teambewerb.

10. Der Deutsche Stefan Luitz verliert wegen eines Verstoßes gegen die Anti-Doping-Regeln des Welt-Skiverbandes FIS (Sauerstoff über Maske eingeatmet) nachträglich seinen Weltcup-Sieg von Beaver Creek, womit der ursprünglich zweitplatzierte Marcel Hirscher zum Sieger avanciert. Am 15. März erhält Luitz Platz eins vom Internationalen Sportgerichtshof (CAS) zurück.

11./12. Zwei ÖSV-Läuferinnen fallen für die restliche Saison aus: Stephanie Brunner zieht sich einen Riss des vorderen Kreuzbandes und Innenmeniskus im linken Knie zu. Anna Veith erleidet erneut einen Kreuzbandriss.

11.-27. Österreichs Männer-Handball-Nationalteam verpasst bei der WM in Deutschland und Dänemark den Aufstieg in die Hauptrunde. Zum Auftakt gibt es einen 29:22-Pflichtsieg gegen Saudi-Arabien. Die Partie gegen Chile geht 24:32 verloren, Mitfavorit Norwegen muss man sich 24:34 beugen, ebenso Olympiasieger Dänemark mit 17:28 und Tunesien mit 27:32. Dänemark wird mit einem 31:22 gegen Norwegen Weltmeister.

11./16./17./23./31. Maximilian Wöber wechselt von Ajax Amsterdam zum spanischen Top-Klub FC Sevilla. Peter Zulj zieht von Sturm zu RSC Anderlecht weiter. Stürmer Munas Dabbur gibt den Wechsel von Salzburg zum FC Sevilla bekannt. Markus Suttner geht erst leihweise bis Saisonende vom englischen Premier-League-Klub Brighton Hove & Albion zu Fortuna Düsseldorf und bleibt dort. Hannes Wolf gibt den Wechsel von Salzburg zu RB Leipzig bekannt. Eintracht Frankfurt nimmt den beim FC Augsburg aussortierten Martin Hinteregger erst leihweise unter Vertrag, am 1. August wird der Wechsel offiziell besiegelt.

12. Snowboard-Olympiasiegerin Anna Gasser wird beim Slopestyle-Weltcup am Kreischberg hinter der Japanerin Miyabi Onitsuka Zweite.

12./13. Für Marcel Hirscher werden die Rennen in Adelboden einmal mehr zum Triumphzug: Er gewinnt den Riesentorlauf vor dem Norweger Henrik Kristoffersen und den Slalom vor dem Franzosen Clement Noel.

12./18. Skispringerin Daniela Iraschko-Stolz holt sich nach dem Weltcupsieg in Sapporo auch jenen in Zao.

13. Eisschnellläuferin Vanessa Herzog kürt sich in Klobenstein zur Europameisterin im Sprint-Vierkampf.

15./18.-20. Mikaela Shiffrin gewinnt zum Auftakt der Rennen in Südtirol und Italien den Riesentorlauf am Kronplatz. Die Steirerin Ramona Siebenhofer holt sich die beiden Abfahrten von Cortina d'Ampezzo, Shiffrin den Super-G.

8./16. Red Bull Salzburg unterliegt im Semifinale der Champions Hockey League (CHL) im Rückspiel Red Bull München 1:3, das Hinspiel ging 0:0 aus.

17. Titelverteidiger Matthias Walkner beendet die Rallye Dakar in der Motorrad-Wertung auf KTM als Zweiter.

18.-20. Bei den Lauberhornrennen in Wengen schlagen der Kärntner Marco Schwarz in der Kombination und der Oberösterreicher Vincent Kriechmayr in der Abfahrt zu. Der Franzose Clement Noel holt sich den Slalom vor Manuel Feller und Marcel Hirscher.

18./19. Der Steirer Franz-Josef Rehrl genießt zum Auftakt des "Triple" der Nordischen Kombinierer in Chaux-Neuve das Gefühl seiner ersten zwei Weltcupsiege. Der "Nordic Triple"-Gesamtsieg geht an Mario Seidl.

18. Janine Flock wird in Innsbruck-Igls Skeleton-Europameisterin.

20./26./27. Stefan Kraft beendet mit Platz eins in Zakopane die seit seinem Erfolg am 26. März 2017 in Planica andauernde Sieglos-Serie der ÖSV-Skispringer. In Sapporo legt er gleich noch zwei Erfolge nach.

25.-27. Bei den Hahnenkammrennen in Kitzbühel gewinnt Dominik Paris zum dritten Mal die Abfahrt. Zweiter wird der Schweizer Beat Feuz, Dritter Otmar Striedinger. Clement Noel siegt auch im Slalom-Klassiker auf dem Ganslernhang, Zweiter wird Marcel Hirscher. Im Super-G gibt es einen Erfolg für den Deutschen Josef Ferstl.

26./27. Nicole Schmidhofer gewinnt den Super-G in Garmisch-Partenkirchen, Stephanie Venier die Abfahrt.

25./26. Thomas Steu/Lorenz Koller holen sich bei der Kunstbahn-Rodel-WM in Winterberg jeweils Bronze im Doppelsitzer-Hauptbewerb und im Sprint, Jonas Müller wird Sprint-Weltmeister, Reinhard Egger legt Silber im Einsitzer-Bewerb nach. Silber gibt es auch für die Team-Staffel mit Hannah Prock, Reinhard Egger und Steu/Koller.

26./27. Die Japanerin Naomi Osaka ist Australian-Open-Siegerin, sie setzt sich im Finale gegen die Tschechin Petra Kvitova 7:6,5:7,6:4 durch. Bei den Herren heißt der Sieger zum siebenten Mal Novak Djokovic, der Serbe lässt den Spanier Rafael Nadal mit 6:3,6:2,6:3 keine Chance. Der nicht fitte Dominic Thiem gibt in der zweiten Runde der Tennis-Australian-Open gegen den Australier Alexei Popyrin auf.

29. Marcel Hirscher feiert in Schladming seinen dritten Erfolg im "Night Race". Es ist sein 67. Sieg im Weltcup.

Februar:

1./2. Die US-Amerikanerin Mikaela Shiffrin und die Slowakin Petra Vlhova gewinnen ex aequo den Weltcup-Riesentorlauf in Maribor, im Slalom setzt sich Shiffrin solo durch.

1./2. Österreichs Daviscup-Team unterliegt in Salzburg ohne Dominic Thiem in der Weltgruppen-Qualifikation Chile mit 2:3.

1.-10. Hanno Douschan holt bei der WM im Snowboard und Ski Freestyle im US-Bundesstaat Utah die Silbermedaille im Snowboard Cross, besser ist nur der US-Amerikaner Mick Dierdorff. Die österreichischen Parallelfahrer bleiben erstmals seit 1997 bei FIS-Titelkämpfen ohne Edelmetall.

3. Die New England Patriots um Star-Quarterback Tom Brady holen sich zum sechsten Mal die Super Bowl. Das leicht favorisierte Team setzt sich im NFL-Finale mit 13:3 gegen die Los Angeles Rams durch.

5. (alpine Ski-WM) Das erste WM-Rennen, der Super-G der Damen, wird wegen Windes ab dem Reservestart gefahren, US-Star Mikaela Shiffrin holt sich ihre erste Goldmedaille in einem Speed-Event, die ÖSV-Damen lassen aus, Beste ist Nicole Schmidhofer als Elfte. Es ist das schlechteste Ergebnis in einem WM-Super-G seit 1996 für Österreich.

6. (alpine Ski-WM) Der Südtiroler Dominik Paris gewinnt den Super-G der Herren vor den Ex-aequo-Zweiten Vincent Kriechmayr und Johan Clarey aus Frankreich

8. (alpine Ski-WM)  Die Kombi-Abfahrt der Damen wird ab dem Super-G-Start gefahren. Nach dem Slalom hat die Schweizerin Wendy Holdener ihren Titel erfolgreich verteidigt, die Slowakin Petra Vlhova gewinnt Silber. Die Steirerin Ramona Siebenhofer verpasst mit einem überraschend schnellen Slalom Bronze nur um 0,04 Sekunden.

9. (alpine Ski-WM) Die Herren-Abfahrt wird nach Verschiebungen wegen schlechter Sicht mit einer Stunde Verspätung vom Super-G-Start gefahren. Im Schneetreiben triumphieren die zwei Speed-Könige aus Norwegen: Kjetil Jansrud holt vor Aksel Lund Svindal den Titel, dessen große Karriere so mit Silber zu Ende geht. Bronze ergreift Vincent Kriechmayr, der damit für die zweite Medaille für Österreich bei den Titelkämpfen sorgt.

9. Österreichs Skisprung-Herren gewinnen den Weltcup-Teambewerb in Lahti. Es ist der erste Sieg eines österreichischen Skisprung-Teams seit fast zwei Jahren.

8./9. Eisschnellläuferin Vanessa Herzog wird in Inzell Weltmeisterin über 500 m und gewinnt über 1.000 m die Silbermedaille. Gold geht an Brittany Bowe (USA).

10. (alpine Ski-WM) In der Damen-Abfahrt auf verkürzter Strecke geht der Sieg der slowenischen Titelverteidigerin Ilka Stuhec und Silber durch Corinne Suter fast unter, weil US-Star Lindsey Vonn in ihrem letzten Rennen vor Karriereende Bronze gewinnt. Stephanie Venier schrammt als Vierte wie Siebenhofer zwei Tage vorher um 0,04 Sekunden an Platz drei vorbei.

11. (alpine Ski-WM) Der Franzose Alexis Pinturault kombiniert Abfahrt und Slalom zu seinem ersten WM-Titel überhaupt. Hinter dem Slowenen Stefan Hadalin, der mit Slalom-Startnummer 1 sensationell Kombi-Silber holt, bleibt Bronze für Marco Schwarz.

12. (alpine Ski-WM) Im Team-Wettkampf misslingt Österreich unter Flutlicht die Revanche an der Schweiz für die Olympia-Niederlage 2018. Kombi-Weltmeisterin Wendy Holdener und Slalom-Riese Ramon Zenhäusern bleiben jeweils ungeschlagen, Marco Schwarz, Michael Matt, Katharina Liensberger, Katharina Truppe, Christian Hirschbühl und Franziska Gritsch freuen sich über Silber.

14./21. Salzburg schafft in der Europa League den Einzug ins Achtelfinale. Österreichs Meister gewinnt das Sechzehntelfinal-Rückspiel gegen Club Brügge mit 4:0 und schafft nach dem 1:2 im Hinspiel sicher den Aufstieg. Rapid unterliegt bei Inter Mailand 0:4 und muss mit dem Gesamtscore von 0:5 Abschied vom internationalen Geschäft nehmen.

15. (alpine Ski-WMIm Damen-Riesentorlauf heißt das große Duell Petra Vlhova gegen Mikaela Shiffrin. Vlhova gewinnt, zwischen die beiden schiebt sich aber die Deutsche Viktoria Rebensburg mit Silber. Es ist die erste WM-Goldene im Alpin-Skisport für die Slowakei. Als beste Österreicherin wird Katharina Liensberger Zwölfte.

16. (alpine Ski-WM) Zu einem spannenden Dreikampf wird der Riesentorlauf der Herren. Am Ende feiert der Norweger Henrik Kristoffersen seinen ersten WM-Sieg, der gesundheitlich angeschlagene Marcel Hirscher gewinnt Silber. Bronze geht an Alexis Pinturault.

17. (alpine Ski-WMDie stark verkühlte Mikaela Shiffrin gibt im Slalom alles für die erfolgreiche Titelverteidigung, mit zwei Goldenen und Bronze wird sie zur Königin der WM. Lokalmatadorin Anna Swenn-Larsson, die in Aare lebt, holt mit Silber die erste Medaille für Schweden, Bronze geht an Petra Vlhova. Katharina Liensberger verpasst als Vierte Bronze. Die rot-weiß-roten Damen bleiben damit erstmals seit Schladming 1982 ohne Medaille.

18. (alpine Ski-WMDer Schlusstag bietet für Österreichs erfolgsverwöhntes Team die letzte Chance, doch noch eine Goldmedaille zu holen und die erste "goldlose" WM seit 32 Jahren zu verhindern. Die ÖSV-Slalom-Herren tun dies mit einem Paukenschlag: Marcel Hirscher macht sich mit seiner insgesamt siebenten WM-Gold-Medaille zum erfolgreichsten Alpinen bei einer WM. Michael Matt und Marco Schwarz sorgen mit Silber und Bronze für ein sensationelles ÖSV-Triple.

19. Hirscher sichert sich vorzeitig zum sechsten Mal den Slalom-Weltcup. Beim City-Event in Stockholm wird er Achter, es gewinnt der Schweizer Ramon Zenhäusern, Marco Schwarz wird Dritter. Shiffrin siegt bei den Damen, auch für sie bedeutet das die sechste Slalom-Kugel.

20.2. (Nordische Ski-WM) Das ÖSV-Team für die Heim-WM in Seefeld umfasst insgesamt 26 Athletinnen und Athleten. 22 Entscheidungen stehen auf dem Programm.

21. (Nordische Ski-WMJohannes Hösflot Kläbo bzw. dessen norwegische Landsfrau Maiken Caspersen Falla holen im Langlauf-Sprint in der freien Technik die ersten Goldmedaillen.

22. (Nordische Ski-WMKombinierer Franz-Josef Rehrl sichert dem Gastgeberland die erste Medaille. Der Steirer muss sich im Großschanzenbewerb nur dem Deutschen Eric Frenzel und dem Norweger Jan Schmid geschlagen geben. Mario Seidl verpasst als Vierter das Podest.

23. (Nordische Ski-WMÖsterreichs Skispringer bleiben von der Großschanze auf dem Bergisel in Innsbruck ohne Medaille, Stefan Kraft landet auf Rang sechs. 

24. (Nordische Ski-WMDas Skisprung-Quartett Philipp Aschenwald, Michael Hayböck, Daniel Huber und Stefan Kraft holt im Teambewerb von der Großschanze auf dem Bergisel in Innsbruck Silber hinter Deutschland. Die Kombinierer Franz-Josef Rehrl und Bernhard Gruber gewinnen im Teamsprint von der Großschanze Bronze, Gold geht an die Deutschen Eric Frenzel/Fabian Rießle. Die Langläufer Dominik Baldauf und Max Hauke sichern sich als Sechste im Klassik-Teamsprint Anerkennung. Noch ahnt niemand, dass bald eine Bombe platzen wird.

22.-24. Weltmeister Pinturault gewinnt die Weltcup-Kombination in Bansko vor Hirscher und holt sich die kleine Kristallkugel. In der Entscheidung nicht mehr mit dabei ist Marco Schwarz, der sich einen Kreuzbandriss im linken Knie zuzieht. Im Riesentorlauf steht Hirscher nach Platz zwei hinter Weltmeister Kristoffersen zum sechsten Mal als Disziplinsieger fest.

24./25. Nicole Schmidhofer landet in der Weltcup-Abfahrt in Crans-Montana auf dem zweiten Platz. Das steht aber erst Tage nach dem Rennen fest, da es Probleme bei der Zeitmessung gibt. Es siegt die Italienerin Sofia Goggia. Federica Brignone gewinnt die einzige Kombination in diesem Winter.

26. (Nordische Ski-WMAuch Österreichs Skispringerinnen lassen es klingeln. Daniela Iraschko-Stolz, Eva Pinkelnig, Chiara Hölzl und Jacqueline Seifriedsberger erobern Silber im Teambewerb hinter Deutschland. Das nächste Gold für Langläuferin Therese Johaug folgt im 10-km-Bewerb, Teresa Stadlober wird Achte.

27. (Nordische Ski-WMMit der "Operation Aderlass" ist Österreich schlagartig wieder in den Doping-Schlagzeilen. Im Zuge einer Razzia gibt es in Seefeld und auch in Deutschland Hausdurchsuchungen. Unter den Verdächtigen und fünf festgenommenen Sportlern sind auch die ÖSV-Langläufer Dominik Baldauf und Max Hauke, Letzterer wird mit der Bluttransfusion im Arm aufgegriffen. Im Fadenkreuz der Ermittlungen steht ein deutscher Sportmediziner, er sowie drei Komplizen werden festgenommen. Die sportlichen Entscheidungen treten in den Hintergrund: Skispringerin Daniela Iraschko-Stolz gewinnt Bronze.

28. (Nordische Ski-WMAuch im dritten Bewerb der Nordischen Kombination gibt es Edelmetall für Österreich: Bernhard Gruber schlägt mit Silber im Einzelbewerb hinter dem Norweger Jarl Magnus Riiber zu. Schwedens Damen gewinnen die Langlauf-Staffel vor Norwegen. Es taucht ein Video auf, das den Langläufer Max Hauke bei der Polizeirazzia mit einer Bluttransfusion im Arm zeigt, ein ermittelnder Beamter gab es weiter. Der Polizist wird im April zu einer Geldstrafe verurteilt.

März:

1.3. (Nordische Ski-WMÖsterreichs Nationale Anti-Doping Agentur (NADA) suspendiert die zwei unter Doping-Verdacht stehenden Langläufer Max Hauke und Dominik Baldauf, der Internationale Ski-Verband (FIS) vollzieht dies für die ebenfalls in die Blutdoping-Causa verwickelten Ausländer Karel Tammjärv, Andreas Veerpalu (beide EST) und Alexei Poltoranin (KAZ). Stefan Kraft holt in Seefeld nach einem irregulären Bewerb von der Normalschanze Bronze hinter den beiden Polen Dawid Kubacki und Kamil Stoch. Die norwegischen Langläufer gewinnen die Herren-Staffel überlegen, für Schlussläufer Johannes Kläbo ist es der dritte Titel in Seefeld nach Sprint und Teamsprint.

2. (Nordische Ski-WMDas Skisprung-Quartett Eva Pinkelnig, Philipp Aschenwald, Daniela Iraschko-Stolz und Stefan Kraft muss sich im Mixed-Teambewerb nur Titelverteidiger Deutschland beugen. Österreichs Nordische Kombinierer Bernhard Gruber, Mario Seidl, Franz-Josef Rehrl und Schlussläufer Lukas Klapfer beenden ihre WM mit Bronze im Teambewerb hinter Norwegen und Deutschland. Der Traum von der Langlauf-Medaille erfüllt sich für Teresa Stadlober nicht, sie wird im 30-km-Skating-Rennen Achte. Ihr drittes Gold in Tirol holt Therese Johaug, für sie ist es bereits ihre insgesamt zehnte WM-Goldmedaille.

3. (Nordische Ski-WMDen abschließenden 50-km-Langlauf der Herren gewinnt der Norweger Hans Christer Holund. Norwegen holt sich die Medaillenwertung mit 13 Gold-, 5 Silber- und 7 Bronzemedaillen. Österreich bilanziert mit vier Silber- und fünf Bronze-Medaillen sowie einem Doping-Skandal.

2./3. Als beste Österreicher werden beim Alpinski-Weltcup in Kvitfjel Matthias Mayer in der Abfahrt Dritter und Vincent Kriechmayr im Super-G Vierter. Beide Rennen gewinnt der Südtiroler Dominik Paris.

3. Bundesligist Altach trennt sich von Trainer Werner Grabherr. Interimistisch übernimmt Wolfgang Luisser.

3./4./5. Der Blutdoping-Skandal weitet sich aus: Der Tiroler Radprofi Stefan Denifl wird im Zuge der "Operation Aderlass" verhaftet und gesteht. Sein steirischer Radkollege Georg Preidler zeigt sich selbst an. Beide werden im Juni für vier Jahre gesperrt. Auch der während der Olympischen Spiele 2014 des Dopings überführte Langläufer Johannes Dürr wird verhaftet, auch er gesteht Eigenblutdoping und wird im Oktober lebenslang gesperrt.

5. Bei Fußball-Bundesligist wird Trainer Karl Daxbacher von Thomas Grumser abgelöst.

6./28. Der noch bis 2020 laufende Vertrag von Patrekur Johannesson als Teamchef von Österreichs Männer-Handball-Nationalteam wird aufgelöst. Der Slowene Ales Pajovic führt das Team in die Heim-EM 2020.

7./14. Salzburg scheidet in der Europa League im Achtelfinale aus. Der 3:1-Heimsieg im Rückspiel gegen SSC Napoli ist nach der 0:3-Niederlage im Hinspiel zu wenig.

8./9. Weltmeisterin Petra Vlhova entscheidet den Weltcup-Riesentorlauf in Spindleruv Mlyn für sich. Im Slalom trumpft erneut Mikaela Shiffrin auf.

9. Vanessa Herzog steht als Gesamtsiegerin des Eisschnelllauf-Weltcups über 500 m fest, dazu reicht beim Final-Event in Salt Lake City Platz zwei mit österreichischem Rekord.

9./10. Marcel Hirscher gewinnt zum achten Mal den Gesamtweltcup der alpinen Ski-Herren. Er entscheidet den Kugelkampf vorzeitig in Kranjska Gora für sich, im Riesentorlauf wird er beim Sieg von Henrik Kristoffersen Sechster. Beim Sieg des Schweizer Ramon Zenhäusern im Slalom wird Hirscher unmittelbar vor Landsmann Manuel Feller Dritter.

7.-17. Österreich muss bis zum letzten Tag auf die erste und einzige Medaille der WM in Östersund warten. Julian Eberhard sichert sich im Massenstart-Rennen Bronze. Norwegen gewinnt die Medaillenwertung mit fünf Goldenen, drei Silbernen und einer Bronzenen. Der Norweger Johannes Thingnes Bö sichert sich erstmals den Gesamtweltcup.

11. Die Wiener Austria entbindet Trainer Thomas Letsch von seinen Aufgaben. Als Interimscoach kommt Robert Ibertsberger zum Zug. Im Mai wird Christian Ilzer als neuer Trainer präsentiert.

11. Zinedine Zidane kehrt zu Real Madrid zurück. Der französische Trainer tritt die Nachfolge von Santiago Solari an und erhält einen Vertrag bis 2022.

12. Stefan Kraft sichert sich in Lillehammer seinen vierten Saisonsieg im Skisprung-Weltcup.

13.-17. Beim Finale im alpinen Ski-Weltcup in Soldeu werden die letzten Kristallkugeln an die Steirerin Nicole Schmidhofer (Abfahrt), die US-Amerikanerin Mikaela Shiffrin (Super-G, Riesentorlauf), den Schweizer Beat Feuz (Abfahrt) und den Südtiroler Dominik Paris (Super-G) vergeben. Stockerlplätze beim Finale gibt es für Österreich durch Mirjam Puchner (Abfahrtssiegerin), Tamara Tippler (Super-G-2.) sowie Manuel Feller (Slalom-2.), Vincent Kriechmayr (Super-G-3.) und Otmar Striedinger (Abfahrts-3.). Cornelia Hütter zieht sich bei ihrem Sturz in der Abfahrt einen Kreuzbandriss sowie eine Innenband- und Meniskusverletzung im linken Knie zu.

16. Bernhard Gruber und Lukas Greiderer sorgen bei Weltcup der Nordischen Kombination in Schonach für einen ÖSV-Doppelsieg. Ski-Freestyler Lukas Müllauer triumphiert in Quebec überraschend im Big Air.

17./31. Mercedes fährt im Auftaktrennen der neuen Formel-1-WM einen Doppelsieg ein. Der Finne Valtteri Bottas setzt sich im Grand Prix von Australien in Melbourne vor dem Briten Lewis Hamilton durch, Dritter wird Max Verstappen im Red Bull. In Bahrain lautet das Ergebnis Hamilton vor Bottas und Ferrari-Jungspund Charles Leclerc.

17. Rapid verpasst die Bundesliga-Meistergruppe, beendet den Grunddurchgang nur auf Rang acht. Das Sextett in der Meistergruppe heißt Salzburg, LASK, Sturm , WAC, Austria und St. Pölten.

17. Der Japaner Ryoyu Kobayashi entscheidet in Vikersund das Kopf-an-Kopf-Rennen in der norwegischen Raw-Air-Serie mit Stefan Kraft knapp für sich.

17. Dominic Thiem ringt im hochklassigen Endspiel des ATP-Masters-1000-Turniers Superstar Roger Federer mit 3:6,6:3,7:5 nieder.

21. Das ÖFB-Team erwischt einen Fehlstart in die EM-Qualifikation: Die Österreicher müssen sich dem Gruppenfavoriten Polen in Wien mit 0:1 geschlagen geben. Drei Tage später verliert Österreich in Haifa gegen das von Andreas Herzog betreute Israel mit 2:4.

24. Kobayashi sichert sich nach Gesamtweltcup und Vierschanzentournee in Planica auch die Kristallkugel im Skifliegen. Für Daniela Ulbing und Benjamin Karl gibt es zum Abschluss der Snowboard-Weltcupsaison in Winterberg die Kristallkugel im Mixed-Teambewerb.

30. Die österreichischen Karateka Bettina Plank und Stefan Pokorny holen bei den Europameisterschaften in Spanien Silber und Bronze.