WIEN: SSCHUSSABGABE BEI BANKÜBERFALL IN DONAUSTADT - EIN VERLETZTER

© APA/HANS KLAUS TECHT / HANS KLAUS TECHT

Chronik Wien
04/09/2020

Bankraub mit Coronamaske in Wien: Polizei sieht Mordversuch

Mann mit Maske schoss Frau gezielt an: 5000 Euro für Hinweise. Auffälliges Fluchtfahrad.

von Konstantin Auer

Vergangenen Freitag hat ein unbekannter Mann mit Mundschutz eine Bawag-Filiale am Rennbahnweg in Wien-Donaustadt ausgeraubt. Dabei soll der Verdächtige die Kunden in der Bank aufgefordert haben, sich hinzulegen. Eine Frau wollte aus dem Foyer der Bank flüchten - der mutmaßliche Täter soll ihr in den Rücken geschossen haben. 

++ HANDOUT ++ WIEN: POLIZEI VERÖFFENTLICHTE FOTO VON BANKRÄUBER NACH BRUTALEM ÜBERFALL

Da es sich laut Videoaufnahmen um einen gezielten Schuss handelte, ermittelt das Landeskriminalamt nun wegen versuchten Mordes. Das Opfer befindet sich laut Polizei auf dem Weg der Besserung. "Aus aktueller Sicht kann von einer vollständigen Genesung ausgegangen werden", teilt die Polizei mit.

Flucht-Fahrrad gefunden

Nach der Tat soll der mutmaßliche Bankräuber mit Bargeld in unbekannter Höhe auf einem Fahrrad geflüchtet sein. Der Mann hatte das Rad laut Polizei in unmittelbarer Nähe der Bank in der Franz-Eduard-Matras-Gasse an einem Verkehrsschild versperrt abgestellt. Er musste nach der Tat das Fahrradschloss wieder entsperren, um flüchten zu können.

Die Polizei fand das Rad noch am Tag der Tat in der Markomannenstraße in Wien-Donaustadt. Beim Fahrrad handelt es sich um ein Verleihrad mit der Aufschrift „Hochschaubahn“, das 2015 aus dem Wiener Prater gestohlen wurde.

Zwei auffällige Fahrradschlösser und die blaue Fahrradbeleuchtung gehören nicht zur ursprünglichen Ausstattung und wurden nachgerüstet. Die Polizei bittet nun um Hinweise darüber, wer in den vergangenen Jahren mit diesem Fahrrad gesehen wurde und wo diese Fahrradschlösser gekauft wurden. Etwaige Zwischenbesitzer des Fahrrads werden gebeten, sich beim Kriminalamt zu melden. 

Die Wiener Wirtschaftskammer hat für Hinweise, die zum Täter führen, eine Belohnung von 5.000 Euro ausgeschrieben. Hinweise (auch anonym) können unter der Telefonnummer 01-31310-33800 abgegeben werden.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.