Chronik Österreich
12/09/2019

Nachrichten-Überblick: Die wichtigsten Themen des Tages

Österreich ist Europameister im Zubetonieren; Heute tagen die SPÖ-Gremien, um einen Weg aus der Krise zu finden; Warum die neuen Stromzähler zu Klagen führen; Wie die Reform der Finanzverwaltung vonstatten geht und der Mythos weißer Weihnachten.

Guten Morgen...

... aus dem KURIER-Newsroom. Wir melden uns an dieser Stelle mit den wichtigsten Themen des Tages. 

Wenn Sie via Newsletter informiert bleiben wollen, dann melden Sie sich doch für den "Weckruf" von unserer Chefredakteurin Martina Salomon an - mehr dazu hier

Was heute wichtig ist

  • Österreich ist Europameister im ZubetonierenDie Zersiedelung in Österreich hat weitreichende Konsequenzen: Mehr Verkehr, mehr Bodenverbrauch, weniger Grünland und Agrarflächen, sowie weniger Biodiversität. Täglich wird laut Hagelversicherung eine Fläche von rund 16 Fußballfeldern verbaut (hier weiterlesen).

  • SPÖ in tiefer Krise – die Anhänger sind gespalten. KURIER/OGM-Umfrage: SP-Wähler sehen keine Schuld bei Rendi-Wagner, sind bei der Frage "Ablöse oder Verbleib?" aber gespalten. Für heute hat die SPÖ ihre Gremien zusammengetrommelt, um die schwierige Lage der Partei zu beraten (zum Artikel).
     
  • Erste Klage wegen neuer Stromzähler. Smart Meter: Energieversorger tauschen Messgeräte aus. Einige Betroffene fühlen sich dadurch ausspioniert (mehr Infos).
     
  • Reform: Nur ein Finanzamt für ganz Österreich. Die Finanzverwaltung soll effizienter werden, auch weil die Hälfte der Beamten in Pension geht. Wirtschaftsprüfer sind alarmiert (zum Bericht).
     
  • Der Mythos weißer WeihnachtenDie Chance auf Schnee am 24.12. hat sich seit den 1980er-Jahren halbiert – aber sie besteht nach wie vor (mehr dazu hier).

Wetter

Meist wolkig, zeitweise Regen: Von Norden her breitet sich ab den frühen Morgenstunden Regen aus, die Schneefallgrenze liegt dabei zwischen 1200 und 1600m. Anfangs kann es lokal in Senken und Tallagen vorübergehend leichten gefrierenden Regen geben. Wo es frostig ist, seien Sie bitte vorsichtig unterwegs - Glatteisgefahr. Zum Teil ist auch mit dichtem Nebel zu rechnen. Am Nachmittag liegt der Niederschlagsschwerpunkt alpensüdseitig sowie im Westen. Die Schneefallgrenze bewegt sich dabei um 1200m, sinkt aber gegen Abend von Westen her weiter ab. Dabei frischt auch der Westwind in Vorarlberg lebhaft auf. Tageshöchsttemperaturen 0 bis 10 Grad.

Was über Nacht passiert ist

  • Debatte beendet: Hacker klar gegen Bettelverbot in Wien. Der Sozialstadtrat ist weiterhin dagegen, dass Bettler als Geschäftsmodell missbraucht werden (zum Artikel).

  • Finnland bekommt 34-Jährige als Regierungschefin. Die bisherige Verkehrsministerin Sanna Marin folgt auf den zurückgetretenen Antti Rinne (mehr Infos).

  • Neuseeland: Mehrere Vermisste nach Vulkanausbruch. Rund 100 Touristen sollen sich zum Zeitpunkt der Eruption auf oder rund um den Vulkan aufgehalten haben (mehr dazu hier).

  • Wiener Derby: "War wie Champions League gegen Regionalliga". Nach dem 2:2 beim 330. Wiener Derby trauerten sowohl die Austria als auch Rapid einem Sieg hinterher (weiterlesen).

Frage des Tages

Die SPÖ hat für heute ihre Gremien zusammengetrommelt, um die schwierige Lage der Partei zu beraten. Dabei wird ein Sparbudget vorgelegt, das der finanziell angeschlagenen Partei kommendes Jahr einen ausgeglichen Haushalt ermöglichen soll. Ende 2025 soll die SPÖ schuldenfrei sein.

Wir würden in diesem Zusammenhang gerne von Ihnen wissen:

Wir wünschen Ihnen einen guten Start in den Tag und halten Sie auf dem Laufenden.

Ihre KURIER-Redaktion

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.