© REUTERS/POOL

Stars
03/03/2021

Einziges Mitglied der Königsfamilie, zu dem Meghan noch Kontakt hat

Wirklich eng soll Herzogin Meghan nur noch mit einem Familienmitglied der Royal Family sein.

Lange hielt es Herzogin Meghan nicht am Hof des britischen Königshauses aus. Keine zwei Jahre nach der Hochzeit der ehemaligen Schauspielerin und Prinz Harry gaben die beiden bekannt, als ranghohe Mitglieder der Royal Family zurückzutreten. Und ein Jahr nach dem sogenannten "Megxit" ist klar: Das Herzogspaar von Sussex wird nicht mehr zu seinen royalen Pflichten zurückkehren.

Meghan: Nur noch Kontakt zu Eugenie

In Kalifornien haben sich Prinz Harry und seine Ehefrau zusammen mit ihrem Sohn Archie ein neues Leben aufgebaut. Zuvor wurde von der britischen Boulevardpresse und Royal-Experten immer wieder kolportiert, dass Meghan mit ihrer Schwägerin Kate nie so richtig warm geworden ist. Inzwischen gilt auch Harrys Verhältnis zu seinem Bruder William und dessen Frau als unterkühlt. Viel Kontakt sollen die beiden nicht mehr haben. "Wir sind im Moment sicherlich auf unterschiedlichen Wegen", hatte Harry die Situation vor einiger Zeit kommentiert.

Ein Familienmitglied der Königsfamilie soll Herzogin Meghan jedoch sehr wohl ans Herz gewachsen sein. Prinzessin Eugenie pflegt nicht nur zu ihrem Cousin Harry eine enge Beziehung. Sie ist einem Insider zufolge das "einzige Mitglied" der königlichen Familie, dem Meghan noch nahe steht.

Die Herzogin von Sussex und die Enkelin der Königin pflegen Berichten zufolge trotz "Megxit" eine enge Freundschaft. Trotz kursierenden Gerüchten um eine angebliche Rivalität zwischen den beiden Frauen sollen Meghan und Eugenie enge Vertraute geworden sein.

Was die beiden besonders zusammengeschweißt haben soll, sei das Mamasein. Eugenie ist im Februar dieses Jahres zum ersten Mal Mutter geworden. Herzogin Meghan gab am Valentinstag bekannt, ihr zweites Kind zu erwarten. Ihre Schwangerschaften hätten Meghan und Eugenie einander noch näher gebracht, behauptet eine palastnahe Quelle gegenüber Us Weekly.

Die Ex-Schauspielerin und die Queen-Enkelin seien zwar "ein untypisches Paar", sie wären aber auch nach dem Rücktritt der Sussexes in Kontakt geblieben.

Doch nicht nur die Babyfreuden haben die Prinzessin und die Herzogin gemeinsam: Beide haben im Jahr 2018 in der St. George's Chapel in Windsor Castle geheiratet. Meghan traute sich im Mai, Eugenie ehelichte Jack Brooksbank fünf Monate später. Eigentlich hätte die Tochter von Sarah Ferguson schon wesentlich früher vor den Traualtar treten sollen, sie musste Prinz Harry und Meghan damals jedoch den Vortritt lassen und ihre Hochzeit verschieben.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.