Romy 07.04.2018

Berben bis Böhmermann: Stars statt Skandale bei der ROMY 2018

© Bild: Kurier/Jeff Mangione

Iris Berben wurde fürs Lebenswerk geehrt, die Gala stand auch im Zeichen der Namensgeberin: Romy Schneider wäre heuer 80 Jahre alt geworden.

Um elf Uhr hieß es heimgehen für die bewährte ROMY-Moderatorin Katharina Straßer: Sie erwartet Nachwuchs, weshalb das Arbeitsinspektorat besonders streng hinschaute. Ehemann Thomas Stipsits wachte über die Einhaltung der Vorgaben – „Um elf sind wir daheim!“ – und stellte den Handywecker.  Für Nachwuchs im heimischen Schauspiel ist also weiterhin gesorgt. Für Timing sowieso – letzteres eine unverzichtbare Tugend in Film und Fernsehen.

Wer waren also die Preisträger? Nina Proll etwa, die sich –  Stichwort Timing – unter umgekehrten Vorzeichen recht unbeeindruckt auf die #MeToo-Debatte draufgesetzt hat, wurde vom Publikum als beliebteste Schauspielerin in der Kategorie Kino/TV-Film geehrt. Ein Trost für den starken Gegenwind, den sie mit ihren provokanten Aussagen erntete.  Ihre Dankesrede hielt ihr Ehemann, Gregor Bloéb.

Klatsch & Tratsch von der ROMY-Gala

1 / 54
©Kurier/Franz Gruber

Verena Altenberger

Verena Altenberger gehörte zu den ersten Gästen...

©Kurier/Gerhard Deutsch

Verena Altenberger

...und gab vor ihrem Einzug in die Hofburg fleißig Autogramme.

©Kurier/Gilbert Novy

Hilde Dalik

Ebenfalls schick: "Vorstadtweiber"-Star Hilde Dalik, in einer Robe von Christian Hoerl, über ihr Styling: "Ich habe eine gute Maskenbildnerin", so die ROMY-Nominierte. "Und ins Kleid schlüpft man schnell."

©Eckharter Rainer

Hilde Dalik

Sie freute sich über eine ROMY in der Kategorie Beliebteste Schauspielerin in einer Serie.

©Kurier/Gilbert Novy

Iris Berben und Heiko Kiesow

Schauspielerin Iris Berben kam mit ihrem Gatten, Heiko Kiesow,...

©Kurier/Gerhard Deutsch

Iris Berben

...und gab sich in Plauderlaune.

©Eckharter Rainer

Iris Berben

Nebenbei lieferte sie dann auch noch den emotionalsten Moment des Abends, als sie bereits vor der Entgegennahme ihrer Platin-ROMY in Tränen ausbrach.

©Eckharter Rainer

Kristina Sprenger

"SOKO Kitzbühel"-Star Kristina Sprenger.

©Eckharter Rainer

Jan Böhmermann

Komiker Jan Böhmermann hatte im Vorfeld angekündigt, die ROMY in einer Burka entgegenzunehmen. Beim Einzug in die Hofburg präsentierte er sich aber noch im Anzug. "Die Burka trag' ich drunter", scherzte er gegenüber KURIER.at.

©Eckharter Rainer

Jan Böhmermann

Der TV-Satiriker gewann die ROMY in der Kategorie beliebtester Moderator in der Kategorie Show und Unterhaltung. Böhmermann machte sich in seiner Dankesrede Sorgen um den ORF. Der Sender könnte über Nacht durch "FPÖ-TV" ersetzt werden. Auch der im Publikum sitzende Medienminister Gernot Blümel (ÖVP) bekam sein Fett ab. Böhmermann machte sich über das Auswahlverfahren der ORF-Channel Manager lustig. (Hier geht's zu allen Gewinnern)

©Kurier/Gerhard Deutsch

Sylvia Saringer und Marcus Wadsak

Die nominierte ATV-Moderatorin Sylvia Saringer freute sich über Aufmerksamkeit von ihrem Ehemann, Moderator Marcus Wadsak. 

©Kurier/Gilbert Novy

Johanna Setzer

Puls 4-Moderatorin Johanna Setzer war schon sechs Mal für eine ROMY nominiert und posierte entspannt für die Fotografen.

©Kurier/Gilbert Novy

Barbara Karlich

Barbara Karlich hatte sich ebenfalls in Schale geworfen.

©Kurier/Gilbert Novy

Vera Russwurm und Peter Hofbauer

Moderatorin Vera Russwurm mit ihrem Ehemann,  dem Fernsehproduzenten Peter Hofbauer.

©Eckharter Rainer

Gerti Drassl

"Vorstadtweiber"-Star Gerti Drassl im gestreiften Anzug von Arthur Arbesser.

©APA/HANS PUNZ

Katharina Straßer und Thomas Stipsits

Ganz schön schwanger: Schauspielerin und ROMY-Moderatorin Katharina Straßer und Kabarettist Thomas Stipsits.

©Eckharter Rainer

Katharina Straßer und Andi Knoll

Straßer gab mit Babybauch auf der Bühne Vollgas. Unterstützung bekam sie auch dieses Jahr von Andi Knoll.

©Eckharter Rainer

Elyas M'Barek

Schauspieler Elyas M'Barek huschte mit neuer Kurzhaarfrisur an so manchem Fan (fast) unerkannt vorbei.

©Eckharter Rainer

Romy 2018

Der "Fack ju Göhte"-Star wurde bereits zum zweiten Mal mit einer ROMY als beliebtester Schauspieler ausgezeichnet.

©Kurier/Gerhard Deutsch

Jeremy Miliker

"Der beste aller Welten"-Star Jeremy Miliker wurde bereits zwei Tage vor der ROMY-Gala bei der Akademie-ROMY zum besten Nachwuchskünstler gekürt und ist damit jüngster ROMY-Sieger aller Zeiten.

©Kurier/Gilbert Novy

Aglaia Szyszkowitz

Schauspielerin Aglaia Szyszkowitz im gewagten Kleid von Maurizio Giambra.

©Kurier/Gilbert Novy

Muriel Baumeister

Schauspielerin Muriel Baumeister.

©Kurier/Gerhard Deutsch

Gernot Blümel und Clivia Treidl

Dreamteam in Schwarz-Weiß: Kanzleramtsminister Gernot Blümel und oe24-Moderatorin Clivia Treidl.

©Kurier/Gerhard Deutsch

Nicole Beutler und Edita Malovčić

Die Schauspielerinnen Nicole Beutler und Edita Malovčić.

©Kurier/Gilbert Novy

Gregor Bloeb

Gut gelaunt: Gregor Bloeb.

©Kurier/Gerhard Deutsch

Lilian Klebow und Erich Altenkopf

Schauspielerin Lilian Klebow (in einer Robe aus recycelten Fischernetzen von H&M) und ihr Mann, Schauspielerin Erich Altenkopf.

©Kurier/Gilbert Novy

Gerhard Liebmann

Verliebt: "Tatort"-Star Gerhard Liebmann und seine Gattin...

©Kurier/Gilbert Novy

Gerhard Liebmann

...tauschten romantische Gesten aus.

©Kurier/Gilbert Novy

Reinhold Bilgeri

Der österreichische Musiker, Drehbuchautor und Filmemacher Reinhold Bilgeri mit seiner Frau Beatrix.

©Kurier/Gerhard Deutsch

Helmfried von Lüttichau

Schauspieler und Lyriker Helmfried von Lüttichau über seinen geplanten Ausstieg bei 'Hubert & Staller': "Da warten vielleicht noch andere Dinge im Leben, die ich tun kann."

©Kurier/Jeff Mangione

Helmfried von Lüttichau und Christian Tramitz

Vor seinem Serien-Aus durfte er sich aber noch zusammen mit seinem 'Hubert & Staller'-Kollegen Christan Tramitz über eine ROMY in der Kategorie Beliebtester Schauspieler in einer Serie freuen.

©Kurier/Jeff Mangione

Romy 2018

Stark in Pink: ROMY-Gewinnerin Nadja Bernhard.

©Kurier/Gerhard Deutsch

Elisabeth Gürtler

Unternehmerin Elisabeth Gürtler.

©Kurier/Gerhard Deutsch

Murathan Muslu

Murathan Muslus Tipp für Nachwuchsschauspieler: "Nicht spielen, man selbst sein!"

©Eckharter Rainer

Christine Reiler

Model und Theaterschauspielerin Christine Reiler mit ihrem Mann Markus.

©Eckharter Rainer

Elisabeth Auer

KURIER-News-CvD Redakteurin Elisabeth Auer.

©Kurier/Gerhard Deutsch

Romy 2018

KURIER-Society-Redakteurin Lisa Trompisch.

©Eckharter Rainer

Elke Winkens

Nach der Preisverleihung wurde bis tief in die Nacht gefeiert. Hier: Elke Winkens schwingt das Tanzbein.

©Kurier/Gerhard Deutsch

Romy 2018

Weitere Bilder:

©Eckharter Rainer

Romy 2018

©Eckharter Rainer

Romy 2018

©Eckharter Rainer

Romy 2018

©Eckharter Rainer

Romy 2018

©Kurier/Gerhard Deutsch

Romy 2018

©Kurier/Gerhard Deutsch

Romy 2018

©Kurier/Franz Gruber

Romy 2018

©Kurier/Franz Gruber

Romy 2018

©APA/HANS PUNZ

Romy 2018

©Kurier/Franz Gruber

Romy 2018

©Kurier/Gerhard Deutsch

Romy 2018

©Kurier/Gerhard Deutsch

Romy 2018

©Eckharter Rainer

Romy 2018

©Kurier/Jeff Mangione

Romy 2018

Prolls männliches Pendant in derselben Kategorie ist Elyas M’Barek, der die ROMY seiner Mutter widmete. Was beide eint? Ein englisches Schimpfwort im Filmtitel: „Anna Fucking Molnar“ und „Fack ju Göhte 3“ wären im prüden Amerika so wahrscheinlich nicht so einfach zum Erfolg geworden.    

Verlässlich vornehmer gibt es die Preisträgerin des Abends: Die große Iris Berben durfte die höchstverdiente Platin-ROMY für ihr umfangreiches Lebenswerk entgegennehmen. Auch sie hat vom Verhältnis der Geschlechter im Showgeschäft Einiges zu erzählen, etwa, wie schwer es ist, mit steigender Lebenserfahrung als Frau noch für Hauptrollen besetzt zu werden – bei Männern ist das ja traditionell anders.

ROMY: Alle Kleider der glamourösen Galanacht

1 / 22
©Eckharter Rainer

Verena Altenberger

Schauspielerin Verena Altenberger in Stella McCartney: "Ich habe mir das Kleid eigentlich für ein anderes Event gekauft, es dann aber für heute aufgehoben. Es ist perfekt für die ROMY."

©Eckharter Rainer

Isabella Klausnitzer

Auf der Feststiege: Journalistin Isabella Klausnitzer in einer fließenden Robe von Femme Maison.

©Kurier/Gilbert Novy

Hilde Dalik

Schauspielerin Hilde Dalik in einem Kleid von JC Hoerl: "Ich vertraue ihm und es ist einfach wichtig, dass ich mich wohlfühle."

©Eckharter Rainer

Christine Reiler

Model und Theaterschauspielerin Christine Reiler in einer petrolfarbenen Kreation mit auffälliger Korsagenbindung.

©Kurier/Gilbert Novy

Johanna Setzer

Puls4-Moderatorin Johanna Setzer in einer blitzblauen Robe von Sabine Karner: "Ich habe mich an die Farbe herangetraut."

©Kurier/Gilbert Novy

Barbara Karlich

Talkshow-Moderatorin Barbara Karlich in einem Kleid von Talbot Runhof. Trotz wichtigem Event ließ sie sich nicht stressen: "Ich bin ins Geschäft gegangen, hab dieses Kleid gleich gesehen und es hat perfekt gepasst."

©Eckharter Rainer

Elisabeth Gürtler-Mauthner

Unternehmerin Elisabeth Gürtler-Mauthner in einer Hingucker-Robe von Valentino: "Ich habe es schon lange, es muss ja nicht immer etwas Neues sein."

©Eckharter Rainer

Elisabeth Auer

KURIER-News-CvD Elisabeth Auer posierte in einer Kreation des jungen Labels Self-Portrait.

©Eckharter Rainer

Patricia Pawlicki

ORF-Fernsehjournalistin Patricia Pawlicki in einer fließenden Robe in Grün- und Blautönen, von Designerin Michal Negrin aus Tel Aviv.

©Kurier/Gilbert Novy

Aglaia Szyszkowitz

Aglaia Szyszkowitz in einem figurbetonten Kleid von Maurizio Giambra mit passender Jacke und, dazu trug sie Schmuck von Schullin.

©Eckharter Rainer

Gernot Blümel und Clivia Treidl

Kanzleramtsminister Gernot Blümel kam mit seiner Lebensgefährtin oe24-Moderatorin Clivia Treidl, die sich für einen figurbetonten Look entschied.

©Eckharter Rainer

Edita Malovčić

Schauspielerin Edita Malovčić in einem Kleid des hippen Labels Ellery, zu dem sie XL-Ohrringe von Yves Saint Laurent trug.

©Eckharter Rainer

Iris Berben

TV-Ikone Iris Berben in einer fließenden, roten Kreation von Valentino, zu der sie in farblich abgestimmte Pumps schlüpfte.

©Kurier/Gerhard Deutsch

Thomas Stipsits und Katharina Straßer

Kabarettist Thomas Stipsits und ROMY-Moderatorin und Schauspielerin Katharina Straßer, die in einem Kleid von Escada über den roten Teppich schritt.

©Eckharter Rainer

Nadja Bernhard

ZiB-Moderatorin Nadja Bernhard erfüllte den Dresscode des Abends in einer hinreißenden Kreation von Modemacher Atil Kutoglu.

©Eckharter Rainer

Julia Koschitz

Schauspielerin Julia Koschitz entschied sich für einen Hosenanzug von Paul Smith: "Ich hatte mehrere Sachen zur Auswahl und bei diesem Anzug hat es 'bäm' gemacht. Und etwas Gemütliches ist natürlich auch nicht schlecht."

©Kurier/Gerhard Deutsch

Gerti Drassl

"Vorstadtweiber"-Darstellerin Gerti Drassl beeindruckte in einem Look des österreichischen Star-Designers Arthur Arbesser. Dazu trug sie hohe Plateaupumps.

©Eckharter Rainer

Kristina Sprenger

Schauspielerin Kristina Sprenger erschien in einem schulterfreien Look von Mascara London: "Bei der Anprobe hat das erste gleich perfekt gepasst."

©Eckharter Rainer

Sylvia Saringer

ATV-Moderatorin Sylvia Saringer feierte an diesem Abend in einem Entwurf, den sie im Wiener Store Sterngasse 4 fand.

©Eckharter Rainer

Nicole Beutler

Auch Schauspielerin Nicole Beutler entschied sich für die Verleihung in der Wiener Hofburg für eine Robe im kräftigen Blauton, die sie sich von Atil Kutoglu schneidern ließ.

©Eckharter Rainer

Maddalena Hirschal

Maddalena Hirschal kam im extravagantesten Look des Abends, der vom Label Ninani stammte.

©Eckharter Rainer

Muriel Baumeister

In feurigem Rot, eine Kreation von Minx by Eva Lutz, genoss Muriel Baumeister den Abend.

„Vorstadt-Siegerinnen“

Starke Frauen zeigt der ORF mit seiner Hitserie „Vorstadtweiber“, die neben Proll auch eine zweite Hauptdarstellerin ins ROMY-Rampenlicht rückte: Hilde Dalik wurde als beliebteste Schauspielerin Serie/Reihe gewählt – ein Wink des begeisterten Publikums. Auf Männerseite gab es in dieser Kategorie dafür gleich zwei Preisträger, was daran liegt, dass Christian Tramitz und Helmfried von Lüttichau stets im Duo zu sehen sind, zumindest in der überaus erfolgreichen Produktion „Hubert und Staller“. Die beiden schrägen Bayern-Cops stellten jüngst ihre Arbeit ein, bekommen dafür aber noch ein goldenes Dankeschön in Form der ROMY.

Die große Gala zeichnete aber nicht nur Größen des Schauspiels aus. Auch der Bereich Fernsehinformation wird hier in angemessenem Gewicht betont: Nominiert waren heuer ausschließlich Frauen, von denen „Zeit im Bild“-Moderatorin Nadja Bernhard die Abstimmung gewann. Kein Wunder, möchte man meinen, führt sie doch souverän und empathisch durch die meistgesehene Nachrichtensendung des Landes.

ROMY 2018: Die Gewinner im Überblick

1 / 19
©Kurier/Jeff Mangione

Andi Knoll und Katharina Straßer

Durch den Abend führte das Moderatoren-Duo Andi Knoll und Katharina Straßer.

©APA/HANS PUNZ

Hilde Dalik

Die erste ROMY des Abends ging an Hilde Dalik! In der dritten Staffel der ORF-Serie ist sie als Vanessa in die A-Liga der "Vorstadtweiber" aufgestiegen. Dafür wurde sie zur beliebtesten Serienschauspielerin gewählt.

©Kurier/Jeff Mangione

Hilde Dalik

In ihrer Dankesrede freute sich Dalik über ihre erste ROMY. Und das für eine "lässige Serie", wie sie sagte. Aber bei all dem Glanz solle man nicht jene vergessen, die am Rande der Gesellschaft stehen. Österreich solle "ein vielfältiges Land des Miteinander bleiben".

©Kurier/Jeff Mangione

Oliver Auspitz

Während der ROMY-Gala werden nicht nur die Publikumspreise in sechs Kategorien präsentiert, sondern auch die ROMY-Akademiepreise. Sie wurden bereits am Donnerstag in einer kleineren Gala von der ROMY-Akademie an jene verliehen, die hinter der Kamera stehen und die Filme, Serien und Dokus erst möglich machen. Jeder ROMY-Gewinner wird gleichzeitig Teil der ROMY-Akademie. Und diese Akademiemitglieder wählen jedes Jahr die besten TV- und Kino-Arbeiten. Jeder hat dabei aber nur eine Stimme. 

©Kurier/Jeff Mangione

Oliver Auspitz

Die ROMY für den besten TV-Film ging an "Maximilian" (MR-Film, ORF, ZDF). MR-Produzent Oliver Auspitz bat nicht nur die Schauspieler Miriam Fussenegger und Gerhard Liebmann auf die Bühne, sondern auch andere Mitglieder des Teams. Auspitz plädierte für die Beibehaltung eines dualen Fernsehmarkts aus Öffentlich-Rechtlichen und Privaten. 

©Kurier/Jeff Mangione

Elyas M’Barek

Die ROMY als beliebtester Schauspieler in einem Kino- oder TV-Film ging an Elyas M’Barek. Er machte auch "Fack Ju Göthe 3" zum absoluten Klassenschlager. Dafür gibt’s schon die zweite Romy als beliebtester Schauspieler.

©APA/HANS PUNZ

Elyas M’Barek

M'Barek sagte in seiner Dankesrede, dass er ohnehin gerne nach Wien kommt, aber zur ROMY-Gala kommt er besonders gern. Zum Schluss schickte er ein "Bussi und Baba" an seine (österreichstämmige) Mama vor dem Fernseher.

©Kurier/Jeff Mangione

Stefan Arndt

Die ROMY für das TV-Ereignis des Jahres ging an ein ganz spezielles Projekt, und zwar die Serie "BABYLON Berlin". Es handelt sich dabei um eine Zusammenarbeit zwischen dem Pay-TV Sender SKY und der öffentlich-rechtlichen ARD. Sie spielt im Berlin der 1920er Jahre, wo sich Abgründe auftun. Im Herbst ist sie auch im ORF zu sehen. Auf die Bühne kamen der Produzent Stefan Arndt und das Team von "Babylon Berlin". 

©Kurier/Jeff Mangione

Gregor Bloéb

Zur beliebtesten Schauspielerin Kino/TV-Film wurde Nina Proll gewählt. Der Ehemann von Nina Proll, Schauspieler Gregor Bloéb, verlas eine Grußbotschaft der Preisträgerin. 

©Kurier/Jeff Mangione

Viktoria Schnaderbeck, Manuela Zinsberger & Dominik Thalhammer (von links nach rechts)

Die ROMY für die aufregendsten Fernsehminuten des Jahres wurde an "das Sommermärchen der österreichischen Frauen Fußball Nationalmannschaft!" vergeben. Stellvertretend für die gesamte Mannschaft ging sie an Kapitänin Viktoria Schnaderbeck, Torhüterin Manuela Zinsberger und den Teamchef Dominik Thalhammer. 

©APA/HANS PUNZ

Jan Böhmermann

Die Romy in der Kategorie beliebtester Moderator in der Kategorie Show und Unterhaltung ging an Jan Böhmermann.

©Kurier/Jeff Mangione

Helmut Brandstätter

Zur Überreichung der ROMY in der Kategorie Information kam KURIER-Chefredakteur und -Herausgeber Helmut Brandstätter auf die Bühne.

©APA/HANS PUNZ

Nadja Bernhard

In der Kategorie "Information" waren 2018 ausschließlich Frauen nominiert. Die ROMY ging schließlich an Nadja Bernhard. Als Moderatorin der „Zeit im Bild“ ist sie mittlerweile etabliert. Zum ersten Mal nominiert wurde sie jedoch für die Live-Sendung zur letzten Nationalratswahl.

©Kurier/Jeff Mangione

Matthias Schweighöfer

2017 wurde zum ersten Mal eine rein europäische Serie für Amazon Prime produziert. Eine furiose Verfolgungsjagd in den Wirrungen von Big Data und der Realität. Hauptrolle, Regie und Produktion: Matthias Schweighöfer. Prädikat: Erstklassig, deswegen geht eine Romy als Preis der Jury an "You are Wanted!"

©Kurier/Jeff Mangione

Christian Tramitz und Helmfried von Lüttichau (von links nach rechts)

Die ROMY in der Kategorie "Beliebtester Schauspieler Serie/Reihe" ging an Christian Tramitz und Helmfried von Lüttichau. Die Helden der Krimi-Comedy-Serie "Hubert & Staller" gehen heuer nach dem 116. Fall beruflich getrennte Wege. 

©Eckharter Rainer

Kathrin Zechner und Tom Matzek (von links nach rechts)

Der Preis der Akademie für die Universum History-Reihe "Unser Österreich" ging an die Fernsehdirektorin des ORF, Kathrin Zechner und den Sendungsverantwortlichen Tom Matzek. 

©Kurier/Jeff Mangione

Iris Berben

Der emotionale Höhepunkt der ROMY-Gala: Platin für Iris Berben.

Die Laudatio auf die Preisträgerin hielt Peter Simonischek, der im Vorjahr die ROMY in Platin entgegengenommen hatte.

©Kurier/Jeff Mangione

Iris Berben

Es sind die emotionalsten Momente bei Filmgalas: Wenn die ganz großen Stars für ihr Lebenswerk geehrt werden. Der Auftritt von Iris Berben war so ein Moment.

©Kurier/Jeff Mangione

Iris Berben

In der Hofburg gab es Standing Ovations.

Kultstatus

Als Widerborst wurde Jan Böhmermann nominiert und glatt gewählt. Der deutsche Ausnahme-Satiriker hat sich mit seiner wöchentlichen Late-Night-Show Neo Magazin Royale“ Kultstatus erarbeitet. Seine ROMY nahm er jedoch nicht wie angekündigt in einer Glitzer-Burka entgegen.

Die Gala stand auch im Zeichen eines der größten Stars, die dieses Land hervorgebracht hat: Die legendäre Romy Schneider diente der Auszeichnung als Namensgeberin – die Statuette wurde ihrem Äußeren nachempfunden. Romy Schneider starb früh – viel zu früh –  am 29. Mai 1982 in Paris. Sie war damals erst 43 Jahre alt.

( kurier.at ) Erstellt am 07.04.2018