Family-Wochenrückblick
04/10/2020

"Eastern Distancing" mit Oma und Opa

Also, Plan B: Per Video mit Oma den Osterstriezel flechten und mit Opa am Handy auf Ostereiersuche gehen.

von Daniela Davidovits

Liebe Eltern,

jetzt haben wir Ferien und viele von uns haben sie sich redlich verdient, Kinder und Eltern. Wir haben sie uns anders vorgestellt, wirklich anders. Manche wären auf Urlaub gefahren, manche hätte die Zeit hier für schöne Ausflüge genützt, alle hätten die Feiertage genossen.

Doch jetzt will bei vielen nicht so recht Feierstimmung aufkommen. Was sind solche Feste ohne die Familie? Viele hätten mit Opa und Oma, Onkeln und Tanten und Freunden gefeiert. Das alles fällt heuer aus. So erwachsen kann man gar nicht sein, dass das nicht traurig ist.

Noch schwieriger als für die Kinder ist die Situation für die Großeltern. Aus vielen Familien höre ich, dass die Kinder sich eigentlich ganz gut an die Situation gewöhnt haben und die Entschleunigung und die ruhige Zeit zu Hause genießen. Sie werden das Festessen per Videokonferenz verbringen, wie sie das jetzt schon mit ihren Freunden und Mitschülern gemacht haben.

Ihr fehlt uns! Aber für die Senioren fehlt der entscheidende Faktor: An den Feiertagen haben sie die Enkelkinder um sich, verbringen Zeit mit ihnen, es wird gekuschelt, übernachtet, erzählt, Beziehung gepflegt. Wann können sie die Kinder wieder umarmen? Da merkt man, wie langsam die Zeit vergeht. Ganz abgesehen davon, dass sie jetzt aus Altersgründen als Risikogruppe abgestempelt werden.

Wir haben inzwischen viele Stunden, Tage und Wochen, um sie sinnvoll zu nützen. Eine Freundin sagte begeistert: "Meine Kinder haben endlich Zeit für ihre Hobbys." Was sagt das eigentlich über unser sonstiges Leben? Und was werden wir für später mitnehmen? Bei mir zu Hause wird jedenfalls viel gekocht und gebacken - übrigens oft online mit Oma, die in unserer Familie die meiste Expertise dabei hat. Wir haben endlich alles unsere Puzzles gemacht (für mich bisher der Inbegriff von Zeit haben). Wir schauen uns an den meisten Abenden gemeinsam einen Film an und sind dabei sogar immer wieder pädagogisch wertvoll. Diese Filme hat man mir in einer Elterngruppe auf Facebook ans Herz gelegt, aber wir sind eher noch mit "Zurück in die Zukunft" oder "Das Glücksprinzip" beschäftigt (bitte um weitere gute Tipps).

Als Ausgleich habe ich mir mit meinen Kindern "Deutschland sucht den Superstar" angesehen und echte Anerkennungspunkte von meinen Kindern fürs Mitsingen beim Sieger und anderen schrägen Figuren bekommen. Wir habens miteinander oft wirklich gemütlich um unser virtuelles Lagerfeuer - wenn wir schon sonst nicht in die Wildnis hinauskommen. Und besinnen uns gerade auf das, was uns wirklich am Herzen liegt.

Und noch etwas: Unsere Liste der 30 und mehr Ideen für die Zeit zu Hause (die findet ihr hier) ergänze ich um die Kinderuni: Die kann man nämlich wie bei den Studenten ihre Vorlesungen jetzt auch im Internet besuchen.

Was uns diese Woche sonst noch beschäftigt hat: 

"Geschamster Diener, feiner Herr", fällt mir als eines seiner Lieder ein. Vor wenigen Tagen habe ich einige seiner CDs beim großen Aufräumen in der Hand gehabt und mich mit einem Lächeln an die Kinderkonzerte erinnert. Ein Highlight: Als mein Sohn ins Mikrofon singen durfte, weil er offensichtlich alle Texte konnte.

Bis jetzt gab es diese entzückende Koch-Kolumne jede Woche im KURIER-Freizeit-Magazin. Ab jetzt ist sie auch online unter kurier.at/kochen-mit-kindern.

"Nein, die Sommerferien werden nicht angegriffen", sagte der Unterrichtsminister im ausführlichen KURIER-Interview. Er macht sich viele Gedanken, wie es in den Schulen läuft. Bei der Pressekonferenz des Bundeskanzlers am Montag blieben aber noch einige Fragen offen (mehr dazu hier).

Zum Schmunzeln

Manche Lehrer haben sich in den vergangenen Wochen richtig gut um unsere Kinder gekümmert, andere sind eher auf Distanz geblieben. Aber keiner hat so unterrichtet wie dieser Pädagoge.

TOP 5 Streaming-Tipps fürs Osterwochenende

Thriller, Dokumentation oder doch Komödie? Unsere Cineasten in der Redaktion haben für euch einen perfekten Oster-Mix für das Kino auf der Couch. Diese TOP 5 Film-Highlights sollten bei eurer Streaming-Liste nicht fehlen.
Und noch mehr Auswahl von den heimischen Filmschaffenden habt ihr direkt in unserem KURIER VOD-CLUB 

VENI VIDI VICI. Kleine Momente ganz groß

Eure KURIER Family-Redaktion möchte Eure #kleinensiege lesen. Die siegesreichen Momente, die wir Wundereltern nach endlosen Versuchen gemeinsam mit unseren Kindern schaffen, sie zu etwas zu bringen, wogegen sie sich bis jetzt mit all ihrer Kraft gewährt haben, das Wrestlingmatch beim Zähneputzen zum Beispiel. 

Jede Woche in unserem KURIER Family-Newsletter teilen wir neue #kleinensiege mit unserer Family-Community. Es sind schöne, tlw. auch "schmunzelnde" Geschichten. Die ersten haben wir hier schon gesammelt. Schickt Sie uns sehr gerne direkt an family@kurier.at.

Trotz jeder Distanz geniesst Euer Osterwochenende!

Alles Liebe, Eure
Daniela Davidovits

Und nicht vergessen: Wir kriegen das hin :-)

Der KURIER-Family Newsletter: Einmal pro Woche schreibt Daniela Davidovits über die beste Achterbahnfahrt, die es gibt. Mit praktischen Tipps, Einladungen, Gewinnspielen und Neuigkeiten für Eltern und ihre Familien. Hier können Sie sich direkt anmelden:

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.