© FOTOKERSCHI.AT/WERNER KERSCHBAUM

Wirtschaft
05/13/2021

MAN Steyr: „Wenn ich einen Namen nenne, wird der kaputt geschossen“

Gewerkschafter Alois Stöger bringt neue Interessenten für MAN Steyr ins Spiel.

von Kid Möchel, Dominik Schreiber

Seit seinem Auftritt in der ZIB 2 vom vergangenen Freitag, bei dem er sein adaptiertes Übernahmeangebot für MAN Steyr präsentierte, gibt sich der Investor Siegfried Wolf bedeckt. „Zwischen den Betriebsräten und Siegfried Wolf wurde vereinbart, dass man den Prozess, der jetzt starten soll, in den Medien nicht kommentiert“, sagt Wolfs Sprecher Josef Kalina.

Laut Gewerkschaftssekretär Alois Stöger (Proge) soll Wolf der Belegschaft seine aktuellen Pläne noch nicht offengelegt haben. „Ich hätte gern von Herrn Wolf etwas Schriftliches auf dem Tisch liegen, dann werden wir ganz ernsthaft damit umgehen“, sagt Stöger zum KURIER. „Ich habe mit Herrn Wolf schon viele Stunden verhandelt, aber man muss die Rahmenbedingungen festlegen. Nur zu sagen, ich übernehme 1.250 Arbeitsplätze, ist zu wenig.“

Auseinandersetzung

Doch neben Wolf kommen neue Interessenten ins Spiel. „Es gibt unterschiedliche Interessenten, die Ideen haben, wie man mit dem Standort umgehen kann“, sagt Stöger. „Näheres kann ich noch nicht sagen. Wir sind in einer Auseinandersetzung mit MAN und VW. Wenn ich einen Namen nenne, wird der in dem Moment kaputt geschossen.“

Indes nahm Stöger als ÖGB- und MAN-Betriebsratsvertreter am Mittwoch an der Sitzung der staatlichen Wirtschaftskommission und an den Sozialplanverhandlungen teil. Die Kommission tagt unter Vorsitz eines Vertreters des Wirtschaftsministeriums.

Die Kommission prüft per Gutachten, ob der Einspruch des Betriebsrats gegen die MAN-Schließungspläne gerechtfertigt ist oder nicht. Nur ist dieses Gutachten am Ende nicht bindend.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.