© ZDF und AFP / Lawson, Danny

Stars

Herber Rückschlag für Meghan und Harry: Hollywood-Elite wendet sich ab

Oprah Winfrey soll Berichten zufolge nicht mehr zum Inner Circle des Herzogpaares von Sussex gehören.

02/01/2023, 10:47 AM

Lediglich 30 Ausgaben von Prinz Harrys Memoiren "Spare" sollen in der Nobel-Ortschaft Montecito verkauft worden sein, vermeldeten britische Medien Ende des vergangenen Monats. Könnte dies daran liegen, dass das Herzogpaar von Sussex einige prominente Freunde verloren hat? Wie express.co.uk jetzt berichtet, sollen zumindest Oprah Winfrey und die Obamas längst nicht mehr zum Inner Circle des Ehepaares zählen. 

Oprah: Keine Geburtstagseinladung für Sussexes?

Oprah Winfrey galt bisher als eine Unterstützerin von Meghan und Harry, die der Talkshowikone 2021 auch ein brisantes TV-Interview gegeben haben, in dem sie erstmals offen Vorwürfe gegen die britische Königsfamilie erhoben haben. Oprah, die wie die Sussexes in Montecito lebt, wurde zudem als Freundin von Herzogin Meghan gehandelt. 

Die Beziehung dürfte inzwischen aber abgekühlt sein. Als Winfrey am Wochenende ihren 69. Geburtstag im Rahmen einer mit Stars besetzten Soiree feierte, an der das Who-is-Who der Hollywood-Oberklasse teilnahm, sollen Meghan und Harry jedenfalls nicht auf der Gästeliste gestanden sein. 

Kim Kardashian, Sharon Stone und Jessica Alba zählten zu den Promis, die zusammen mit der TV-Legende ihren Geburtstag feierten. Die Sussexes jedoch waren bei der Party nicht anwesend, berichtet Express

Machen sich Meghan und Harry unbeliebt? 

Meghan nannte Oprah einmal eine enge Freundin und Vertraute. Dass keine Einladung zu Winfreys Geburtstag erfolgt haben soll, lässt die Gerüchteküche brodeln. "Brüskierungen wie diese zeigen, dass sich das Blatt bei den Sussexes wendet", unkt etwa Kara Kennedy in einer Kolumne in The Spectator. Das Wagnis, ihre Verpflichtung als Royals gegen Geld und einen Promistatus getauscht zu haben, habe sich für das Paar nicht ausgezahlt. 

"Es ist leicht zu verstehen, warum Oprah das Paar nach Harrys neuesten Enthüllungen nicht bei ihrem Geburtstags-Treffen haben wollte", so Kennedy weiter. Harry habe die Talkshow-Legende während der Pressetour für sein Buch dumm dastehen lassen. 

Es ist nicht das erste Mal, dass die Sussexes bei einem exklusiven Event wie diesem nicht eingeladen waren. Barrack Obama hatte 2021 zu seinem 60. Geburtstag ebenfalls zahlreiche Promis eingeladen - darunter George Clooney, Jay-Z und Beyoncé, während Meghan und Harry bei der Veranstaltung nicht dabei waren. Die Geburtstagsfeier des Ex-Präsidenten fand damals nur wenige Monate nach dem Oprah-Interview statt.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare

Herber Rückschlag für Meghan und Harry: Hollywood-Elite wendet sich ab | kurier.atMotor.atKurier.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat