Chronik Österreich
04/14/2020

Themen des Tages: Der Nachrichten-Überblick aus der KURIER-Redaktion

Erste Geschäfte wieder geöffnet, tägliche Testkapazität in Österreich auf 10.000 erhöht, Ischgl droht Klagewelle.

Guten Abend aus der KURIER-Redaktion,

Heute mit einem Update zu den wichtigsten Entwicklungen in der Corona-Krise - zusammengestellt von Valerie Krb.

  • Kurz: "Heute erster Schritt in Richtung neue Normalität"
    Seit heute haben die ersten Geschäfte wieder geöffnet. Am Mittwoch soll es erste Lockerungen im Sport geben (mehr dazu hier).
     
  • Tägliche Testkapazität in Österreich auf 10.000 erhöht 
    Vor allem Gesundheitspersonal und Bewohner von Alten- und Pflegeheimen sollen nun getestet werden. Insgesamt gibt es in Österreich 14.159 bestätigte Fälle (alle aktuellen Entwicklungen lesen Sie in unserem Live-Ticker)
     
  • Wieder geöffnet: Lange Warteschlangen vor den Baumärkten
    14.300 Geschäfte durften am Dienstag wieder aufsperren. Vielerorts gab es einen großen Andrang (mehr dazu hier)
     
  • 4.500 Tirol-Urlauber meldeten sich bei Verbraucherschutzverein 
    Der Verein brachte am Dienstag die ersten 50 Fälle aus Privatbeteiligtenanschlüsse ein (mehr dazu hier). 
     
  • Nicht nur Supermärkte: Wo seit heute Maskenpflicht besteht 
    Neben der grundsätzlichen Pflicht in Supermärkten kommen nun weitere Orte und Regeln dazu (mehr dazu hier). 
     
  • Währungsfonds: "Corona weitaus schlimmer als Finanzkrise"
    Für Österreich erwartet der IWF ein BIP-Minus von sieben Prozent (mehr dazu hier). 
     
  • Zahlen: Aktueller Stand (14.04.2020, 15:00 Uhr): 14.159 Fälle; Nach Bundesländern: Burgenland (271), Kärnten (386), Niederösterreich (2.387), Oberösterreich (2.140), Salzburg (1.174), Steiermark (1.588), Tirol (3.328), Vorarlberg (832), Wien (2.053); 151.796 Testungen, Genesene Personen: 7.633, Todesfälle: 384

Heute in KURIER Plus

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.