meerseelenallein_doppelseiteb.jpg

© Eiblin Koch/www.lovetheworldbooks.com

Kiku
12/12/2020

Bilderbuch: "Meerseelenallein" voller Ängste und doch Hoffnung

Neue – mehrsprachige – Kinderbuchreihe einer in Wien lebenden Therapeutin mit Malereien und für soziale Projekte.

von Heinz Wagner

Dunkelblauschwarz. Alles ist dunkelblauschwarz. Mir ist kalt.
Oben am Himmel ist ein heller Stern. An ihm halte ich mich fest.
Mein Magen fährt Karussel. Ich kuschle mich an Mama.
Sie drückt mich an sich. Mein kleiner Bruder zappelt herum und stößt mich mit den Füßen.
„Du darfst dich nicht bewegen, sonst fressen dich die Fische“, sagt sie zu meinem Bruder Sharif.

Das ist der deutsche Text auf der Seite nach einem doppelseitigen Gemälde mit gar nicht so hohen, aber sehr bedrohlich wirkenden dunklen Wellen.

„Meerseelenallein“, so der Titel des Buches, handelt von Mila, Scharif und ihren Eltern – eingezwängt zwischen vielen anderen Menschen auf einem kleinen Boot – bei ihrer Flucht übers (Mittel-)Meer.  Sowohl Text als auch die eindrucksvollen gemalten Bilder transportieren die Gefühle Milas auf dieser wackeligen, gefährlichen Reise – aus einem noch gefährlicheren Land im Krieg. Aber auch ihre traurig-schönen Erinnerungen an eine Zeit vor dem Krieg und ihre Freund_innen, gefolgt vom (Kopf-)Schmerz durch die unter Tags von oben sengend-brennende Sonne. Und die Angst in der stockdunklen Nacht. Aber auch die Geborgenheit, sich an Mama und Papa schmiegen zu können…

meerseelenallein_doppelseite_schrift.jpg

Den Text zu „Meerseelenallein“ gibt es auf jeder der Doppelseiten die einem – ebenfalls doppelseitigen – gemalten und oft auch collagierten Bild folgen, jeweils vier Mal – neben Deutsch auch auf Englisch, Arabisch sowie Farsi (Hauptsprache im Iran, weit verbreitet in der Version Dari in Afghanistan).

Die Autorin, Sonja Katarina Brauner, konnte beim Verfassen des Textes auf Erfahrungen und Erlebnisse geflüchteter Kinder zurückgreifen. Sie ist Therapeutin für Kinder und Jugendliche sowie für andere Menschen mit traumatischen Erfahrungen. „Meerseelenallein“ baut auf einer realen Geschichte auf, angereichert durch die empathische Fantasie, sich diese Lage vorzustellen.

Für dieses Buch hat sie eine eigene, neue mehrsprachige Kinderbuchreihe gegründet, die mit dem Erlös auch soziale Projekte unterstützen will. „Meerseelenallein“, das die Autorin mit einem „herzlichen Dank an alle Seenotretter*innen“ verknüpft geht konkret ein Euro pro verkauftem Buch an das Projekt „Cap Anamur“ der Deutschen Not-Ärzte.

Follow@kikuheinz

Meerseelenallein
Text: Sonja Katarina Brauner
Bilder: Eiblin Koch
Übersetzung ins Englische: Karen Diehl
Übersetzung ins Arabische: Margareta Wetchy und George Soued
Übersetzung in Farsi: Anahita Tasharofi-Alteirac
50 Seiten
Ab 8 Jahren
Verlag: Lovetheworldbooks
20,50 € - 1 €/Buch geht an das Seenotrettungs-Projekt Cap Anamur

lovetheworldbooks

cap-anamur

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.