Wassermelonen sind im Sommer ein fruchtig-frischer Hit.

┬ę Getty Images/iStockphoto/betyarlaca/iStockphoto

Wie gesund die Wassermelone wirklich ist

Wie gesund die Wassermelone wirklich ist

Im Sommer hat die Wassermelone Hochsaison. Doch wie gesund ist die aus Afrika stammende Nutzpflanze wirklich?

07/20/2016, 05:50 AM

Frisch aufgeschnitten, im Joghurt, oder, f├╝r den etwas ausgefalleneren Gaumen, im Salat: Die Wassermelone ist Sommer f├╝r Sommer in aller Munde. Dass das rote Fruchtfleisch der Wassermelone vorz├╝glich schmeckt, ist kein Geheimnis. ├ťber das Gesundheitspotenzial der Wassermelone wissen jedoch viele nicht ganz so gut Bescheid. Wir haben mit der privaten Ern├Ąhrungsberaterin Verena Wartmann ├╝ber das Lieblingssommerobst vieler ├ľsterreicher gesprochen.

Gesundes Allroundtalent

Die Wassermelone geh├Ârt zur Familie der K├╝rbisgew├Ąchse, wird bei uns aber als Obst verwendet. Pro Portion (125 g) hat die Wassermelone in etwa 47 Kalorien. Neben einem hohen Gehalt an Carotinoiden, vor allem Lycopin, enth├Ąlt die Wassermelone mit Vitamin C, Eisen, Natrium, Vitamin B6 & B1, Magnesium und Kalium eine ganze Reihe weiterer wertvoller N├Ąhrstoffe. "Die Wassermelone kann aufgrund ihrer Inhaltsstoffe zur St├Ąrkung des Immunsystems, dem Schutz vor Augenkrankheiten und Krebs und der Reduktion des Risikos an z.B. Asthma, Arteriosklerose und Arthritis zu erkranken beitragen. Zudem hat sie eine entz├╝ndungshemmende Wirkung und ist gut f├╝r Herz und Gef├Ą├če", so Wartmann.

Nat├╝rlicher Sonnenschutz

Nicht ohne Grund ist die erfrischende Wassermelone gerade im Sommer so hei├čbegehrt. "Die in der Wassermelone in Form von Vitamin A, C und Lycopin enthaltenen Antioxidantien wirken als Radikalf├Ąnger. Sie fungieren im Sommer als kleiner Sonnenschutz der Haut, sie sch├╝tzen n├Ąmlich K├Ârperzellen vor Oxidation und Sch├Ądigung", so Wartmann. Der UV-Schutz erfolgt, indem das Antioxidantien in die Zellmembran eingebaut wird und dort mit freien Radikalen interagiert.

Ein regelm├Ą├čiger Konsum von Wassermelone k├Ânne die Haut laut Wartmann somit widerstandsf├Ąhiger gegen UV-Strahlung machen: "Sie kann den nat├╝rlichen Sonnenschutz der Haut von innen heraus st├Ąrken - ist jedoch kein Ersatz f├╝r die passende Sonnencreme", warnt Wartmann.

S├╝├čer Durstl├Âscher

Auch der Wassergehalt der gr├╝nschaligen Melone macht sie zur perfekten Sommerfrucht. "Die Wassermelone besteht aus etwa 93 Prozent aus Wasser und kann an hei├čen Sommertagen zu den Durstl├Âschern gerechnet werden", so Wartmann. Dennoch mahnt die Expertin dazu an hei├čen Tagen ├╝ber den ganzen Tag verteilt zus├Ątzlich auf mindestens zwei Liter reine Wasserzufuhr achten.

Aufgrund der S├╝├če einer reifen Wassermelone gehen viele davon aus, dass sehr viel Zucker in der Frucht enthalten ist. 100 g Wassermelone haben jedoch nur 28 Kalorien, bei 6 g Kohlenhydraten, das entspricht zwei St├╝ck W├╝rfelzucker. Zum Vergleich: Ein mittlerer Apfel von 110 g hat etwa 13 g Zucker.

"Beim Obst gilt, dass man keine gro├čen Mengen auf einmal essen sollte. Die Empfehlung liegt pro Portion bei 125 bis 150 g. L├Âscht man beispielsweise mit einem Kilo Wassermelone seinen Durst im Sommer, muss man bedenken, dass man 20 St├╝ck W├╝rfelzucker verarbeiten muss", so Wartmann. Grunds├Ątzlich z├Ąhle jedoch ohnehin immer die Gesamtmenge an verzehrtem Zucker ├╝ber den Tag verteilt. Laut WHO (Weltgesundheitsorganisation) sollte diese 50 g pro Tag nicht ├╝bersteigen.

Melone ist nicht gleich Melone

Auch wenn die Wassermelone zahlreiche gesundheitliche Vorz├╝ge aufweist, ges├╝nder als andere Melonensorten ist sie nicht. "M├Âchte man etwas f├╝r seine Gesundheit tun, wechselt man am besten ab. Der gro├če Unterschied anderer Melonenarten zur Wassermelone liegt in dem hohen Prozentanteil an Wasser", erkl├Ąrt Wartmann.

W├Ąhrend die Honigmelone deutlich mehr Vitamin A, Kalium und Beta-Carotin als die Wassermelone hat, kann die Cantaloupemelone mit einem besonders hohen Vitamin A-Gehalt punkten. Die Futuromelone zeichnet sich hingegen durch einen hohen Gehalt an Eisen und Vitamin C aus. Die Galiamelone die zu den Netzmelonen geh├Ârt, enth├Ąlt etwa so viel Kalium wie die Honigmelone, jedoch deutlich weniger Vitamine als andere Melonen ÔÇô selbst Wassermelonen sind gehaltvoller.

Verena Wartmann ist Ern├Ąhrungswissenschafterin in Wien. Weitere Informationen finden Sie hier.

Wir w├╝rden hier gerne ein Login zeigen. Leider haben Sie uns hierf├╝r keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und ├╝berall top-informiert

Uneingeschr├Ąnkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Wie gesund die Wassermelone wirklich ist | kurier.atMotor.atKurier.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat