Rapid am Boden. Nun wird ein Trainer gesucht.

© APA - Austria Presse Agentur

Sport Fußball
09/30/2018

Rapids Tief: "Seit Barisics Abschied klappt nicht mehr viel"

Podcast: Nach der Beurlaubung Djuricins ist Rapid auf Trainersuche. Der Verein steht weiter unter Druck.

von Stefan Berndl

Die 0:2-Heimniederlage gegen den SKN St. Pölten war dann doch des Guten zu viel. Goran Djuricin wurde unmittelbar nach dem Spiel als Trainer des SK Rapid freigestellt. Die Misserfolge in der Fußball-Bundesliga, in der Grün-Weiß nur auf Platz acht liegt, gepaart mit Fan-Protesten zwangen Sport-Geschäftsführer Fredy Bickel zum Handeln. Für die Wiener stellt sich daher erneut die Trainerfrage. Und dabei werden etwa auch Didi Kühbauer oder Oliver Glasner ins Spiel gebracht.

Aber war die Entscheidung, die Zusammenarbeit mit Djuricin zu beenden, alternativlos? Welche Trainer stehen nun tatsächlich zur Verfügung und wer würde am Besten zur aktuellen Rapid-Mannschaft passen? Und was bedeutet der Abschied von Djuricin eigentlich für Fredy Bickel? Das und mehr erklärt KURIER-Sportredakteur Alexander Huber in der 42. Episode unseres Sportpodcasts

>>> Abonnieren: Unser Kurier-Sportpodcast ist auch auf iTunes und als RSS-Feed zu finden. 

-> Link zum KURIER-Sportpodcast auf Apple Podcasts

>>> Feedback, Anregungen oder Beschwerden? Schreiben Sie uns.