Genuss
20.11.2017

Eingemachtes: Die Einmacherin eröffnet

Start-up-Gründerin Alexandra Jarolim eröffnet in Wien-Ottakring ein Geschäftslokal, in dem sie nicht nur ihre Einmachgläser zubereitet, sondern diese auch zum Verkauf anbietet. Und für hungrige Kunden gibt es ein Tagesgericht.

Alexandra Jarolim hat sich ihren Traum erfüllt und verkauft ab jetzt ihre Produkte in einem Geschäft in Wien-Ottakring: Dort wird "Die Einmacherin" nicht nur für ihre Caterings vorkochen, sondern auch ihre Einmachgläser befüllen und verkaufen. Bisher konnte man Eingemachtes wie Rillettes (6,90 Euro), Aufstriche (6,50 Euro), Pestos (7,90 Euro) oder Sirups (6,50 Euro) im Webshop oder zum Beispiel im Delikatessengeschäft Thum erstehen.

Im Gastraum des Lokals sollen künftig Verkostungen stattfinden, außerdem soll er für private Bewirtung durch Jarolim gebucht werden können. Termine für die thematisch variierenden Events gibt die Einmacherin auf ihrer Homepage bekannt.
Geöffnet hat Jarolim an zwei Tagen in der Woche, an denen sie ein saisonal wechselndes Tagesangebot zubereitet: "Donnerstags backe ich immer Brot, da ist auch das Geschäft geöffnet. Natürlich werde ich an diesem Tag immer Gerichte anbieten, zu denen mein frisch gebackenes Brot besonders gut schmeckt. In der kalten Jahreszeit können das herzhafte Suppen sein, zum Beispiel eine saisonale Kürbiscreme-Suppe mit gerösteten Chili-Kürbiskernen. Im Sommer gibt es dann frische Salate."

Alle Speisen bietet die Köchin und Biersommelière auch zum Mitnehmen an.

Info: Die Einmacherin, Ottakringer Straße 172, 1160 Wien, Eröffnung am 22. November 14 bis 20 Uhr, Dienstag 10 bis 19 Uhr, Donnerstag 10 bis 19 Uhr