© Getty Images/iStockphoto/shironosov/IStockphoto.com

Sponsored Content
03/16/2019

In jeder Lebenslage auf Nummer Sicher

Mit privater Absicherung kann man sich finanzielle Freiräume schaffen. Doch jede Lebensphase hat andere Vorsorgeschwerpunkte.

Die Vorsorge folgt im Grunde den gleichen Regeln wie die Mode. Für jede Lebenslage gibt es die richtige Bekleidung. Sind in der Schule und an der Uni günstige Jeans und Pullis noch angebracht, braucht es im Arbeitsleben schon etwas hochwertigere Kostüme, Anzüge oder Sakkos. Es gibt Trendsachen für Teenager, den sportlich legeren Look für Familienväter und konservativere Varianten für ältere Herrschaften. Große Veränderungen im Leben werden zudem mit Festtagskleidung wie einem Hochzeitskleid, Frack oder Trauerflor gewürdigt. Manfred Rapf, Vorstand der Wiener Städtischen: „So wie wir unsere Kleidung dem Wetter oder dem Anlass anpassen, so sollte auch die Vorsorge der jeweiligen Lebenssituation entsprechen. Nur dann sitzt auch diese wie ein Maßanzug.“

Zudem wird oftmals eine Sache übersehen: Vorsorge betrifft nicht nur das Alter, sondern jede Phase des Lebens. So geht es zum Beispiel um die Erfüllung von Wünschen, die Ausbildung der Kinder und Enkelkinder, die Finanzierung von Lebensträumen, die finanzielle Absicherung der Familie und um die Erhaltung des Lebensstandards im Alter. Die große Frage dabei ist immer: Wann ist der beste Zeitpunkt um Vorsorgemaßnahmen zu treffen? Aber es gibt keinen „besten Zeitpunkt“ bei der Vorsorge, es gilt vielmehr das Motto: Je früher, desto besser. Und jede Lebensphase hat ihre Vorsorgeschwerpunkte.

"Das Schöne daran ist, dass wir heute wirklich davon ausgehen können, ein hohes Alter zu erreichen. Die Herausforderung für uns als Versicherer ist es, gemeinsam mit unseren Kunden dafür Sorge zu tragen, dass dieses langes Leben auch die erforderliche finanzielle Basis hat." 

 

Manfred Rapf, Vorstand Wiener Städtische

Lebensalter steigt.

Anders als bei unseren Großeltern stehen die heutigen Generationen vor einer zusätzlichen Herausforderung beim Thema Vorsorge. Wir werden immer älter!
Im Vergleich zu 1950 ist die Lebenserwartung 2017 weltweit von 48,1 Jahren auf 70,5 Jahren bei Männern und von 52,9 auf 75,6 Jahren bei Frauen gestiegen. 
Österreich liegt mit 79,2 Jahren bzw. 83,9 Jahren im westeuropäischen Durchschnitt. Dieser liegt für Männer bei 79,5 Jahren und für Frauen bei 84,2 Jahren. Laut einer aktuellen IMAS-Studie im Auftrag der Wiener Städtischen, Erste Bank und der Sparkassen wissen das die Österreicher auch und jeder Dritte (32 Prozent) erwartet, dass er ein Alter zwischen 80 und 89 Jahren erreichen wird. Knapp ein Viertel (23 Prozent) erwartet sogar ein Alter von über 90 Jahren.

Ein maßgeschneidertes Brautkleid braucht Beratung. Aber auch beim Thema Vorsorge sollte "frau" nicht auf die Kompetenz eines gut geschulten Experten verzichten.

Die richtige Strategie.

Eine maßgeschneiderte Vorsorge braucht, so wie ein schöner Anzug, gute Beratung. Aber eine grundsätzliche Idee, was in welcher Lebensphase wirklich notwendig und welche Extras schön wären, lässt sich auch schriftlich vermitteln. Deshalb finden Sie in diesem Beitrag einen Überblick über die wichtigsten Lebensphasen eines Menschen und mögliche Vorsorgelösungen.