Style
26.07.2017

Hautpflege: Warum die 3-Sekunden-Regel wichtig ist

Koreanerinnen schwören auf eine simple Methode, um die Effektivität ihrer Produkte zu erhöhen.

Kleinigkeiten können einen großen Unterschied machen - auch in der Hautpflege. Das wissen vor allem Koreanerinnen, deren Gesichtspflege-Ritual aus bis zu zehn Schritten besteht (

mehr dazu hier
), und die auf der ganzen Welt für ihren makellosen Teint bewundert werden.

Schnell die Creme auftragen

Neben der Auswahl der für den Hauttyp passenden Produkte legen Frauen aus Asien einen großen Fokus auf die Auftragetechnik. Hier kommt die 3-Sekunden-Regel ins Spiel.

Diese besagt, dass man nach der Reinigung der Haut das Serum oder die Creme innerhalb von wenigen Sekunden auftragen soll. Der Grund: Die noch leicht feuchte Haut kann das Produkt so viel besser aufnehmen. Wer erst nach 15 Minuten seine bereits vollständig trockene Haut einschmiert, erzielt laut Experten nicht die besten Resultate.

"Ähnlich wie ein Schwamm saugt trockene Haut Feuchtigkeit auf", verrät Rabbia Aslam, ärztliche Direktorin im HC MedSpa in London, im Interview mit Byrdie. "Wenn dieser Schwamm (in diesem Fall die Haut) feucht ist, wird er noch mehr Feuchtigkeit absorbieren und speichern." Oberstes Ziel: ein Maximum der wertvollen Inhaltsstoffe von Gesichtspflege-Produkten soll durch die oberste Hautschicht dringen.