Chronik Österreich
04/10/2020

Nachrichtenüberblick: Die wichtigsten Themen des Tages

0,33 Prozent der Österreicher infiziert, Keine Toleranz für Förderbetrug, Erntehelfer eingeflogen

Guten Abend aus der KURIER-Redaktion,

heute mit einem Update zu den wichtigsten Entwicklungen in der Corona-Krise - zusammengestellt von Elisabeth Hofer.

  • Stichprobe: 0,33 Prozent der Österreicher infiziert
    Das entspricht 28.500 Menschen. Es sind aber bis zu 67.400 möglich (mehr dazu hier)
     
  • Harte Blümel-Ansage: "Null Toleranz bei Fördermissbrauch"
    Arbeiterkammer warnt vor schwarzen Schafen bei Kurzarbeit. Finanzminister will Missbrauch scharf verfolgen (mehr dazu hier).
     
  • Corona-Videotagebuch: "Was man sieht, ist schrecklich"
    Im sechsten und letzten Teil berichtet der Epidemiearzt von einer Corona-Patientin im kritischen Zustand. So manch anderen erschüttert die Lage in schwer betroffenen Ländern (mehr dazu hier).
     
  • New York bestattet Corona-Tote vorerst auf schauriger Insel
    Auf der "Hart Island" befindet sich ein riesiger, anonymer Friedhof - der nun wegen der Corona-Krise erweitert wird (mehr dazu hier).
     
  • Erste Erntehelfer aus Rumänien eingeflogen
    Eurowings und Tuifly bringen Arbeiter für Spargelernte. Einigung über 80.000 Saisonkräfte (mehr dazu hier)
     
  • Zahlen: Aktueller Stand (10.04.2020, 15:00 Uhr): 13.492 Fälle, nach Bundesländern: Burgenland (253), Kärnten (373), Niederösterreich (2.206), Oberösterreich (2.100), Salzburg (1.152), Steiermark (1.484), Tirol (3.163), Vorarlberg (809), Wien (1.952). 

Heute in KURIER Plus

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.