© Lisovskaya/istockphoto

Food Trends
01/04/2017

Ramen oder Jackfruit: Das googelten Foodies 2016

In Österreich erleben wir derzeit einen Hype um die vietnamesische Küche oder um Pastrami-Sandwiches: Aber welche Trends interessieren global gesehen am meisten?

von Anita Kattinger

Es gibt zwei Wege Trends vorauszusagen: Auf der einen Seite prophezeien Trendforscher und die Lebensmittel-Industrie, was wir in der Zukunft essen. Auf der anderen Seite genügt ein Blick in die Daten von Suchmaschinen, was Hobbyköche zu Hause kochen und über welche Themen sie gerne mehr erfahren würden.

Was Kulinarik-Interessierte weltweit am häufigsten googelten:

Zu den anhaltendene Trends zählen: Ramen, Rigatoni, Bibimbap, Linguine, Empanada, nicht gepökelter Speck (uncured bacon), Gugelhupf (bundt cake)

Zu den aktuellen Trends zählen: Pho, über Nacht eingweichtes Porridge (overnight oats), Bittermelone (bitter melon), cheese curds (am ehesten als Käsefinger oder Käsebällchen zu übersetzen, Teil von Kanadas Nationalgericht), Schweinsschulter, smash cake (Partyhit für Einjährige in den USA: Die Torten bestehen größtenteils aus Creme und dürfen von den Geburtstagskindern zerstört werden), gender reveal cake (Partyhit in den USA: Die werdenden Eltern erfahren erst auf einer Party, welches Geschlecht ihr Kind haben wird – die Torten sind daher rosa und blau)

Zu den aufkommenden Trends zählen: Kurkuma, Jackfrucht, Karfiol-Reis (cauliflower rice), Natursauerteig-Brot, bunter-Streusel-Kuchen (funfetti), vegane Donuts

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.