© EPA/DANIEL PEREZ

Stars
05/09/2021

Sarah Ferguson: Unterstützung für Herzogin Meghan

Die Herzogin von York lobte Meghans Vorhaben, ein Kinderbuch zu veröffentlichen, in hohen Tönen.

Nicht viele Royals haben sich seit ihrem Rücktritt aus dem Königshaus wohlwollend über Herzogin Meghan geäußert. Das Verhältnis der Sussexes zu Prinz Charles und dem Herzopgaar von Cambridge gilt als angespannt. Die Kluft soll durch Meghans und Harrys Oprah-Interview zudem noch tiefer geworden sein.

Prinzessin Eugenie, die jüngste Tochter von Prinz Andrew und Sarah Ferguson, soll mittlerweile das einzige Mitglied der Royal Family sein, zu dem Meghan noch Kontakt hat.

Sarah Ferguson lobt Meghans Kinderbuch

Doch auch Eugenies Mama, die Herzogin von York, hält der ehemaligen Schauspielerin die Stange. Nachdem bereits Prinz Harry eine enge Freundschaft zu seiner Cousine, Eugenie, verband, scheinen sich auch Meghan und Sarah Ferguson angenähert haben. Als Harry anfing, Meghan zu treffen und sie seiner Großmutter, der Königin, vorstellte, war es Sarah, die sie unter ihre Fittiche nahm und der ehemaligen Schauspielerin ihren typischen tiefen Knicks beibrachte.

Nachdem die Herzogin von Sussex ihr Kinderbuch "The Bench" angekündigt hat, wurde sie von "Fergie" in hohen Tönen gelobt.

Meghans Buch erzählt vom engen Band zwischen Vater und Sohn - gesehen durch die Augen einer Mutter. Inspiriert wurde sie von ihrem Ehemann Harry und ihrem Sohn Archie, so die Herzogin von Sussex in einer Mitteilung über ihr Kinderbuch, das am 8. Juni erscheinen soll.

Bei der Vermarktung ihres Buches bekam Meghan nun Unterstützung von Ferguson. Gegenüber der Daily Mail kam die 61-Jährige auf die anstehnde Veröffentlichung von Meghans Kinderbuch zu sprechen. Die ehemalige Frau von Prinz Andrew, die selbst mehrere Bücher geschrieben hat, erklärte, dass "sich hinzusetzen und hart zu arbeiten, um ein Buch egal welchen Genres zu schreiben, unterstützt und respektiert werden sollte".

Ihr selbst sei die Alphabetisierung im Allgemeinen ein großes Anliegen. Sie möchte Frauen außerdem dazu ermutugen, "sich in ihr kreatives Selbst zu vertiefen und ein Buch herauszubringen."

"Fergie" ist schon länger erfolgreich als Kinderbuchautorin tätig: So wurden ihre "Budgie"-Kinderbücher um einen kleinen blauen Hubschrauber für das britische Fernsehen als Zeichentrick-Serie umgesetzt wurden. Im August soll zudem ihr historischer Roman "Her Heart for a Compass" (Ihr Herz als Kompass) erscheinen.

"Ich habe in 30 Jahren 74 Bücher geschrieben, aber dieses ist etwas Besonderes, da es während der Pandemie geschrieben wurde und mein erster historischer Roman ist", sagte sie sie nun über ihr neues Buch, "etwas, auf das ich seit 15 Jahren gewartet habe."

Auch Meghan, die derzeit ihr zweites Kind erwartet, soll Quellen zufolge nicht ausschließen, eines Tages auch Bücher für Erwachsene zu schreiben. Das Mache sie aber vom Erfolg ihres Debüts abhängig. 

 
eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.