© Freiraum

10 neue Restaurants
04/06/2016

10 neue Restaurants

Verschaffen Sie sich einen Überblick über die Eröffnungen der vergangenen Wochen.

Rollercoaster, 1020 Wien

Nicht Kellner bringen imRollercoaster im Wiener Prater das Essen an den Tisch, sondern es gleitet via Hochschaubahn zu den Tischen. Dazu gibt es eine Sound-Lichtshow. Die Küche steht bei dem Entertainment-Konzept von Michael Mack leider nicht im Mittelpunkt. Der Pulled Pork Burger mit Pommes kommt auf 13,95 Euro, Tagliatelle mit Rucola-Pesto auf 8,95 Euro. Trinkspiele- und aktionen sollen für volles Haus sorgen.

Info: Rollercoaster, Riesenradplatz 6 / Top 1A (über Madame Tussauds), 1020 Wien, Montag bis Sonntag 11 bis 23 Uhr

Aragwi, 1070 Wien

Madiani, Café Ansari,Satrapezo und nun dasAragwi – die Wiener scheinen an der georgischen Küche Gefallen zu finden. Im Mittelpunkt dieser stehen kräftiger Käse, dicke Suppen, Teigtaschen, Fleisch, Walnüsse und Granatapfel. Im neuen Aragwi setzt Nana Anchabadze auf Klassiker wie Borschtsch (8,7 Euro) und Chatchatpouri (ab 10,50 Euro), georgische Fladenbrotspezialitäten.

Info: Aragwi, Neustiftgasse 3, 1170 Wien, Montag bis Freitag 11 bis 24 Uhr, Samstag und Sonntag 12 bis 2 Uhr

Junn, 1010 Wien

Asiatisches Streetfood beim Ronacher Theater: Die Karte richtet sich nicht nur der Preise wegen an ein jüngeres Publikum und würde zum Naschmarkt wohl besser passen. Auf der Karte stehen Asiens Klassiker wie Bao Burger, Dim Sum oder Maki-Rollen.

Info: Junn, Seilerstätte 14, 1010 Wien, Dienstag bis Donnerstag 11:30 bis 23 Uhr, Freitag und Samstag 11:30 bis 1 Uhr

Da Ferdinando, 1130 Wien

Mario Siani – einer der besten Pizzaioli in Wien – steht hinter den Kreationen im Da Ferdinando. Wie im Pizza Quartier setzt der Italiener auf Pizza-Sauerteig. Der Schwerpunkt der Speisekarte liegt auf Pizzen, deren Preise liegen zwischen 7,5 Euro und 13,8 Euro. Aus dem Steinofen gibt es auch Süßes wie eine Nutella-Mascarpone-Calzone.

Info: Da Ferdinando, Hietzinger Hauptstraße 26, 1130 Wien, Montag bis Sonntag 8 bis 23 Uhr

freiraum coffeeshop, 1220 Wien

Die beiden Gastronomen Christoph Wagner und Sascha Adzic haben vor wenigen Tagen ihren zweiten freiraum-coffeeshop-Standort im Donau Zentrum aufgemacht. Neben dem Standort Mariahilferstraße und dem neueröffneten im Donau Zentrum wird das Pop-Up-Lokal in der Herrengasse ab Juni ein fixer Standort. Das Konzept bleibt gleich: Neben frisch aufgebrühtem Kaffee aus eigener Röstung stehen gefüllte Pitas, Salate und Quiches, selbt gemachte Eistees und selbst gemachtes (veganes) Eis auf der Karte. Zudem gehen Wagner und Adzic mit dem "freiraum Golden Vienna Lager" unter die Brauer.

Info: freiraum coffeeshop, Donau Zentraum (beim Hautpeingang), 1220 Wien, Montag bis Freitag 9 bis 20 Uhr, Samstag 9 bis 18 Uhr

Mozart's, 1150 Wien

Rund um den Gürtel müssen Nachtschwärmer nicht mehr den nächstbesten Würstelstand suchen: Das behutsam renovierte 100-jährige Mozartstüberl – jetztMozart's– serviert nun die ganze Nacht Burger und Tiroler Schmankerl wie Kaspressknödel, Kasspätzle oder Speckknödel.

Info: Mozart's, Haidmanngasse 8, 1150 Wien, Montag 18 bis 00 Uhr, Dienstag bis Samstag 18 bis 06 Uhr, Sonntag 18 bis 00 Uhr

Amador's Wirtshaus und Greißlerei, 1190 Wien

Nein, der Begriff Wirtshaus trifft auf das Restaurant des deutschen SternekochsJuan Amadornicht zu. Schon allein das Ambiente ist weit entfernt von österreichischer Schitzel-Kultur: Als Tapas kredenzt er beispielsweise "Mannheimer Schweinsbraten, Pa amb oli (Brot mit Öl), Caesar Salad" und "Taschenkrebs, Erbsen, Ziegenkäse, Olivenkrokant". Der Menüpreis beträgt 125 Euro.

Info: Amador's Wirtshaus und Greißlerei, Grinzingerstraße 86, 1190 Wien, Wirtshaus: Mittwoch bis Samstag 18 bis 24 Uhr, Greißlerei: Dienstag bis Samstag 10 bis 22 Uhr, am Sonntag werden Restaurant und Greißlerei zu einem Bereich: 11.30 bis 18 Uhr

Lisboa Lounge Dine & Wine, 1040 Wien

Eine wirklich feine Tapas-Bar ist die portugiesischeLisboa Lounge im Freihausviertel geworden: Hugo Silva ist mit seiner Tapas-Bar Pessoa Lounge aus Favoriten weg gezogen und hat sich nahe des Naschmarkts vergrößert. Neben den unwiderstehlich guten Puddingtörtchen finden sich mediterrane Spezialitäten wie flambierte Chouriço (6,8 Euro), Oktopussalat (6,50 Euro) oder Knoblauchgarnelen (12 Euro) auf der Karte.

Info: Lisboa Lounge Dine & Wine, Mühlgasse 20, 1040 Wien, Montag bis Freitag 11 bis 00 Uhr, Samstag 18 bis 00 Uhr (warme Küche bis 22 Uhr)

Rezeption, 1020 Wien

Und wieder ein nettes Frühstückslokal am Karmelitermarkt: Über dasGrätzlhotel haben unsere Kollegen in der Reise bereits berichtet – das Frühstück wie den "Flotten Hausmasta" (Espresso, Butterkipferl) gibt es um wohlfeile 2,90 Euro. Das "Beamtenfrühstück" (Frittatensuppe oder Ham & Eggs, Räucherlachs mit Kren und Sauerrahmdip, Paradeissaft und ein Reparatur-Pfiff mit Gebäck) um 8,20 Euro. Am Sonntag gibt es Brunch.

Info: Zur Rezeption, Große Sperlgasse 6, 1020 Wien, Samstag und Sonntag von 9 bis 18 Uhr

Brasserie The Bank, Park Hyatt, 1010 Wien

Das Park Hyatt hat sein kulinarisches Angebot neu aufgestellt: Demnächst eröffnet das neue Cafe am Hof. Schon jetzt lässt es sich in derBrasserie fein frühstücken. Der Eingangsbereich für die neue Brasserie befindet sich nun in der Bognergasse, das Foyer des Hotels muss nicht mehr durchquert werden.

Info: Brasserie The Bank, Bognergasse 4, 1010 Wien, Frühstück: Montag bis Freitag von 6:30 Uhr bis 10:30 Uhr, Samstag und Sonntag von 6:30 bis 11 Uhr