Zurück zu alter Blüte? Der neue britische Premier bei einer Rede im Industriemuseum in Manchester. 

© APA/AFP/AP/RUI VIEIRA

Politik Ausland
07/29/2019

Boris Johnsons gefährlicher Poker mit dem harten Brexit: Blufft er, oder nicht?

Großbritannien soll notfalls ohne Abkommen aus der Union austreten. Die wichtigsten Antworten zum "No-Deal-Brexit".

von Karoline Krause-Sandner, Hermann Sileitsch-Parzer

Boris Johnson weiß hoch zu pokern. Und kaum jemand in Brüssel kann einschätzen, ob er blufft oder nicht. Der Mann will raus aus der EU. Koste es, was es wolle. Und damit trifft er einen Nerv. Denn die Briten haben das ewige Gezerre um den Brexit satt. Wie gut sind die Karten des neuen Premiers wirklich? Der KURIER beantwortet die wichtigsten Fragen.

Johnson sagt, er will den Brexit auf jeden Fall am 31. Oktober durchziehen. Ist der Austritt durch seine Bestellung realistischer geworden?