Symbolfoto: Weihnachtsgeschenke unterm Baum

Symbolfoto: Weihnachtsgeschenke unterm Baum

© Getty Images/iStockphoto/DLMcK/iStockphoto

Kiku
12/20/2020

Dank dieser Hilfe gibt’s Geschenke schon zum Weihnachtsfest

Eine Familie erzählt, was durch eine Kindergrundsicherung – für zwei Jahre durch die Volkshilfe vergeben – möglich ist.

von Heinz Wagner

„Seit wir diese Unterstützung bekommen, können wir auch Eislaufen, schwimmen oder ins Kino gehen – wenn sie offen sind.“ Das fällt der 14-jährigen Mikasa (Name und Alter von der Redaktion gemeinsam mit unserer Interviewpartnerin geändert) als erstes ein. Der Kinder-KURIER darf sie – und ihre Mutter – als Teilnehmerinnen einer Studie der Volkshilfe Österreich telefonisch interviewen.

Pilotprojekt für zwei Jahre

Für zwei Jahre bekommen sie und einige andere Familien von der genannten Organisation jenes Geld, das als „Kindergrundsicherung“ für alle verlangt wird, um Kinder nicht in Armut aufwachsen zu lassen. Immerhin, so eine Studie, ist im reichen Österreich jedes fünfte Kind von Armut betroffen. Das heißt vor allem, von vielfältigen Aktivitäten anderer Kinder bzw. Jugendlicher ausgeschlossen.

Die alleinerziehende Familie mit fünf Kindern bekommt seit Juni 2019 monatlich 1020 € zusätzlich. „Mit diesem Geld konnten wir auch etwas in der Wohnung herrichten, die Küche und die Kinderzimmer“, so die Mutter am Telefon.

Vorher Eislauf-Eintritte nur ein einziges Mal möglich

„Vorher waren wir nur ein einziges Mal gemeinsam Eislaufen, weil die Eintritte für uns alle sehr teuer sind. Jetzt ist das schon leichter möglich“, erfährt der Kinder-KURIER.

Die 14-Jährige mag in der Schule übrigens „alles, aber am liebsten Turnen“ und will nach der Pflichtschule eine Lehre als Sekretärin absolvieren. In der Freizeit „geh ich am liebsten mit Freundinnen raus, in den Lockdown-Zeiten nicht so viel, aber ich komm ganz gut zurecht damit. Wir haben zwei Laptops, mit einem macht ein Bruder Home-Schooling, den anderen teilen sich meine Schwester und ich. Da wechseln wir uns ab, wer mit dem Laptop und wer über Handy die Aufgaben macht. Für den kleineren Bruder holt unsere Mutter die Arbeitsblätter aus der Schule und der große Bruder ist schon ausgezogen.“

Das derzeitige, auf zwei Jahre begrenzte zusätzliche Geld hat auch auf das bevorstehende Fest seine Auswirkung. „Weihnachtsgeschenke gibt’s jetzt teurere. Früher waren sie schon auch schön, aber manchmal haben wir überhaupt erst später, nach Weihnachten etwas bekommen“, so Mikasa.

Follow@kikuheinz

Die Volkshilfe sammelt Spenden, um von Armut betroffene Kinder in den Bereichen Gesundheit und Bildung zu unterstützen.

Neben diesen Einzelfallhilfen unterstützt die Volkshilfe armutsbetroffene Kinder regelmäßig und somit nachhaltig – wie Mikasa, ihre Geschwister und Mutter – siehe Interview.

kinderarmut-abschaffen.at/

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.