Apulien

© Tui/Florian Albert

Reise
09/27/2019

4 Orte: Wo Sie jetzt den Sommer verlängern können

Nicht alle sind begeistert vom bunten Herbstlaub. Vier Orte, an denen Sie jetzt noch Sonne tanken und die Meeresluft genießen können.

von Caroline Kaltenreiner

Apulien

Mildes Klima und Temperaturen über 20 Grad erwarten Urlauber in den kommenden Wochen in Apulien, die Badesaison ist für gewöhnlich in der zweiten Oktoberhälfte vorbei, zu erleben gibt es aber auch danach noch genug.

Ob das bei Touristen sehr beliebte Trulli-Dorf Alberobello, das ruhigere, aber romantische Rund-Dorf Locorotondo, das auf drei Hügeln angesiedelte Ostuni oder die  Barockstadt Lecce: die Orte in Apulien haben alle ihren eigenen Charme.

Wer jetzt hier ist, sollte auch ans leibliche Wohl denken: Besuchen Sie eine Olivenölbauern und decken Sie sich hochwertigem grünen Gold für zu Hause ein, kosten Sie sich durch die Proben der Weinbauern - vor allem Rotweinliebhaber kommen auf ihre Kosten. Und die Speisen, die ihren Ursprung in der "Armen-Leute-Küche" haben, müssen alle probiert werden. 

Kreta

Temperaturen über 30 Grad können mit etwas Glück im Oktober auf Kreta genossen werden, selbst die Wassertemperatur liegt meist noch bei 23 Grad. Tauchen und Schnorcheln sind also kein Problem. Die durchschnittlichen Tagestemperaturen sind ideal zum Radfahren, Wandern oder Golfen. Bei einer Bootsfahrt zur Insel Spinalonga zeigt sich die Mirabellobucht von ihrer schönsten Seite.

Sollte es doch einmal regnen bleibt Kulturinteressierten ein Besuch im Archäologischen Museum in Iraklio. Sehenswert ist das Lassithi-Plateau im Herzen Kretas. Dort wird die Landschaft seit jeher von Windmühlen geprägt, die das Grundwasser abzapfen, um es auf die umliegenden Felder zu pumpen. Oder der Palast von Knossos, der als wichtigstes Zeugnis der ersten europäischen Hochkultur gilt.

Korsika

Der Ansturm auf Strände und Unterkünfte ist jetzt vorbei, aber normalerweise kann man auf Korsika bis Mitte Oktober im Meer baden. Für Wanderer beginnt eine besonders schöne Zeit, es ist nicht mehr so heiß, wenn sich das Laub der Buchen- und Kastanienwälder bunt verfärbt und die Wege sind im Gegensatz zum Frühjahr sicher schneefrei.

Das Savoir Vivre lässt sich besonders im kleinen Hafenort Saint-Florent genießen. Malerisch zwischen dem Kap von Korsika und der fast unbewohnten Küstenlinie der Désert des Agriates gelegen, gilt als das korsische Saint-Tropez.

Zypern

Das Klima auf Zypern ist ideal für eine Sommerverlängerung. Erst ab dem Spätherbst wird es spürbar kühler, Baden ist Mitte Oktober noch gut möglich. Wenn die Massen die Insel verlassen haben, ist die beste Zeit für Genießer. Köstlich, die Meze-Kultur! Alle Speisen werden in die Mitte des Tisches gestellt, jeder greift nach Lust und Laune zu.

Im Landesinneren ist es zwar kühler, die Temperaturen sind aber ideal für Aktivurlauber, Kultur gibt's etwa bei den Königsgräbern und altertümlichen Mosaiken in der Nähe von Paphos zu bewundern.