© Kurier/Juerg Christandl

OGM-KURIER-Umfrage
10/17/2021

Nach Chats: ÖVP stürzt ab, linksliberale Mehrheit

Am ehesten profitieren FPÖ und Neos vom türkisen Absturz. "Manipulationen in der Politik" für Mehrheit der Befragten "nichts Neues".

von Daniela Kittner, Michael Hammerl

In der ersten KURIER-OGM-Umfrage nach dem Rücktritt von Sebastian Kurz als Kanzler stürzt die ÖVP in der Sonntagsfrage um acht Prozentpunkte ab.

SPÖ nur knapp zurück

Am ehesten profitieren FPÖ und Neos vom VP-Desaster, allerdings zeige sich auch ein hoher Anteil von Unentschlossenen, analysiert OGM-Chef Wolfgang Bachmayer im KURIER. Viele VP-Wähler seien nun in der Warteposition: "Es wird sich zeigen, ob die ÖVP diese vom Parkplatz zurückholen kann oder nicht", sagt Bachmayer.

Interessante strukturelle Veränderungen gebe es bei den Wählergruppen, die angesichts der großen Stichprobe von 1170 Interviews durchaus aussagekräftig seien, erklärt Bachmayer: "Bei den Jungen liegen alle Parteien nahe beisammen und die Grünen nicht wie sonst einsam voran."

Anderes Bild bei den Pensionisten: In dieser Gruppe gab es viele Kurz-Wähler, die ursprünglich SPÖ wählten. Nun sind ÖVP und SPÖ bei den Pensionisten gleichauf. "Am Land liegt die ÖVP weiterhin einsam voran, der Schaden scheint sich mehr auf die Städte zu konzentrieren", sagt Bachmayer. Bei KURIER-Lesern liegt die SPÖ vorne.

Österreichische Ampel ginge sich aus

Ein Novum gibt es bei den Koalitionsvarianten: Zum ersten Mal hätte die österreichische Variante der Ampel-Koalition – SPÖ, Grüne und Neos – eine hauchzarte Mehrheit im Vergleich zu Türkis-Blau. Auch eine Große Koalition ÖVP/SPÖ würde sich ausgehen.

Was die Befragten an den publik gewordenen Chatnachrichten besonders stört: Dass Kurz 2017 bei den Nationalratswahlen mutmaßlich – für alle Beschuldigten gilt die Unschuldsvermutung – von gefälschten Umfragen profitiert haben soll. Aber, so Bachmayer: "Für die Mehrheit sind solche Manipulationen in der Politik nichts Neues."

Auch Inhalt und Ausdrucksweise wird von einem Teil als skandalös gefunden, während eine leichte Mehrheit die Empörung für "scheinheilig" hält oder die Chats nicht kennt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.