© Kurier / Franz Gruber

Chronik Österreich
09/19/2020

Corona: 813 Neuinfektionen in Österreich

Die Zahl der Covid-19-Patienten auf Intensivstationen steigt weiter. Insgesamt haben sich seit Beginn der Pandemie 37.474 Menschen mit Covid-19 infiziert.

In den vergangenen 24 Stunden sind in Österreich erneut mehr als 800 Neuinfektionen mit SARS-CoV-2 registriert worden. Österreichweit kamen 813 Fälle hinzu, die Zahl der aktiv Infizierten lag somit am Samstag bei 7.748 Personen. Die Zahl der Covid-19-Patienten auf Intensivstationen steigt weiter, hier mussten 22 Menschen mehr als am Freitag versorgt werden.

Insgesamt waren am Samstag 349 Personen im Krankenhaus. 84 davon befanden sich auf Intensivstationen - um rund 35 Prozent mehr als am Freitag. Auch die Zahl der Toten stieg um zwei an - 765 Menschen sind seit Ausbruch der Pandemie an den Folgen des Corona-Virus verstorben. 37.657 Personen wurden bisher insgesamt positiv getestet.

Blick in die Länder

Was die Neuinfektionen betrifft, entfielen am Samstag erneut mit 432 die meisten auf die Bundeshauptstadt.

Einen Zuwachs über 100 gab es in Oberösterreich, hier kamen gegenüber Freitag 108 Covid-19-Fälle hinzu. Aus Tirol wurden 80 neue Fälle gemeldet, aus Niederösterreich 70, aus der Steiermark 58 und aus Vorarlberg 32. 18 Neuinfektionen verzeichnete Salzburg, zehn das Burgenland und lediglich fünf Neuinfektionen wurden in Kärnten registriert.

Das südlichste Bundesland blieb am Samstag auch das einzige mit weniger als 100 aktiv Infizierte - 78 waren es in Kärnten. Die meisten aktiv Infizierten gab es weiterhin mit 4.136 in Wien. 955 aktive Covid-19-Fälle verzeichnete Niederösterreich, in Oberösterreich waren es 730 und in Tirol 701. Die Steiermark meldete am Samstag 465 aktive Fälle, Vorarlberg 395, Salzburg 174 und das Burgenland 114.

eine 23degrees Grafik Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine 23degrees Grafik zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte 23Degree zu.

Bundesweit wurden in den vergangenen 24 Stunden erneut mehr als 18.000 Tests ins Epidemiologische Melderegister (EMS) eingetragen. Im Vergleich zum Freitag kamen so 18.134 PCR-Tests hinzu. Davon entfielen 7.163 auf Wien. 2.581 wurden aus Tirol gemeldet, 2.525 in Niederösterreich. 1.755 PCR-Untersuchungen mehr als am Freitag gab es in der Steiermark, in Oberösterreich waren es 1.413 und in Vorarlberg es 1.011. Die restlichen drei Bundesländer blieben deutlich unter 1.000 Tests. Immerhin 772 wurden in Salzburg in den vergangenen 24 Stunden eingemeldet, 578 waren es im Burgenland und das Schlusslicht bildete ebenso wie bei den aktiv Infizierten Kärnten mit 336 Tests.

Aktuelle Entwicklung

  • Kurz: "Pandemie wird uns noch einiges abverlangen" (mehr dazu)
  • Schallenberg: "Reisewarnung gleicht kalter Dusche" (mehr dazu)
  • Ist Krems der neue Corona-Hotspot? (mehr dazu)
  • Welchen Sinn die Corona-Ampel noch macht (mehr dazu)
  • Neue Corona-Verordnung wurde veröffentlicht (mehr dazu)
  • Die Wiener Ballsaison ist vorerst "abgesagt" (mehr dazu)
  • Lockdown: Israel steht zum zweiten Mal still (mehr dazu)
  • Risikogebiet Wien: So funktionieren Ein- und Ausreise jetzt (mehr dazu)
  • Diese Maßnahmen gelten ab Montag (mehr dazu)
eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.